Blut

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Senf
Dieser Artikel ist ganz voll mit Senf.
Jeder hat seinen Senf hier dazugekleckert und nun liest sich der Artikel wie die Papiertischdecke an der Imbissbude. Nur ein tapferer, begabter Autor kann die Verkrustungen aus dem Text kratzen, die Buchstabensuppe noch mal aufkochen und einen leckeren Artikel daraus zaubern. Bist du dieser Held?

(Blut, engl. "blood", altgr. "haima", lat. "sanguis")

„Blut ist ein Besonderer Saft!“

~ ein Vampir, der nicht genannt werden möchte über Blut


Wein ist dicker als Blut!“

~ Don Vito "der Pate" Corleone über Blut

[Bearbeiten] Vorkommen

In allen höheren Tieren ab den Articulata. Jene besitzen nämlich Haemolymphe, eine Mischung aus Blut und Lymphe aufgrund des fehlenden Gefäßsystemes, also das grün-braune Zeugs was rausspitzt, wenn du beim Aufstehen morgens auf eine Kakerlake trittst und dich ekelst.

[Bearbeiten] Beschaffenheit

Idealerweise sollte Blut flüssig sein. Wenn es viskos ist, klumpt es und macht Probleme, wenn es zu dünn ist, ist es nicht nahrhaft. Blutsaugende Lebewesen besitzen daher eine besondere Fähigkeit zur Blutverflüssigung. Bei Mücken ist es beispielsweise die Absonderung von Histamin beim Saugen, was sofort zu einer lokalen Entzündungsreaktion mit mehr Durchblutung führt. Vampire hingegen heizen ihren Opfern gerne vorher sexuell ein. Durch die ausströmenden Sexualhormone und Adrenlin steigt die Wasserrückgewinnung in der Niere und das Blut wird angenehm saugfähig und klumpt nicht mehr so im Hals.

[Bearbeiten] Preise

Eine Blutkonserve (450 ml Erythrozytenkonzentrat) kostet für Krankenkäuser im Einkauf ca. 650 , kann jedoch auf dem Vampirschwarzmarkt für bis zu 1.800 verkauft werden.

[Bearbeiten] Biologie

Der Mensch verwendet seine ca. 5-7 Liter Blut um Nahrung und Schlackestoff, sowie Sauerstoff und Kohlendioxid im Körper zu transportieren. Blutverluste bis ca. 1,5 Liter werden gut toleriert.

[Bearbeiten] Blutersatz

Bei großen Blutverlusten können statt den Sauerstoffträgern, den roten Blutkörperchen (Erythrozyten), auch polymethylierte Kohlenwasserstoffe infundiert werden, die ebenfalls Sauerstoff binden und ähnliche Transporteigenschaften wie Hämoglobin haben. Die Zeugen Jehovas finden es total toll. Leider geht davon die Leber kaputt.

[Bearbeiten] Blutfarbstoffderivate

Hämoglobin, der Stoff, der den Sauerstoff bindet und unser Blut rot färbt, ist chemisch mit dem Chlorophyll der Pflanzen verwandt. Unklar bleibt, welcher Farbstoff in Spock fließt, da er jegliche Blutentnahme aus panischer Angst vor Spritzen ablehnt. Neueste Erkenntnisse gehen davon aus, daß Spocks Blut von grüner Farbe ist ("Pille" McCoy: es ist grün). Klingonen haben nachweislich violettes Blut (siehe: "Star Trek VI - Das unentdeckte Land").

Eine weitere Besonderheit ist das Blut der Kokosnüsse: Dieses enthält kein Hämoglobin, sondern besteht hauptsächlich aus weißen Blutkörperchen und erscheint daher weiß.

Das Hämoglobin sollte auf keinen Fall mit dem Homoglobin verwechselt werden.

Spezialprojekte
projects