Atom

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Wie spaltet man ein Atom? Man gibt es einer Frau und sagt: Mach's nicht kaputt!“

~ Angela Merkel über Atome


Das Atom ist ein relativ kleines Objekt, welches in der Natur in verschiedenster Form vorkommt. Atome sind auch für die Radioaktivität verantwortlich, und somit hochgradig gefährlich und sollten eigentlich längst verboten sein, werden aber immernoch zur Herstellung verschiedener giftiger Materialien und zur Energieerzeugung im Atomkraftwerk verwendet. Ein Zusammenhang zwischen der giftigen Substanz Dihydrogenmonoxid (auch bekannt als Hydroxidsäure) und Atomen konnte außerdem nicht ausgeschlossen werden.


[Bearbeiten] Atomvorstellung

MBG AtomteilchenForUncyclopedia

Atomteilchen

Die Atome sind die bewundernswertesten Teilchen in der Teilchenwelt. Sie sind in der Lage flache Kanten sowie Rechtwinkelige Ecken zu bilden, obwohl sie eine runde Form haben. Diese Tatsache nehmen viele Atomkritiker zum Anlass um sich an Zäune oder wahlweise auf Schienen zu ketten.


[Bearbeiten] Atomaufbau

Atome sind, wie bereits genannt, Orangene Kreise, mit einem winzigen grünen Kreis als Kern. Diese enorme Meisterleistung, trotz runder From eine Ecke bilden zu können, ist eines der letzten ungeklärten Mysterien unseres Daseins.

[Bearbeiten] Innerer Atomaufbau

Der Innere Atomaufbau ist hingegen ausreichend geklärt. Jedes Atom bekommt, wenn es geschaffen wird, eine zufällige Anzahl von Elektronen. Diese elektronen sind die "bösen Jungs", da sie Negativ geladen sind. Diese Elektronen befinden sich zwischen orangener Hülle und grünem Kern. Desweiteren bekommt das Atom bei seiner Erschaffung die gleiche Anzahl von Protonen wie Elektronen. Jedoch müssen sich diese Protonen die Fläche innerhalb des grünen Kernes Teilen. In den meisten Fällen macht dies den Protonen nichts.

[Bearbeiten] Atomare Kettenreaktion

In seltenen Fällen jedoch nutzen die Elektonen diesen Misstand aus um die Protonen zu ärgern. (Deshalb auch "böse Jungs") Die Elektronen versuchen die Protonen zum Platzen zu bringen, indem sie an den grünen Kern weiter heranrücken und verengen. Da es jedoch physikalisch nicht möglich, dass ein Proton platzt, springen die Protonen aus dem Kern heraus und fordern die Elektronen dazu auf, sich in die Protonen "hineinzuentladen". In der Regel leisten die Elektronen dieser Aufforderung folge. Die Atome, die neben diesem Atom liegen, werden jedoch von diesem Vorfall angeregt und fangen nun an sich ebenfalls zu entladen, ähnlich einer Barschlägerei.

Diese Kettenreaktion wird im Normalfall als eine Atomate Explosion bezeichnet. ( Atombombe ).

[Bearbeiten] Sonstiges

Alles besteht aus Atomen.

Spezialprojekte
projects