Deutschland

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Türk-Deutsche Demokratische Ost-West-Bananenrepublik Deutschland, Al-Ahmanya
District of Germany "Land der eingeschränkten Möglichkeiten"
Flagge Wappen
DeutscheFlagge Swastika222
Amtssprache gebrochenes Deutsch, Denglisch, Sächsisch oder Türkdeutsch
Hauptstadt Neukölln, früher Bonn
Staatsform Demokratie (im Westen), Kommunismus (im Osten), Monarchie (in Bayern), islamische Anarchie (in Kreuzberg), Kalifat in den Ballungsräumen
Verfassung Koran, daneben (vereinzelt) Grundgesetz, wird aber bald durch die Scharia abgelöst.
Bundeskanzler Recep Tayyip Erdogan, Stellvertreterin Angela Merkel
Staatsoberhaupt Adolf Schwarzenegger
Fläche groß genug, aber bald Expansion in Richtung Nord, Ost, Süd und West geplant siehe unter Punkt "Armee"
Einwohnerzahl ca 82.000.000 zuviel
Bevölkerungsdichte 7,2 PI
Ethnien ca 20.000.000 Deutsche, 15.000.000 Türken, 14.000.000 Kurden, 13.000.000 Araber, 12.000.000 Russen, 10.000.000 Polen, 5.000.000 Afrikaner, 5.000.000 Ost-Deutsche, 2 Österreicher und 2.000.000 andere (Russlanddeutsche, Aussiedler, Spätaussiedler, Neonazis (NEIN! VERBOTEN!!!!), Punks u.a.)
Arbeitslosenquote knapp über 99,99999 %
Gründung lange vor Beginn der Zeitrechnung
Währung Euro (da dieser aber eine extreme Deflation erleidet, wird auch Monopoly-Geld akzeptiert).
Die schrittweise Wiedereinführung ehemaliger Währungen wird diskutiert
(geplanter Wechselkurs:
1ℳ
=100RM
=50.000ℛℳ
=500.000.000MDN
=50.000.000.000.000DM
=2.500.000.000.000.000.000€).
Steueroase weltweit[1] Nr. 9 (2011)[2]
Staatsreligion Pessimismus+Angst
Effizienz
Religionen Auto, Fußball, Ökologismus, Gutmenschentum, Christentum, Judentum, Islam, Satanismus, konfessionslos, Schlag den Asylanten
Nationalhymnen bis 1918: „Hüll dich in Mummenschanz“ (Kaiser-Wilhelm-Polka)

1922-1945: „Deutschland stehe über allem“ (Ode an die Pleite)
ab 1933 gefolgt von: „Die Preise hoch, die Läden dicht geschlossen“ (Hans-Wurstel-Lied, seit 1945 verboten)

1949-1990: siehe unter BRD, DDR

seit 1990: „Einigkeit in Recht auf Freizeit“ (Neckermann-Hymne)
seit 2010 gefolgt von: „Wir leben noch, Bellevue wird nicht geschlossen“ (Horst-Köhler-Lied)
Wahlspruch Deutschland einig Vaters Mutters Land
Autokennzeichen BRD
Top Level Domain .de.una
LocationGermany23

„Es hat zu jeder Zeit seit 1949 zwei deutsche Staaten gegeben: Während früher im einen Deutschland produziert und im anderen konsumiert wurde, existiert heute das eine, für Investoren attraktive Deutschland in der Realität, während das andere, für seine Bewohner attraktive, nur noch auf Postkarten zu finden ist.“

~ Oskar Lafontaine über die deutsche Teilung

„Ich kann nicht verstehen, dass die Deutschen den Islam dermaßen ablehnen. Sich zu unterwerfen sind sie schließlich gewohnt.“

~ Mohammed über die Deutschen

„Das deutsche Schicksal: vor einem Schalter zu stehn. Das deutsche Ideal: hinter einem Schalter zu sitzen.“

~ Kurt Tucholsky über Deutschland

„Deutschland ist schön. Das sagen mir vor allem Inder, die noch nie hier gewesen sind.“

~ Harald Schmidt über Deutschland

„Deutschland, Deutschland über alles!
Deutschland, Deutschland über uns!“

~ Motto der Deutschen Bergbaugewerkschaft

„Freiheit – Gleichheit – Sozialismuse Marktwirtschaft“

~ Transparent über dem Eingang eines CDU-Parteibüros in den Neuen Bundesländern

„Ish been ine Burleena!“

~ John F. Kennedy über gefüllte Krapfen


Deutschland (eigentlich Bertelsmannrepublik Deutschland, weil Deutschland insgeheim von Bertelsmann regiert wird) liegt in der Nähe des absoluten Nullpunkts. Es ist das bisher einzige Land der Erde, das jeden Weltkrieg begann und knapp verlor. Es wurde 1949 durch Drafi Doitscher gegründet, der ebenso die 3. Strophe der Nationalhymne Marmor, Stein und Eisen bricht dichtete und leider verstorben ist! Mit der "Du bist Deutschland" Kampagne wird einmal mehr darauf hingewiesen, was Deutschland trotz aller Bemühungen Gott sei Dank immer noch ist: behindert, ausländisch, jung und alt, weiblich und männlich, klug und dumm und sogar auch noch ein ganz kleines bisschen jüdisch. Doch beim letzten Punkt muss man sensibel sein. Aufgrund geschichtlicher Missstände sind Wörter wie Jude oder Porno in Doitschland verpönt.

Geografie

Deutschland liegt auf der Achse des Bösen. Der Weißwurstäquator teilt das Land in zwei Hälften: Nord- und Süddeutschland. Diesen haben die Deutschen mithilfe eines Wassergrabens kenntlich gemacht (Main). Dichtbewaldete Gebiete halten sich die Waage mit Acker- und Grasland.

Teilweise ist Deutschland stark desertifiziert. Die größte Wüste ist das Ruhrgebiet (sie gehört zu den Großstadtwüsten).

Die höchsten Berge Deutschlands sind der Bieberer Berg in Offenbach und der Betzenberg in Kaiserslautern. Ihre kultisch-mythologische Bedeutung für die Deutschen ist mit der des Olymp in Griechenland zu vergleichen. Diese Berge sind Pilgerorte an denen Samstagnachmittags große Zeremonien abgehalten werden, bei denen sich 22 Mann opfern einem Ball hinterherzurennen. An diesen Stellen wurden im 21. Jahrhundert nach Christus Kultstätten aus Stahl und Beton errichtet. Größtes Heiligtum ist der grüne Rasen in der Mitte der beeindruckenden Anlage. Aufgrund der großen Höhenlagen, die deutschen Berge kratzen fast am Firmament, haben die Deutschen gegenüber den Hölländern einen großen Vorteil im Falle einer dramatischen Erhöhung des Meeresspiegels.

Angrenzende Staaten

Unmittelbar an Deutschland grenzen die Staaten Dänemark, DDR, Dithmarschen, Polen, Mecklenburg-Vorpolen, Süd-Hessen, Tschechei, Togo, Österreich, Portunesien, Schweiz, Frankreich, Papua-Neuguinea, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Helgoland, Legoland, Gondor, Bangladesh, Groß-Bayern, Fürstentum Heckinghausen, Frustdeutschland , Friesland, Neuschwabenland sowie der Zollernalbkreis und Disneyland.

Bundesländer und Besatzungszonen

Deutschland hat 42 Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Franken, Berlin, Brandenburg, Bremen, Freie Stadt Danzig, Elsaß-Lothringen, Hamburg, Hannoversch Münden, Hessen, Mallorca, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Provinz Gardasee, Freistaat Braunschweig, Ostfriesland, Istanbul, Ahmeds Kebabbude, Rheinhessen, Ruhrgebiet, Legoland (das andere),Südtirol, Preußen, Rheinland-Pfalz, Saarschleife, Westtransilvanien, Fürstentum Guttenberg, Vogtland, Sachsen-Anhalt, Sachsen-Coburg-Gotha, Sachsen-Biedenkopf, Schleswig-Holstein, Thüringen, Unter-, Mittel- und Oberfranken, Tessin, Herzogtum Ampfing, Österreich, Schland sowie den Europapark.

Im Jahre 1939 wurde von Polen das Generalgouvernement eingemeindet, 1945 um Schlesien vergrößert, und 1989 in die solidarische Republik Polen wieder eingegliedert.

Nach dem 2. Weltwettessen hatten die anderen Nationen der Welt von Deutschland endlich die Schnauze voll und das Land wurde in mehrere militärische Besatzungszonen aufgeteilt, von denen die meisten bis heute noch existieren:

  • Die Gebiete Berlin-Neukölln, Dortmund-Nordstadt, Duisburg-Marxloh-Hamborn-Meiderich, Essen-Südstadt, Gelsenkirchen-Ückendorf und halb Köln (in erster Linie Köln-Mülheim, Köln-Chorweiler und Köln-Nippes) befinden sich unter türkischer Verwaltung.
  • Berlin-Lichtenberg-Pankow-Gesundbrunnen, Dortmund–Scharnhorst, Rastatt und Stukenbrock-Senne (in Ostwestfalen) sind russische Exklaven mit eigenen Schwarzmärkten.
  • Das Düsseldorfer Bahnhofsviertel wurde zur Freien Handels- und Gewerbezone erklärt, welche während der ersten vier Jahreszeiten gemeinschaftlich von Japan und der Volksrepublik China administriert wird – an Karneval übernehmen die Narren unter Führung von Prinz Jürgen II.[3] die dortige Verantwortung, nur um sie unverzüglichst wieder fallen zu lassen.
  • Die deutschen Autobahnen bilden die niederländische Besatzungszone.
  • Schweden besetzt seit dem Weltwettessen sämtliche deutschen Möbelkaufhäuser. Dazu wurde 1945 in Stockholm das "Internationale Kommitee für Eichen- und Astprodukte" (IKEA) ins Leben gerufen.
  • Rheindahlen ist britisches Staatsgebiet, weshalb man sich genötigt sah, an den Grenzübergängen Schilder mit der Aufschrift „ERSTE UND LETZTE WARNUNG! SIE VERLASSEN JETZT DEN DEMOKRATISIERTEN SEKTOR MÖNCHENGLADBACHS.“ aufzustellen. Das Franz-Beckenbauer-Lied sowie die Kaiser-Wilhelm-Polka sind dort verboten; wer dieses Verbot missachtet, wird auf der Stelle wegen Hochverrats bzw. Majestätsbeleidigung verurteilt und standrechtlich erschossen.
  • In Hamburg existiert eine von 36 afrikanischen Staaten aus finanziellen Gründen gemeinschaftlich betriebene Besatzungszone.
  • Das Saarland kann als de-facto-Einflussgebiet von Frankreich betrachtet werden, während Schland de-facto der FIFA gehört.
  • Bayern ist ursprünglich aus der österreichischen Besatzungszone hervorgegangen, wurde aber in den spätem 90er Jahren im Zuge der Terminator-Verträge mit den USA gegen Kalifornien getauscht.
  • Bielefeld steht unter der direkten Verwaltung der Illuminati. Zur Wiedergutmachung wurde Karlsruhe an Ostwestfalen angegliedert.
  • Ursprünglich existierte in Deutschland auch eine deutsche Besatzungszone, die DDR, wurde aber auf Druck der anderen Besatzungsmächte hin aufgelöst und an die CDU verschenkt. Die früher der DDR zugehörige Thälmanninsel ist derzeit kubanische Besatzungszone.
  • Die DDD ist die Besatzungszone Nordkoreas.

Lübbenau im Spreewald ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Sorbistan, welche ausschließlich von Deutschland anerkannt wird. Ihr Staatsratsvorsitzender Stanisław Tilich ist zugleich Ministerpräsident von Sachsen, was insofern hervorzuheben ist, als dass in Deutschland Ausländer grundsätzlich – für Cem Özdemir wurde ebenfalls eine Ausnahmeregelung geschaffen – kein politisches Amt bekleiden dürfen.

Politik

Die politischen Strukturen Deutschlands sind eine für außenstehende nur schwer durchschaubare Mischung aus rotfaschistischer Zentraldiktatur und neokapitalistisch-sozialföderalistischer Kleinstaaterei. Die Führer von Deutschland sind Hans Meiser, bekannt aus Notruf und seit 1933 als ausFÜHRENder Co-Assistent Adolf Armleuchtermast. (Siehe Drittes Reich). Außerdem gibt es einen Kanzler, der von Hans Meiser ernannt wird und für diesen das Tagesgeschäft leitet. Seit den Studentenunruhen von 1968 zeichnet sich ein langsamer politischer Wandel ab. Die Unruhen von 1968 wurden zwar blutig niedergeschlagen, jedoch konnte immerhin durchgesetzt werden, dass für das Amt des Führers eine Altersbegrenzung von 120 Jahren eingeführt wurde. Diese Altersgrenze gilt jedoch noch nicht für den gegenwärtigen Amtsinhaber, sondern erst für seinen Nachfolger (voraussichtlich Ġörman Hering).

Landesflagge

Von 1945 bis 1970 war die weiße Flagge die Landesfahne Deutschlands. Als Fahne beliebt waren im Mai 1945 auch weiße Bettlaken die aus dem Fenster herausgehalten wurden. Zugleich war die weiße Flagge auch die Landesfahne Ostfrieslands (weißer Adler auf weißem Grund). Seit 1975 ist die Landesfahne, durch den großen Druck der neuen Gastarbeiter, die Tricolore (rot, weiß, gold) mit dem türkischen Halbmond und Stern. Die Flagge wurde in einer großen Abstimmung 1974 vom Bundestag akzeptiert.

Während der Fußball WM 2006 holten viele Bewohner wieder die ganz alten, schwarz-rot-goldenen Fahnen hervor, ohne die dafür notwendige teure Sondernutzungsgenehmigung einzuholen. Im Gegensatz zu manchen Befürchtungen verschoben sich die Ostgrenzen im folgenden September nicht.

Hymne des Proletariats

Neben der Nationalhymne gibt es in Deutschland noch eine Hymne des Proletariats. Diese war zunächst das von Joseph Haydn komponierte Franz-Beckenbauer-Lied (seit 1984, bis 1990 nur im Westen) bzw. das populäre sozialistische Kampflied „Arbeit bis der Schädel glühe“ (im Osten von 1961 bis 1990), 2004 ersetzt durch das Volkslied „Du bist Deutschland“. Seit Januar 2006 ist die Hymne des Proletariats als Vibrationsalarm in allen Hosentaschen als staatsbürgerliche Verpflichtung eingeführt.

Armee

Die Deutsche Armee Deutschlands (kurz: DAD) wird in Fachkreisen auch Bundeswehr genannt. Ihre 2 Hauptaufgaben bestehen darin, den durchschnittlichen Bierkonsum der Deutschen konstant zu halten und die Deutsche Bahn jeden Freitag mit genügend Kunden zu versorgen, damit alle anderen (die übrigens für die Fahrkarte bezahlt haben) stehen müssen, mindestens jedoch mit so vielen, dass der Zug durch ihr lanwieriges betreten - oder in, wie es in Fachkreisen genannt wird: "einnehmen" - den Zug mindestens 20 Minuten Verspätung kosten. Sie besteht aus ca. 250.000 seltsamen grünen Heinzelmännschen, die in Fachkreisen auch als die "Bierelite der Deutschen" bekannt ist. Das aktuelle Motto der Bundeswehr ist: "Ab in den Kongo - Bier trinken!"

Frühere Mottos der Deutschen Armee Deutschlands waren zum Beispiel: "Wir betrink... äh.. befrieden den Balkan."

Die ursprüngliche Aufgabe der Bundeswehr ist es, an der Grenze den Feind solange aufzuhalten, bis richtiges Militär kommt. Mit ihren Sturmtrupp-Einheiten wie dem Wiesel, dem Marder und dem Fuchs (sehr leichte Panzerautos) kann sie es auch mit Atommächten aufnehmen. Entsprechende Pläne sind schon in Arbeit.

In Deutschland gilt zwar die allgemeine Wehrpflicht, dennoch gibt es immer noch die Möglichkeit, den Wehrdienst zu verweigern. Für diese so genannten „Schattenparker“ oder „Warmduscher“ besteht die Möglichkeit, entweder ein neunmonatiges Praktikum im Urinschwenken zu absolvieren oder mehrere Jahre bei der Feuerwehr oder den Tausend Hilflosen Wichteln (THW) zuzubringen. Alternativ können wehrpflichtige Frauen bei der Musterung vortäuschen Schwul zu sein, dann werden sie sofort verbrannt.

Wie aus ausländischen Geheimdienstkreisen zu erfahren ist, soll es innerhalb der Bundeswehr Pläne zum Bau einer gigantischen Armee aus schwerbewaffneten Nazi-Tripods geben. Dies wird vom Verteidigungsministerium jedoch vehement bestritten.

Staatsform

Deutschland war bis 1990 eine Demokratie, heute herrschen Guido Westerwelle und Angela Merkel (Idiotokratie).

Monarchie in Deutschland

Die Monarchie ist in Deutschland nach wie vor topaktuell. Kaiser Franz und König Otto ziehen weiterhin von Triumph zu Triumph. Das zeigte sich u.a. in dem niederschlagenden Urteil des Kaisers über "Bundesjürgen" Klinsmann: "Der Jürgen will sich in Deutschland nur nicht auf Wohnungssuche machen. Das ist echt blöd von ihm." Daraufhin untersuchte die kaiserliche Hofpostille "Bild" erstmal die Wohnungslage im Schwabener Land.

Auch wenn die beiden führenden Köpfe der deutschen Doppelmonarchie stramm auf Walhall zugehen, ist eine tiefgreifende Demokratisierung des Wurst- und Bierstaates nicht abzusehen. Prinz Poldi und eine neue Generation von degenerierten Sprücheklopfern stehen bereit, das Zepter weiterzutragen. Gerhard Fürst von Mayer-Vorfetternich regelte mit harter Hand die Geschicke im deutschen Kaiserreich bis 2006. Seitdem traten die Kontrahenten Franz und Jürgen in den Hintergrund in Anerkennung der Leistungen des neuen "Bundesjoachim".

Nach der Bundestagswahl 2009 versuchte die FDP, Kaiser Guido I. als Kaiser eines 3. deutschen Kaiserreichs zu etablieren (siehe UnNews 5. Okt 09). Das Kaiserreich hielt nur einen Oktoberfestkater lang. Der Kaiser wollte die Steuern drastisch senken und zum Ausgleich den Zehnten wieder einführen (Schattenhaushalt). Die Pläne scheiterten. Am 25. Okt. verkündete Wolfgang Schäuble noch vor seiner eigenen Ernennung zum Finanzminister, dass es keine Steuersenkung geben würde. Als schließlich auch noch die SPD drohte, mit Unterstützung des Hauses Hohenzollern-Sigmaringen Kaiser Sigmar I. zum Gegenkaiser auszurufen, gab Guido auf, dankte ab, und akzeptierte, von Bundespräsident Horst Köhler Ende Oktober die Verbannungsurkunde (getarnt als "Ernennung zum Außenminister") entgegenzunehmen. Die Affäre wird als das deutsche Oktoberkaiserreich in die Geschichtsschreibung eingehen. Um ein Haar hätte Deutschland drei Kaiser auf einmal gehabt: Franz, Guido und Sigmar. Beruhigt stimmten die Deutschen am Tag der Abdankung Guido's die alte deutsche Hymne "Gott erhalte Franz den Kaiser" an.

Geschichte

BigBrother
Gedankenverbrechen aufgespürt!

Das Wahrheitsministerium stellt für diesen Abschnitt ein doppelplusgutes Gedankenverbrechen fest. Das Ministerium für Liebe bescheinigt den Schreibern eine gutdenkende Herangehensweise, wird sich aber eine Vaporisierung vorbehalten.

In Deutschland sind, so wie in dem kleinen Nachbarpfuhl Österreich, alle Menschen seit 1933 Nazis und das wird sich niemals ändern. Der Rest sind Ausländer, Arbeitslose, Piefke, Ossis und Österreicher (Ösis).

Seit dem 2. April 2006 ist Deutschland als "District of Germany" ein Mitglied der Vereinten Nationen von Amerika. Auch das hat sich bisher nicht geändert.

Bevölkerung

Die Deutschen sind meistens ein ganz arrogantes Volk, das sehr oft zu Weltkriegen neigt (die letzten beiden Male in freundschaftlicher Kooperation mit Österreich), um sie dann aber mit traumwandlerischer Sicherheit zu verlieren. Danach fühlen sich die Deutschen Tausend Jahre lang schuldig für die Taten ihrer Vorfahren (Beispiel: Wir bauen die Synagogen, weil "wir" sie vor 70 Jahren abgebrannt haben). Sie haben in der Welt die einzigartige Stellung inne, das einzige Volk zu sein, das sich nur und ausschließlich durch seinen Anti-Amerikanismus definiert. Im Ausland, insbesondere im Nahen Osten, trifft diese Einstellung häufig auf Unverständnis, so wird den Deutschen regelmäßig vorgeschlagen sich durch ihre Humorlosigkeit, ihren Militarismus oder ihre schlechte Laune™ (gleichzeitig Hauptexportgut der BRD) zu definieren.

Dem statistischen Bundesamt zufolge lebten am 31. Dezember 2009 in der Bundesrepublik Deutschland 81.802.257 Personen, davon 81 Millionen im goldenen Westen und 802.257 im Osten auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Die Mentalität in den beiden Landesteilen unterscheidet sich dabei erheblich; während im Westen seit 70 Jahren gelernt, gearbeitet und auf halber Treppe geschissen wird, düsen die Brüder im Osten auf Staatskosten mit Billigjets in die Dominikanische Republik, versaufen dort ihre Stütze und wünschen sich danach aus Dankbarkeit den Kommunismus zurück.

Wie auch andere westliche Industrienationen ist auch Deutschland zunehmendem demographischen Wandel unterworfen, wonach immer mehr Rentner immer weniger Kindern gegenüberstehen. Denn die Urdeutschen vermehren sich durch bierkonsumbedingte Impotenz nicht mehr ausreichend weiter, sodass innerhalb der nächsten 60 Jahre mit deren Aussterben gerechnet werden muss. Die Bundesregierung versucht, mit geeigneten Maßnahmen gegenzusteuern wie etwa der Erhöhung der Grenzwerte für Industrielärm im Umfeld von Kindergärten, dem Wickelvolontariat für Männer sowie Abschussprämien für Rentner. Zudem hat sich das türkische Kalifat Köln-Nippes zur Aufgabe gemacht, durch Einkreuzung osmanischen Blutes wenigstens kleine Teile deutscher Stammeskultur für die Nachwelt zu erhalten. Hierbei kommt zeugungsfähigen Osmanen mit deutschem Pass eine tragende Rolle zu.

Die Deutschen sind seit fast 100 Jahren Inhaber des Titels gemeines Volk.

Migration

Von den rund 81 Millionen Einwohnern hatten 2009 laut Statistik rund 24,44 % oder 20 Millionen einen Migrationshintergrund. Darunter fielen 1,6 Millionen türkische Proleten und Dönerbudenbesitzer, rund 2,5 Millionen geschichtsrenitente Sudetendeutsche, 517.546 italienische Pizzabäcker und sonstige Mafiosi, 419.435 polnische Autodiebe und 276.685 Griechische Restaurants.

Die Zuwanderung nach Deutschland hat bereits jahrhundertelange Tradition, vor allem aus islamisch geprägten Ländern. Dieser kommt angesichts des beschriebenen demografischen Wandels besondere Bedeutung zu, weil Deutschland dadurch dringend auf qualifizierte Fachkräfte von außerhalb angewiesen ist, vor allem für den Obst- und Gemüsehandel.

Dementsprechend bemüht sich die Bundesrepublik schon seit Jahrhunderten aktiv um Zuwanderung, wenn auch nur unter strengsten Auflagen, um ein gleichbleibend hohes Qualifikationsniveau der Zuwanderer sicherzustellen. So kann eine Dozentin aus Weißrussland, Korea oder Pakistan mit perfekten Deutschkenntnissen, Abschluss in Mathematik und Volkswirtschaft, 15 Jahren Berufserfahrung in Lehre und Forschung sowie 200 wissenschaftlicher Publikationen in renommierten internationalen Fachzeitschriften hierzulande nicht einfach so weiterarbeiten, sondern muss sich aufgrund des bekannt hohen Bildungsniveaus in Deutschland folgerichtig damit begnügen, den Realschulabschluss anerkannt zu bekommen.

Wer dagegen die Landessprache nicht beherrscht, nicht arbeiten will, vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert, der hat beste Chancen, aufgrund der in Deutschland gepflegten Gleichgültigkeit und des tief empfundenen Desinteresses, der so genannten „Toleranz“, schnell hoch angesehenes Mitglied dieser ParallelGesellschaft zu werden. Denn im Gegensatz zu den allermeisten klassischen Einwanderungsländern herrscht in Deutschland breiter Konsens darüber, dass eine derartige Lebensweise eine Bereicherung der Gesellschaft und einen wesentlicher Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Landes darstellt. Kritiker dieser Ansicht haben in Deutschland umgehend mit ihrer Entlassung, Parteiausschlussverfahren sowie öffentlichen Schauprozessen bei Beckmann und Christiansen zu rechnen.

Wirtschaft

Deutschland besitzt eine Reihe ausgezeichneter Wirtschaftswissenschaftler. Der bekannteste von ihnen ist der Münchner Professor Dr. Hans-Werner Unsinn. Seiner Meinung nach wächst die deutsche Wirtschaft besonders schnell, wenn so viel Menschen wie möglich so wenig wie möglich verdienen und so die Wirtschaft so schnell wie möglich ankurbeln können. Gegenteiliger Meinung sind vor allem die Herren Gickel und Schwofinger. Diese beiden Plaudertaschen behaupten, dass die Wirtschaft dann am stärksten wächst, wenn Löhne und Sozialleistungen weit über der Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung eines Landes liegen. Dies habe sich gerade Ostdeutschland in den vergangenen zwei Jahrzehnten sehr deutlich gezeigt.

Bankwesen

1Euro-D

Die Rückseite der deutschen Euro-Münzen zeigen die DM. Dies wurde eingeführt, um die Deutschen langsam von ihrer geliebten starken Mark zu entwöhnen und gleichzeitig den realen Wert des Euro in DM anzugeben: 2002 war 1 € so viel wert wie 1 DM im Jahr 2001.

Die größte deutsche Bank ist die Deutsche Bank. Die Kleinste ist eine Parkbank in Eutin, mit nur 7 Angestellten. Konkurrenz haben die Banken in Deutschland durch die Sparkassen. Durch Fusionen sind bereits mächtige Institute wie die Sparkasse Essen-Bochum-Dortmund-Wanne-Rauxel-Castrop-Eickel entstanden. Die kleinste ist das Miniatursparschwein von Emma Wunderlich, wohnhaft, wen wundert's, in Eutin. Erfolgreicher als alle Banken und Sparkassen ist im deutschen Bankwesen der Buchhandel. Das meiste Geld wird jedenfalls noch immer in Sparbüchern angelegt, die immer die Bestsellerlisten anführen. Vor kurzem hat sich sogar eine kleine Gruppe Amerikaner die Filmrechte für die prominentesten deutschen Sparbücher erkauft.
Durch die zuvorkommenden Gelder, die Deutschland der EU spendet, ist es zudem auch als "Germoney" bekannt.

Einzelhandel

Die Deutschen kaufen heutzutage alles bei den Filialen ihres Kaffeerösters. Ob Döner mit oder ohne Schweinefleisch, ob gefühlsabschwächende oder gefühlssteigernde Kondome, ob goldgerahmte Enzykliken mit päpstlichem Weihwasserzeichen, es gibt nichts, was der Kaffeeriese nicht bieten kann. Deutschlands einst mächtigste Ladenketten Aldi und Lidl haben bereits das Feld geräumt und sind nur noch im Ausland zu finden. Derzeit rüsten sie zum gemeinsamen Gegenangriff. Sie planen eine neue Ladenkette namens Aldidl, die nur ein einziges Produkt verkaufen soll: Kaffee.

Brauwesen

Deutschland ist Exportweltmeister und verteidigt diesen Titel noch immer. Allerdings zeigen sich langsam kleine Schwächen. Das gute Export wird zunehmend durch Limonadengrundstoffe aufgepeppt, damit junge Leute es für einen Energiedrink halten. Über kurz oder lang wird das als Doping geahndet werden und dem Land wird der Weltmeistertitel aberkannt.

Kultur und Gesellschaft

Weder das eine, noch das andere existieren in Deutschland. Einzige Ausnahme ist das Elsaß. Doch trotz allem ist Deutschland von einem ausserordentlichen Stolz über ihre Erfindungen gepraegt die teilweise mehrmals praktiziert werden, wie der Weltkrieg oder das praktizieren von Jahrhunderte alten Traditioinen wie dem zwanghaften Masturbieren.

Esskultur

Der typische Deutsche ernährt sich mindestens dreimal täglich von Sauerkraut, Kartoffeln und Deutschländer Würstchen, die beim Gang zur Toilette als so genannter Dönerfladen wieder ausgeschieden werden.

Grundsätzlich herrschen in Deutschland die europaweit mit Abstand höchsten Ansprüche an die Qualität von Nahrungsmitteln. In Deutschland kommt nur das beste auf den Tisch. So sind Pizzen in Deutschland ausschließlich mit gefärbten Pflanzenfettstreifen, Transglutaminase und Fleischabfällen belegt statt mit widerlichem Parmaschinken und ekelerregendem Schweizer Käse. Speiseeis wird nicht aus minderwertiger Frischmilch, sondern aus bekömmlichem Milchpulver und Kokosfett hergestellt. Und Pommes Frites lassen sich in Deutschland nur verkaufen, wenn das Fritierfett mindestens vier Wochen alt ist und die Fritten dadurch mit Acrylamid und perfluorierten Tensiden wasserdicht und atmungsaktiv versiegelt worden sind.

Zu den weiteren Spezialitäten der Deutschen Küche zählen das Ekel- uder Gammelfleisch (besonders in Bayern), Dioxin-Eier, Qualitätswein mit Frostschutzmittel (Glykolwein) sowie der in verschiedensten Varianten angebotene Geflügelsalat Hawaii™, der auch als Auswurf an verschiedenen Straßenecken in Großstädten zu finden ist. Beliebt sind ferner frisches Obst und Gemüse wegen ihres hohen Gehalts an wertvollen Pestiziden, Dimethoat und Ethofenprox-Dauergiften. In den 1980er und 1990er Jahren war zudem der Saumagen sehr beliebt. Das großumfängliche Pfälzer Nationalgericht hielt sich 16 Jahre auf Platz 1 und wurde ausschließlich durch illegale Parteispenden finanziert. Thöhö.

Geradezu vorbildlich verhält sich der Deutsche auch beim geringsten Verdacht auf etwaige dubiose Inhaltsstoffe. Dort reagiert er mit sofortiger und konsequenter Ablehnung. Als sich beispielsweise Anfang 2011 die Bundesregierung erdreistete, hochwertigen Superkraftstoff mit billigem Industrieagrarfusel zu minderwertigem E10 mit niedrigerem Energiegehalt zusammenzupanschen, wurde monatelang nur noch sündhaft teures Super Plus getankt, bis Regierung und Mineralölindustrie verstanden hatten, dass bei Nahrungsmitteln der Spaß einfach aufhört.

Eine unrühmliche Ausnahme von dieser so gesunden Ernährung bilden nach Meinung von Experten allerdings einige Mitglieder sozialer Randgruppen. Hartz-IV-Empfänger sähen demnach ihren Lebenssinn darin, Kohlenhydrate oder E10 Alkohol in sich hineinzustopfen und ihren Kindern dasselbe Schicksal angedeihen zu lassen. Die Nahrungsmittelindustrie hat aber bereits reagiert und die Deutsche Bundesregierung angewiesen, unverzüglich „Tagesbedarfe“ und „Portionsgrößen“ in Mikrofilmgröße auf den Packungen anzugeben, um niederen Bildungsschichten den Zugang zu ungesunden Nahrungsmitteln stärker zu erschweren.

Kleidung

Gerne werden schwarze Koffer getragen. Vor allem in andere Länder oder Königreichssäle. Im Urlaub tragen die Deutschen gerne ausgelatschte Sandalen oder Badeschlappen mit bis zu den Knien hochgezogenen weißen Socken, 12 Jahre alte Turnhosen oder Wehrmacht-Uniformen. Zuhause trägt der Mann Lederhosen und Tirolerhüte und die Frau sogenannte Trachten, um Biergläser auch auf der Brust abstellen zu können. Rheinische Metropolen ernennen jedes Jahr einen aus ihrer Mitte zum Prinzen.

Haustiere

Das typische deutsche Haustier ist der Deutsche Schäferhund. Bei zärter besaiteten Naturen erfreut sich ersatzweise der Dackel größter Beliebtheit. Hunde allgemein sind auch bei in Deutschland lebenden Chinesen sehr beliebt, allerdings nicht als Haustiere.

Auslandstourismus

Hollandfer

Werbeplakat für eine Hollandreise

Die Deutschen mögen es, im Ausland Urlaub zu machen. Das beliebteste Verkehrsmittel ist der Panzerwagen, eine etwas geringere Anzahl bevorzugt das Flugzeug und springt über dem Reiseziel mit dem Fallschirm ab.

Beliebte deutsche Reiseziele sind Holland, Polen, Kroatien, Frankreich, Belgien, Dänemark, Norwegen, Jugoslawien, Griechenland, Russland und eigentlich fast alle europäischen Länder außer England, das aufgrund seiner Insellage nie für deutsche Touristen erreichbar war, und die Schweiz, die aber sowieso zu Deutschland gehört. Die Deutschen mögen es, Sand und Meer zu genießen, was eine große Abwechsung zu der trüben und langweiligen Landschaften daheim ist. Am Strand verbringen sie größtenteils ihre Zeit damit, Löcher in den Sand zu graben und dort schwere Artillerie, Maschinengewehre und Stacheldrahtzaun einzubringen. Während sie am Strand liegen, begrüßen sie ihre Freunde, die Amerikaner, mit Gewehrkugeln. Wenn die Amerikanischen Touristen in der Überzahl sind, beschließen die Deutschen, lieber wieder in die gute alte Heimat zurückzukehren. Dort bemerken sie dann, dass die Russen die selbe Idee haben, was verständlich ist, besonders wenn man die Lebensumstände in Russland betrachtet.

Ein weiteres beliebtes Reiseziel ist Spanien. Tatsächlich reisen so viele Deutsche nach Spanien, dass Ausländer, die Deutschland besuchen möchten, gleich nach Spanien weiterreisen.

Manchmal sieht man auch deutsche Urlauber in Frankreich, meistens sind sie aber auf dem Weg nach Spanien. Ganz Deutschland fuhr in die Ferien nach Frankreich 1870, 1914 und letztmalig 1940. Heute sind sie von diesem Reiseziel müde geworden. Stattdessen sind Trendreiseziele aus Amerika populär. Ferienressorts im Kosovo und in Afghanistan sind mittlerweile zu echten Klassikern aufgestiegen. Die Renner der Saison sind allerdings der Kongo sowie der Libanon. Aufgrund der hohen Alkoholpreise konnte sich der Irak allerdings noch nicht so richtig bei den deutschen Touristen durchsetzen.

Technische Errungenschaften

Im Jahre 1993 unternahm der deutsche Forschungsreisende Adolph Wilhelm von Bosch-Krupp eine große Amerika-Expedition. Hierbei entdeckte er bei den amerikanischen Einwohnern ein technisches Gerät namens Kühlschrank. Die Kunde hiervon brachte er mit nach Deutschland. Seitdem verbreiten sich diese Geräte nach und nach auch hierzulande.

Bedeutende Deutsche Erfindungen

Wichtigste Sehenswürdigkeiten

  • Rütli-Schule in Berlin
  • Schloß Tiergarten in Berlin
  • Angela Merkel in Berlin
  • Lidoclub in Eutin
  • SM-Keller von Angela Merkels Kanzleramt
  • Claudia Roth-Moschee in Köln, früher Kölner Dom
  • Alkohol
  • Oktoberfest in München
  • Drazens Keller in Birth
  • Dem Krupp sein Häusken in Essen
  • Ground Zero in Köln, vormals stand dort das Stadtarchiv (Osama Bin Laden bestreitet die Täterschaft)
  • Horsts Schöne Aussicht (franz.: Bellevue) Lupos Elfenbeinturm
  • Erichs Lampenladen Schloss der Berliner recht mäßigen Rechtmäßigen Demokratie (BRD)
    • Um Kosten zu sparen, wird auf den Bau dieses Gebäudes zumindest vorerst verzichtet. Ersatzweise kann der Schlossherr – so er denn jemals von den Toten wiederauferstehen sollte – kostenlos in allen Mövenpick-Hotels nächtigen, speisen und seinen Gaumen an feinem Trank laben, dafür bekommt Mövenpick – nachdem sich die EU-Kommission über diese Wettbewerbsverzerrung beschwert hat auch sämtliche anderen Hoteliers – Rabatt in Sachen Mehrwertsteuer.
    • Erich wurde somit umsonst enteignet, was jedoch letztlich nur gerecht ist, da sein Vorgänger mit dem Spitzbart zuvor sämtliche Hoteliers enteignet hatte.
    • Einzig noch nicht Entschädigter ist folglich der deutsche Staat. Zwar hätte der Laden ohne weiteres weiterbetrieben werden können, aber einerseits hätte „Gerds Lampenladen“ nicht wirklich gut geklungen, andererseits zog Gerd als lungenschädigende Substanz den Qualm seiner Havannas dem im Gebäude verbauten Asbest vor. Kritiker werfen ihm jedoch vor, er habe sich vor dem Beruf des Lampenverkäufers nur deshalb gedrückt, weil dieser mit Arbeit verbunden gewesen wäre.
    • Interessanterweise fanden die Baumaterialen beim Bau des Burj Khalifa in Dubai erneute Verwendung. Wissenschaftler mutmaßen, dass die Lungen der Scheichs durch regelmäßiges Schischarauchen bereits dermaßen abgehärtet sind, dass ihnen das Asbest keinen wesentlichen Schaden zufügen kann. Dass die Scheichs ebenfalls ins Lampengeschäft einsteigen wollen, halten einschlägige Kommentatoren indes für ausgeschlossen.
  • Eriwans Lumpenladen (engl.: Woolworth)
    • Besonders von älteren Zeitgenossen wird auch noch die Bezeichnung „Wulle“ verwendet.
    • Filialen mit eingeschränktem Sortiment werden unter der Marke „KiK“ (Klammheit ist Kunde) betrieben.

Weniger wichtige Sehenswürdigkeiten (aber auch interessant)

Zitate

  • "Mein Schloß! Mein Schiff! Mein Volk!"Kaiser Wilhelm II.
  • "Recht ist, was dem Volke nützt! Darum fährt der Volkswagen ja auch rechts!"Adolf Hitler
  • "Das Tolle am Volkseigentum: Alles gehört uns! Es muß nur vorhanden sein!" – Walter Ulbricht
  • "Das Blöde am Volkseigentum: Es wird immer weniger! Irgendwann bleibt auch mein Teller leer!"'Erich Honigschlecker
  • "Wir sind ein Volk!" – Ostdeutscher
  • "Wir auch!" – Westdeutscher
  • "Ich bin Volker!" – Gesamtdeutscher
  • "Ich bin voller!" – Bundeswehrsoldat
  • "Wer oder was das Volk ist, bestimme immer noch ich!" – Axel Springer

Referenz

  1. Financial Secrecy Index FSI: financialsecrecyindex.com
  2. 2011 ranking: financialsecrecyindex.com/2011results.html
  3. Mit Jürgen I. könnte J.W. Möllemann gemeint sein.

Siehe auch

Uncyclopedia tourismus
Uncyclopedia tourismus
Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel. Nehmen Sie das Risiko einer Reise auf sich, es lohnt sich!
Kamelopedia (Artikel Deutschland) betreten!

Staaten in Europa
Großmächte: Andorra | Bayern | DDR | Estland | Finnland | Irland | Island | Lettland | Litauen | Luxemburg | Monaco | Schweiz | Ungarn
Rechtsextreme panslawistische Staaten: Bulgarien | Kroatien | Polen | Russland | Serbien | Slowakei | Slowenien | Sudetenland | Tschechien | Ukraine | Weißrussland
Geheime Untergrundstaaten: BRD | Holland | Isle of Man | Isle of Woman | Neukölln | Norwegen | Ostdeutschland | Schweden | Sowjetunion | UdSSR | Uranien
Schurkenstaaten: Albanien | Deutschland | Frankreich | Fürstentum Liechtenstein | Gibraltar | Griechenland | Israel | Luxemburg | Portunesien | Rumänien | Vatikan
Existenz nicht bestätigt: Belgien | Bosnien und Herzegowina | Europäische Union | Kekkoslowakei | Kosovo | Österreich | Ehemaliges Jugoslawien | Schottland
Irrelevante Staaten: England | Italien | Lappland | Irgendwas mit M | Malta | Niederlande | Nordirland | San Marino
Sonstige: Antideutschland | Atlantis | Dänemark | Deutsche Demokratische Diktatur | Mazedonien | Moldawien | Molwanien | Montenegro | Portugal | Spanien
Nicht in Europa, aber in der Liste: Kasachstan | Türkei

Spezialprojekte
projects