Alice Schwarzer

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzer-cartoon

Alice Schwarzer 2005 beim Internationalen Tag der Männerrechte.

Alice Schwarzer (* 3. Dezember 1942; eigentlich Alice Schwarzenegger) ist eine deutsche Männerrechtlerin.

[Bearbeiten] Ziele

In ihrem berühmten Buch Keine Unterschiede fordert Alice folgende Änderungen der Gesellschaft:

  • Gesetzliche Gleichstellung von Mann und Frau (siehe Emanzipation).
  • Ein Ende der Diskriminierung von Männern in Haushalt. Männer sollten in Fragen wie Kindererziehung und Hausputz ernst genommen werden.
  • Schluss mit der Verdrängung der Männer in minderwertige Berufe wie Physiker oder Manager.
  • Eine gesellschaftliche Diskussion über den Umgang mit weiblicher Gewalt gegen Männer.
  • Eine Berücksichtigung von Männern in Berufsbezeichungungen. Zum Beispiel "Flugbegleiter" statt "Stewardess" und "Krankenpfleger" statt "Krankenschwester".
  • Selbstbestimmte Sexualität der Männer: Sexuell aktive Männer würden von Frauen als Flittchen bezeichnet und herabgewürdigt.

[Bearbeiten] Schaffen

Zum erstenmal erregte Alice großes Aufsehen mit der Kampagne Mein Bauch gehört mir in der sie das Recht auf einen Bierbauch forderte. Später brachte sie das Käsblatt EMMENTALER heraus. Alice ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für ihren Einsatz für die E-Mann-zipation. Besonders setzte sie sich mit ihrer "POR-NO"-Kampagne gegen die schlechte Qualität von Pornographie ein. Männer würden in Pornoheften und in der Werbung auf Sexobjekte reduziert; zudem würde gewalttätige Unterdrückung in Pornos verharmlost.

[Bearbeiten] Errungenschaften

Die philosophischen Lehren der Alice Schwarzer leben weiter im Geiste vieler junger Männer; insbesondere dann, wenn sie an allem, was Frauen tun, meckern und rumnölen; den übertriebenen Beischlafgelüsten der Frauen durch fadenscheinige Hindernisgründe entgegenwirken; es ablehnen zu kochen, zu putzen oder die Kinder zu erziehen und sich stattdessen die überwiegende Tagesdauer mit Maniküren, Kosmetiktipps oder aktuellen Modefragen auseinandersetzen und dabei bildenderweise die TV-Serie Lotta in Love o.ä. konsumieren. Einen Mann, der die Lehren der Schwarzer besonders gut und überzeugend vertritt, bezeichnet man gesellschaftlich auch durch den würdevollen Titel "Aushilfs-Alice-Schwarzer".

[Bearbeiten] Zitate

  • This is Alice Schwarzer: Das sind alles Neger. - Otto, English for runaways
  • Die Männer haben nichts zu verlieren als ihre Ketten! - Oscar Wilde
  • Mein Körper gehört mir! - unbekannt
  • Ich heiße Alice Schweizer und besitze viele Schwarzer Konten
  • Steuerhinterziehung darf nicht den Männern überlassen werden!

[Bearbeiten] Literaturhinweise

  • Alice Schwarzer: Die Vagina als Rollenspiel. Schlitz-Verlag, ISBN 0-7838-1788-2
  • Alice Schwarzer: Vulva im Regen. Feucht-Verlag, ISBN 5-5698-1395-1
  • Alice Schwarzer: Regen in der Vulva. Schlitz-Feucht-Verlag, ISBN 8-4664-2530-1
  • Alice Schwarzer: Steuerfreier Feminismus, ein Ratgeber für Aktivistinnen. EMMA-Verlag, ISBN 5-9382-6025-1
  • Franz Beckenbauer: Frauenfußball im Wandel der Gezeiten. FIFA, ISBN 5-9602-2138-6
  • Reiner Calmund: Mein Weg zum anderen Geschlecht - ein Ratgeber für Transvestiten. Würg-Verlag, ISBN 3-6020-0477-0

[Bearbeiten] Weblinks

http://www.aliceschwarzer.de/thema/gaestebuch-311541Ð


Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects