Eiffelturm

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
450px-Westerglen AM transmitter, facility

Schlichte Schönheit: Der "Tuhr Äffel", wie der Froschfresser sagt.

Der Eiffelturm ist ein 327 Meter hoher Fernseh- und Aussichtsturm, der nicht in der Eifel, sondern in Paris steht.

Den schönsten Turm der Welt wollte Gustave Eiffel für die Weltausstellung 1889 bauen, aus Geldmangel wurde es dann aber nur der Eiffelturm. Akuter Materialmangel führte sogar dazu, dass der Turm mit zunehmender Höhe immer schmaler gebaut werden musste.

Vom Eiffelturm waren die Pariser zunächst sehr enttäuscht, unter einem Fernsehturm hatten sie sich etwas anderes vorgestellt als 65 km Fernsicht mit nur einem Programm. Als das Fernsehen dann 1952 tatsächlich entdeckt wurde, war es allerdings auch nicht besser (Asterix und Obelix).

Eigentlich hätte der Eiffelturm nach der Weltausstellung abgerissen werden sollen, es ist in Paris aber üblich Missglücktes auszustellen und moderne Kunst zu nennen.

[Bearbeiten] Interessante Fakten

  • Durch Verrosten wird der Eiffelturm jährlich um 2 Meter kleiner, dank der Erderwärmung dehnt sich das Metall aber gleichzeitig wieder um 2 Meter aus, weshalb es beim routinemäßigen Nachmessen nicht auffällt.
  • Der Eiffelturm ist 100% recyclebar, Hinweise zur Entsorgung findet man auf den entsprechenden Aufklebern am Turm. Auf gar keinen Fall zum Biomüll tun (wegen Schwermetall - insgesamt etwa 10.000 Tonnen)!
  • Die Pariser fühlen sich von den Touristen auf dem Eiffelturm ständig und überall beobachtet, 90% leiden deshalb bereits unter Verfolgungswahn (die restlichen 10% sind Exhibitionisten).
  • Völlig verärgert über den Anfangs nur per Treppen begehbaren Turm erfand Leonardo da Vinci (1452-1519) den Fahrstuhl.
  • Zur Weltausstellung von 1889, bei welcher der Eiffelturm eröffnet wurde, war die DDR nicht eingeladen gewesen. Allerdings konnten die meisten DDR-Bürger die stahlinistische Architektur eh nie so recht leiden.
  • Im wirren Straßensystem von Paris bietet der Eiffelturm eine gute Orientierungsmöglichkeit. Seit seinem Bau finden die Pariser morgens durchschnittlich 12 Minuten schneller zur Arbeit.
  • Der Eiffelturm wird in der Nacht angestrahlt, damit Flugzeuge ihm ausweichen können, wenn sie wollen.
  • Umweltschützer fordern den Abriss des Eiffelturms, weil er ihrer Meinung nach die Zugvögel behindert. Findige Franzosen jedoch ernten die sich immer wieder im Drahtgewirr verfangenden Singvögel und verschicken sie nach Italien, im Tausch gegen zarte Frösche.
  • Von den Schokokeksen mit den Wahrzeichen in der Glasur schmeckt derjenige mit Eiffelturmmotiv am schlechtesten, das fand die Stiftung Warentest 2007 bei einem Vergleichstest heraus.

[Bearbeiten] Form

Es ist unter Architekturwissenschaftlern umstritten, welchen der folgenden Formen der Eiffelturm am stärksten ähnelt:

  • Berliner Funkturm verkehrt herum
  • Phallus (sollte Ihr Phallus dem Eiffelturm ähneln, kontaktieren Sie besser einen Arzt)
  • gestreckte Pyramide
  • Buchstabe B des französischen Alphabets
  • Mona Lisa
  • Baguette (oder doch eher Croissant?)

[Bearbeiten] Verfilmungen

  • Einer flog über den Eiffelturm (mit Jack Nicholson Sarkozy)
  • Der Herr der Ringe: der Hobbit Frodo Beutlin muss den einen Turm (Eiffelturm) zum Schicksalsberg schleppen und einschmelzen
  • 300: Gerard Butler als Tourist in Paris muss sich durch 300 Straßenhändler kämpfen bevor er auf den Eiffelturm kann
  • Bullit: Nachdem zum viertenmal der selbe Lexus überholt wurde, hat Steve McQueen mit seinem Ford Mustang den Dodge Charger seines Feindes in den Eiffelturm abgedrängt. Dieser krachte in einen Kanister Raketentreibstoff, der spektakulär explodierte und den Turm in eine Rakete verwandelte

[Bearbeiten] Hölzerne Nachbauten

Spezialprojekte
projects