Österreis

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
k.u.k. Republik Österreis
Königin Flagge
Romy Schneider Einfahrt verboten c
Amtssprache Hochdeutsch (oberhalb von 2500 m ü.M.), Kauderwelsch
Hauptstadt Wien
Staatsform Operettenmonarchie
Regierungschef Gerd Rubenbauer
Staatsoberhaupt Sissi
Fläche nein, Berge
Einwohnerzahl 8.000.000 (ohne in Kellern gefangengehaltene Personen)
Bevölkerungsdichte abhängig von Tages- bzw. Nachtzeit
Ethnien Ötzis, Bergsteiger, Komponisten, Terminatoren, Jodler
Gründung tiefgründig
Währung Euro, früher Schierling
Hauptwirtschaftszweige Tourismus, Friedenskonferenzen
Staatsreligion heurig-weinselig
Nationalhymne Land der Zwerge, Land im Koma
Autokennzeichen A-a
Top Level Domain @

"A.E.I.O.U. - Aller Erd-Reis ist Österreis untertan!"

~ Wahlspruch von Friedrich III.

Österreis ist neben Frankreis eines der letzten Reisanbaugebiete im Mittelpunkt Europas. Es liegt am Rande der Zivilisation, auf welcher Seite davon konnte aber noch nicht abschließend geklärt werden.

Klima

Das österliche Klima ist geprägt durch die vier Jahreszeiten Eiszeit, Trockenzeit, Sommerzeit und Monsunregen. Experten gehen davon aus, daß durch die anstehende Klimakatastrophe mittelfristig mit einer fünften Jahreszeit gerechnet werden muß.

Hitler-Nadelkissen

Der typische Ösi liebt seinen kleinen Braunen. Hoppla, das ist das Nationalmaskottchen.

Politik

Regierungschef von Österreis ist der Reiskanzler. Zur Zeit ist sein Name Werner Feyhnachtsmann von der Red Bull Partei. Über seinen Vorgänger Dr. Adolf Gruselbauer sagte die Frauenministerin Berta von Suppe eins: Beim Schmusen mit dem Gruselbauer wird bei mir die Milch im Busen sauer. Das Parlament heißt Wiener Opernball. Hier gibt es 10 Tanzpaare und eine Jury aus 183 Abgeordneten (der Name ruht daher, dass die Jurymitglieder nach jeder Tanzveranstaltung in einen Aktenschrank abgeordnet werden). Jeden zweiten Dienstag wird getanzt und dies auf einer Skala von eins bis zehn bewertet. Wer die meisten Punkte bekommt, darf bestimmen, was es zu Mittag gibt. Dies entspricht der österreichischen Auffassung von Demokratie. Mehr ist auch nicht nötig, denn dem Österreiser ist generell sowieso "ois wurscht" (alles egal), seit es keinen Kaiser mehr gibt. Einmal im Monat wird der Reiskanzler mit Nudeln beworfen, um ihm seine Treue und Zuneigung zu zeigen. Gewählt wird der Reiskanzler entweder alle fünf Jahre vom "Volk", oder dann, wann es die ÖVP angesichts ihrer Chancen für notwendig erachtet. Das "Volk" ist eine mechanische Vorrichtung ähnlich der Roulettescheibe. Völlig unerwartet ist das Bündnis 1,8 Promille Österreis mit seinem charismatischen alkoholisierten Parteiführer Adolf Haider an der Regierungsmehrheit vorbeigeschrammt. Der Untergang der fortschrittlichen neoliberalen Großen Koalition konnte im letzten Moment abgewendet werden.

Staatsoberhaupt ist der Bundesreisident, der eigentlich überhaupt nichts zu sagen hat und derzeit Heinz Fischer heißt. Er ändert mindestens alle zehn Jahre seinen Namen und seine Identität, um nicht in die geschlossene Anstalt zu kommen. Der Bundesreisident ist hauptverantwortlich für unbefleckte Empfängnis von Staatsbesuchen.

Kutschpferde

Der typische Ösi liebt seinen kleinen Braunen. Hoppla, das ist die Armee.

Verteidigung

Da sich zur Zeit keine Macht der Welt bereit findet, ein unbedeutendes Land wie Österreis anzugreifen, halten sich auch die Verteidigungsanstrengungen in Grenzen. Das große vaterländische Heer stützte sich bis zum ersten Dramaturgenkrieg auf seinen Flottenverband. Nach der Niederlage wurde die Armee zu einem radikal-christlichen Bundesheer nach dem Vorbild der Hisbollah umstrukturiert. Die Bewaffnung besteht hauptsächlich aus Pengwaffen und Buffn. Darüberhinaus wird in den Höhlen des Alpenmassivs der Einsatz streng geheimer Massenvernichtungswaffen vorbereitet. Der tödliche Witz soll heuer an den Besuchern des Opernballs getestet werden. Weiters sichert Österreis seinen wohl recht begrenzten und ohnehin nutzlosen Luftraum mit 18 Papierfliegern (Eurofalter), die den Luftraum leider verlassen müssen um wieder an ihren Faltort zurückzukehren.

Des weiteren existieren mehrere Berichte dass eine Reihe an Rambo angelehnte starke Einzelkämpfer in Planung sind. Die meisten sind zur Zeit, auf Grund strengster Geheimhaltung noch nicht bekannt. Jedoch wurde der erste Prototyp Richard "Mörtl" Lugner wegen seines außerordentlich grausamen Einsatzes seines gefürchteten geistigen Vakuums auch über die Grenzen hinaus bekannt. Allerdings ist er selbst nur ein Auslaufmodell, das auf Basis der bereits in Deutschland oder den USA erfolgreich eingesetzten Modelle wie Gülcan, Verona Feldbusch, Anna Nicole Smith oder Paris Hilton konstruiert worden war.

Arnold Schwarzenegger

Früher hielt sich das Land auch mit Fleischexporten über Wasser. Die meisten Abnehmer haben jedoch inzwischen ein Importverbot verhängt.

Wirtschaft

Österreis ist ein unwirtschaftlich geprägtes Land. Klassisches Nebenprodukt ist der Reis. Seitdem beim nördlichen Anrainer kein Reis mehr angebaut wird (ehemals Deutsches Reis), besitzt Österreis gemeinsam mit Frankreis ein Quasi-Monopol im Reisanbau in Europa. Die bedeutendsten Wirtschaftszweige sind österreisische Autobahnen und Tunnel. Die Einnahmen aus Mautgebühren für begeisterte Österreis-Überquerer und Besucher steigen seit Jahren mit zweistelligen Zuwachsraten. Sie erwirtschaften die größten Überschüsse des Landes. Österreis verfügt darüberhinaus über den bedeutendsten Finanzplatz Europas. Die Wiener Börse verwaltet den gesamten Ostblock von der Donau bis an die Lena.

Haupterwerb der Österreiser ist neben dem Reisanbau und -abbau (Österreis ist das einzige Land der Welt mit einer noch in Betrieb befindlichen Reismine) das Beamtentum. Ca. 97 % der Österreiser sind Beamten. In diese Zahl sind Kinder miteingeschlossen, da in Österreis noch das Erbfolgerecht gilt. Das Kind eines Beamten wird als solcher geboren und hat das Recht auf den Arbeitsplatz des Vaters. Hat dieser mehr als ein Kind, werden aus seinem Job eine der Anzahl seiner Kinder entsprechenden kreiert. Durch dieses System hat Österreis eine durchschnittliche Arbeitslosigkeit von -50 %, was bedeutet, das viele Arbeiten gleich von mehreren Personen gleichzeitig, überschneidend und widersprüchlich erledigt werden.

Größter und einziger Konzern ist Silicon Alps, Kärnten. Das Silikon wird in einem komplizierten Abbauprozess aus der Schmelze der alpenländischen Gletscher- und Geröllmassen gewonnen. Der Konzern ist führend in der Herstellung von Silikon für Implantante sowie Schuhkartonbeilagen und hat eine Niederlassung in Silicon valley, Kalifornien.

Kleiner Brauner

Der typische Ösi liebt seinen kleinen Braunen. Nun aber.

Küche

Böse Zungen behaupten, das österreisische Weltreich sei einzig und allein deshalb entstanden, weil seine feinschmeckerischen Herrscher auf kulinarische Beutezüge gingen. Im Wiener Wald sind die gesammelten Rezepte galizischer, böhmischer, mährischer, ungarischer und balkanischer Herkunft vereinigt. Die österreisische Gastronomie zahlt es mit ihren gesalzenen Preisen all jenen Gourmets heim, die ihnen ihre Ostgebiete genommen haben.

Berühmt-berüchtigt ist die sogenannte Wiener Kaffeehauskultur. Unter diesem Begriff wird das Wirken der Wiener und Prager Boheme subsumiert, die sich den ganzen lieben langen Tag bei einer Tasse Melange im Cafe aufhielt, um den Zerfall der k.u.- k.o. Monarchie abzuwarten.

Bildung

Schule

Eulish 2 03:10

Eulish 2

Eulish, Lektion 1 …

Entgegen der landläufigen Meinung (vor allem in Deutschland) gibt es in Österreis tatsächlich auch Schulen. Als problematisch erweist sich dabei vor allem der Deutschunterricht. Diese Anleitung zum Deutschsein führt zu einer latenten Entfremdung der Bergvölker von ihrer geliebten Wiener Zentralregierung.

Zur Erleichterung der Verständigung gegenüber europäischen Ausländern (besonders auf Baustellen) wird neuerdings zusätzlich EU-Englisch, das so genannte Eulish, gelehrt. Ähnlich dem Oettinger-Englisch ermöglicht dieser spezielle Dialekt internationale Konversation auf hohem Niveau auch dann, wenn man den Boden der Muttersprache nicht verlassen kann oder will.

Universität

Piefke (in akademischen Kreisen auch Deutsche genannt) die in ihrem eigenen Land aufgrund von Unfähigkeit unvorteilhaften Voraussetzungen (siehe Numerus Clausus) zu Recht nicht studieren können, haben zum allgemeinen Entsetzen Unbehagen ein Schlupfloch gefunden, das ihnen Tür und Tor zu Erstürmung Österreisischer Unis öffnete. Beginnend bei den Medizinischen Universitäten ist eine Uni nach der anderen unter der nicht enden wollenden Masse aus dem Norden zusammengebrochen. Brückensprengungen konnten den Ansturm nur zeitweise aufhalten. Letzen Berichten zufolge wurden die Verteidigungs-Perimeter der Uni Wien und Graz überrannt. Den österreisischen Studierenden bleibt nur noch der Mut der Verzweifelten.

Die Regierung - bestehend aus fundamentalistischen Rechts-Christen - hat als Sofortmaßnahme weitere Kürzungen im Bildungsbudget angekündigt. Begründung: "Wenn die letzte Universität verloren geht, ist es vollkommen egal, wenn die österreisischen Studierenden mit untergehen. Wir könnten darüber noch keine Träne weinen, denn sie hätten nichts anderes verdient".

Tourismus

Die beliebtesten Reiseziele sind heuer Esso, BP, OMV, Agip und St.Pölten.

Verwaltungsgliederung

Das Land ist straff organisiert und wird von Landeshauptmännern - auch als Landeskaiser oder Landesfürsten bezeichnet - kommandiert. Ihnen untergeordnet sind die Bezirkshauptmänner.

Tipp
Im Burgenland, im Burgenland
sind viele Laster unbekannt.
(Nur Habsucht, Völlerei und Neid,
die kennt man dort seit ein'ger Zeit)

Bundesländer

Kolonien

Städte und Gemeinden

Saiga Hons,

Bevölkerung

Der sympathische Vielvölkerstaat setzt sich in den Jahreszeiten Sommer, Frühling und Herbst aus mehreren urigen Bergvölkern, die zumeist nicht des T's und des P's mächtig sind, im Winter zu 70% aus Piefkes, in Deutschland unter der Bezeichnung "Deutsche" bekannt, sowie zu 20 Prozent aus Serben & Russen zusammen (dieses demografische Phänomen wurde in der mehrteiligen cineastischen Dokusoap "Die Piefke- Saga" hinlänglich dokumentiert). Österreis weist die höchste Selbstmordrate der Welt auf, was die Bevölkerung aber dank ihres sprichwörtlichen schwarzen Humors auf die leichte Schulter nimmt.

Reiche und Arme

Vermögende Mitmenschen heißen im Volksmund Österreicher, die minderbemittelten kommen mit der Bezeichnung Österarme zurecht, welche wiederum nicht mit den Mitgliedern der Österarmee verwechselt werden dürfen.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Österreis beträgt zur Zeit (2006) bei den Frauen 105,7 Jahre, bei den Männern 53,2 Jahre, bei den Bergsteigern 47,8 Jahre und bei den Magistern 98,5 Jahre (im Vergleich 1998: 97,7 Frauen, 61,2 Männer, 63,5 Bergsteiger und 98,5 Jahre bei den Magistern, unsterblich sind lediglich die Hofräte). Die Kindersterblichkeit beträgt 8,15 %. siehe auch: Österreichisches Gesundheitssystem. Einer der gefährlichsten natürlichen Feinde des Österreisers ist der alpine Reiswolf, der zunächst ausgestorben schien, jetzt aber wieder auf dem Vormarsch ist.

Schumi-Lauda

Niki Lauda, bekannstestes Boxenluder des Landes.

Österreiser Persönlichkeiten

Nachbarländer

siehe auch


Staaten in Europa
Großmächte: Andorra | Bayern | DDR | Estland | Finnland | Irland | Island | Lettland | Litauen | Luxemburg | Monaco | Schweiz | Ungarn
Rechtsextreme panslawistische Staaten: Bulgarien | Kroatien | Polen | Russland | Serbien | Slowakei | Slowenien | Sudetenland | Tschechien | Ukraine | Weißrussland
Geheime Untergrundstaaten: BRD | Holland | Isle of Man | Isle of Woman | Neukölln | Norwegen | Ostdeutschland | Schweden | Sowjetunion | UdSSR | Uranien
Schurkenstaaten: Albanien | Deutschland | Frankreich | Fürstentum Liechtenstein | Gibraltar | Griechenland | Israel | Luxemburg | Portunesien | Rumänien | Vatikan
Existenz nicht bestätigt: Belgien | Bosnien und Herzegowina | Europäische Union | Kekkoslowakei | Kosovo | Österreich | Ehemaliges Jugoslawien | Schottland
Irrelevante Staaten: England | Italien | Lappland | Irgendwas mit M | Malta | Niederlande | Nordirland | San Marino
Sonstige: Antideutschland | Atlantis | Dänemark | Deutsche Demokratische Diktatur | Mazedonien | Moldawien | Molwanien | Montenegro | Portugal | Spanien
Nicht in Europa, aber in der Liste: Kasachstan | Türkei

Spezialprojekte
projects