AIDS

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

AIDS ist eine durch ein Virus übertragene Krankheit, die im Volksmund auch als "Aus ists mit den Schwulen-Virus" bezeichnet wird.

[Bearbeiten]

Das AIDS Virus löst eine tödliche Schädigung des Immunsystems aus und wird von den Krankenkassen als "der lustvollste Weg" zum Sozialkassenverträglichen Frühableben beworben. Es wird durch Geschlechtsverkehr, Bluttransfusion, Tröpfcheninfektion oder speziell geschulte afrikanische Liebesdamen erworben. Der Erreger nistet sich nach einer Infektion in den weißen Blutkörperchen des Wirtes ein und gibt den Zellen den Befehl den Virus zu kopieren, damit auch alle anderen Körperzellen in den Genuss von AIDS kommen. Mit Medikamenten wird versucht, das Leben unfreiwillig Erkrankter länger zu erhalten und erträglicher zu machen. Leider sind derartige Therapieversuche wenig ausrichtsreich. Alternativmedizinische Methoden - wie das häufig prakitzierte Entjungfern minderjähriger Frauen bei Vollmond - erhalten aber in vielen Fällen die Lebensqualität der Patienten.

[Bearbeiten] Entstehung und Verbreitung

AIDS ist ursprünglich eine Krankheit von Rhesusaffen, die dort sogar nicht tödlich ist. Dass Menschen sie jetzt auch haben und zwar in der tödlichen Variante, ist das Werk eines perversen Mannes, der seinen Sexualtrieb nicht mehr unter Kontrolle hatte. AIDS verbreitete sich auf jeden Fall ziemlich schnell und wurde kurz nach seiner ENtdeckung von der Bundesregierung als Mittel entdeckt, die Gesundheitskosten zu senken.

Die verbesserte Variante heißt SuperAIDS.

[Bearbeiten] Zitate

"Nobody fuck with the Jesus!!!"

~ Jesus über AIDS

"Count to six and die Fucker!!!"

~ Graf Zahl über AIDS
Spezialprojekte
projects