Apple

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Apple ist eine Computer Kirchengemeinschaft die von Kalifornien aus ihre Schäfchen führt und leitet. Das Oberhaupt Al Stievo Mohammend Jobs spielt dabei die Rolle des Gottes. Außer dem EiPott, diversen Designmöbelstücken und dem Contentfilter AppleTV wird gemunkelt, dass auch das Betriebssystem Markus X, welches gemeinhin als Terrorsystem bekannt ist, von Apple stammen könnte.


[Bearbeiten] Markus X

Markus X ist ein Betriebsystem, welches von der arabischen Splittergruppe der Terrorzelle El Keh Haidenraich dazu entwickelt wurde die Menschheit zu terrorisieren. Berühmt geworden ist das System mit der Erfindung eines Terrorcomputers den Allah 2. Dieser sollte den User solange nerven bis dieser Amok läuft. Aus Kostengründen benutzte man weder Linux noch Windows als Betriebssystem, sondern entwickelt ein eigenes. Leider dachten die Leute, dass dieses viel besser sei als Windows, weswegen der Terrorcomputer ein Misserfolg war.

Später wurde das Betriebsystem wieder aufgegriffen. Außer der Oberfläche wurde allerdings nichts verändert. So haben die Terroristen inzwischen doch ihr Ziel erreicht, die Leute mit ihrem Computer zu nerven. Denn das vollkommene überteuerte, mit nichts kompatible System wird von einigen (sich selbst ernannten) Gra fickern gekauft. Die CIA geht davon aus, dass die Terroristen die Leute mit Hilfe von Gehirnwäsche dazu gebracht haben, die Apple-Computer zu kaufen.

Steve Ballmer warnt :
EIN Apple-Rechner ist wie ein Taschenrechner: Ausgereift, aber ohne jeglichen Funktionen.

[Bearbeiten] Apple Gemeinde

635px-Malus-Ananasrenette

ein Designer-Papierkorb voller Kultobjekte der Apple-Gemeinde.

Die Jünger rund um Apple und dem alleinherrscher Al Stievo Mohammend Jobs sind bekannt dafür, vor jedem Gegenstand, der mit einem Apfel versehen ist, das Kreuz zu schlagen. Ausserdem scharen sich die mit Kritikdetektoren ausgestatteten, international bestens vernetzten Applejünger um jeden, der sich wagt, den Führer oder die Gemeinde zu beleidigen oder kritisieren und bombardieren ihn mit Mailbomben, Leserbriefen oder Forenterror. Diese Eigenschaft hat den Applejüngern auch die Bezeichnung NoSpaceLeft-Gesellschaft oder NoTolarance-Behaviouristen eingebracht.

Eine weitere typische Beobachtung ist der Ausschlag, den die Jünger bekommen, wenn ein sich ein anderes Betriebssystem oder Designmöbelstück im Raum befindet. Durch die jahrelange Gehirnwäsche verfärbt sich bei jeder Kontamination die Gesichtsfarbe in rot, und jegliche Sauerstoffzufuhr zum Hirn wird in die Fäuste und Kiefermuskulatur umgeleitet.

Eine sehr ähnliche Reaktion kann man beobachten, wenn der gemeine Applejünger einen Gegenstand, der mit dem bekannten Kultussymbol "Der Apfel" versehen ist, entdeckt, nur dass die Sauerstoffzufuhr ins Glied zu fließen scheint und sich dieses rasch aushärtet. Auffällig hierbei ist auch die Tatsache, dass, je neuer der Gegenstand ist, desto weniger Blut durch die Adern des Gehirnes eines Applejüngers fließen kann. Meist endet ein solcher Anfall nach dem Kauf eines Götzensymboles bei der ersten Reparatur sehr rasch.

[Bearbeiten] Neue Erkenntnisse

Den aktuellen Forschungen zu Folge handelt es sich bei Apple nicht um eine Terrororganisation, sondern nur um eine der derzeit stark präsenten Sekten wie Scientology, den Zeugen Jehovas, AggroBerlin oder den Fans von Schalke 04. Das Verhalten ihrer Mitglieder wird im medizinischen Sinne als pathologisch eingestuft (siehe Apple Gemeinde). Besondere Anzeichen sind: gestörtes Wahrnehmungsvermögen, irrationale Denkweisen so wie ein ausgepräges unlogisches Kaufverhalten.

[Bearbeiten] Missionierung

Im Gegensatz zu Vertretern anderer Glaubensrichtungen (Windows, Linux) neigen Apfelmännchen und -weibchen zu einem ausgeprägten Missionierungswahn, der vergleichbar ist mit dem katholischer Mönche im Mittelalter. Grundsätzlich wird laut ihrer Lehre unterschieden zwischen den Ungläubigen (DOSen) und den Abtrünnigen. Ungläubige gilt es zu bekehren (siehe dazu auch Missionierung Mittelamerikas im 16. Jahrhundert), während Abtrünnige mit einer eigenen Form der spanischen Inquisition wieder zum rechten Glauben geführt werden sollen.

Prominentestes Opfer war der amerikanische Präsident Barak M'Bumba, der nach einem angeblichen Wechsel seines iPhones (i steht für Idiot) zu einer anderen Marke sich einer regelrechten Hexenverfolgung ausgesetzt sah. In Deutschland rät das BKA allen Regierungsvertretern davon ab, einen Umstieg von Apfelprodukten zu anderen Obstsorten zu wagen, da dies massive Gegenreaktionen hervorrufen kann.

[Bearbeiten] Das Apfelsymbol

...ist das Kreuz dieser Sekte. Warum man dieses Zeichen auswählte, ist derzeit noch umstritten. Einige Forscher vermuten den Ursprung in einem LSD-Rausch des Sektengründers Jobs, während er einem Beatles-Album lauschte. Andere dagegen vertreten die Ansicht, wonach dem großem Führer ein solcher während eines Brainstormings in Los Altos auf den Kopf fiel und zu einer permanenten Störung der Großhirnrinde führte.



Seit September 08 ist auch der IVader erhältlich!

Spezialprojekte
projects