Fliegendes Spaghettimonster

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Spaghettimonster and adam

Das Fliegende Spaghettimonster wird typischerweise als ein Klumpen verwickelter Spaghetti mit zwei Augenstielen, zwei Fleischbällchen und nudeligen Anhängen abgebildet.

"Ich schwöre es, so wahr mir das Fliegende Spaghettimonster helfe."

~ Angela Merkel bei der Eidesleistung der Kanzlerin vor dem Bundestag

„Der Pastafariismus gehört zu Deutschland.“

~ Christian Wulff über die Pastafari-Religion.


„Ich sah... Nudeln. Gefüllte Nudeln!“

~ Tim Mälzer über ein Nahtod-Erlebnis als früher Pastafari-Jünger.



FSM himself

Zeichnung von Dan Brown im Manuskript zu seinem neuen Bestseller-Roman Pastafariatus

Das Fliegende Spaghettimonster (engl. Flying Spaghetti Monster, kurz: FSM) ist die Hauptfigur des neuen Bestseller-Romans Pastafariatus von Dan Brown. Brown, der international für seine Originalität und seine gute Recherchearbeit bekannt ist, legt mit Pastafariatus wieder einen spannenden Thriller vor. Diesmal geht es um eine Verschwörung bezüglich Erschaffung der Welt. Dan Brown deckt auf, was die Kirche seit Jahrhunderten zu vertuschen versucht, nämlich dass die Welt nicht von Gott, sondern vom Fliegenden Spaghettimonster erschaffen wurde.

Kern der Verschwörung ist ein Geheimbund namens Pastafariatus, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Wissen um die Erschaffung der Welt durch das Fliegende Spaghettimonster zu bewahren. Die Gläubigen bezeichnen sich selbst als Pastafari. Auf gläubige Pastafaris warten im Himmel angeblich unter anderem ein Bier-Vulkan und eine Stripper-Fabrik.

Die geistige Inspiration, die Dan Brown zur Einsicht befähigte, das Fliegende Spaghettimonster habe die Welt erschaffen, entstand auf seiner letzten Italien-Reise, auf der sich Brown haupsächlich von Pizza und Pasta ernährte. In einem Ristorante in Rom fielen ihm dann die geheimen Dokumente zur Verschwörung des Pastafariatus-Geheimbundes zufällig in die Hände. Die Grundlage für einen neuen Bestseller war also gelegt ...

Seitdem gewinnt die Religion der Pastafari stetig an Bewunderern, Sympathisanten und möglicherweise sogar an Gläubigen. Das durch den Roman ausgelöste allgemeine Interesse hat sich zu einem soziokulturellen Phänomen entwickelt. Dutzende Weblogs trugen zur weiteren Verbreitung bei, deren Geschwindigkeit nur durch die technischen Möglichkeiten des Mediums Internet zu erklären ist. Ebenfalls Aufsehen erregen die enormen Preisgelder, die auf eine Widerlegung der Idee ausgelobt werden. Das Blog Boing Boing schreibt: "We are willing to pay any individual *$250,000 if they can produce empirical evidence which proves that Jesus is not the son of the Flying Spaghetti Monster." (deutsch: "Wir sind bereit, jedem 250.000 USD zu zahlen, der den empirischen Beweis erbringen kann, dass Jesus nicht der Sohn des Fliegenden Spaghettimonsters ist.") Das Preisgeld wurde inzwischen auf über eine Million Dollar erhöht.

[Bearbeiten] Überzeugung

Flying Spaghetti Monster bumper sticker

Autoaufkleber als Parodie des Fisches im Christentum.

Die Kernthesen des Pastafari sind:

  • Die Welt wurde vom nicht nachweisbaren Fliegenden Spaghettimonster erschaffen. Alle Hinweise auf eine Evolution wurden von ebendiesem bewusst gestreut, um die Menschen zu verwirren.
  • Bobby Henderson ist der Prophet dieser Religion.
  • Die Globale Erwärmung, Orkane und alle anderen Naturkatastrophen sind monokausal auf die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts zurückzuführen. Ein entsprechender empirischer Beweis in Form eines Graphen [1] wurde vor kurzem veröffentlicht. Diese Kausalität ergänzt sich mit der Überzeugung, dass das Fliegende Spaghettimonster von seinen Anhängern das Tragen von Pirateninsignien (full pirate regalia) verlangt (siehe: cum hoc ergo propter hoc).
  • Gebete beenden die Gläubigen mit dem Wort Ramen, der Bezeichnung für eine japanische Nudelsuppe.

[Bearbeiten] Geschichte

Das Tuch des FSM

Sein heiliges Tuch (negativ)

FSM Vision

Nächtliche Erscheinung des FSM, immer am 19. September, irgendwo auf der Welt

Im Juni 2005 schrieb Bobby Henderson einen offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas, USA, in dem er forderte, seine Glaubensrichtung "den FSMismus (engl. FSMism)" ebenso wie die fundamentalchristliche Überzeugung des Kreationismus in öffentlichen Schulen zu unterrichten. Die Zahl der Besuche auf Bobby Hendersons Webseite begann seitdem allmählich zu steigen, bis sie im August förmlich explodierte, nachdem sie in diversen Blogs verlinkt worden war. Suchmaschinen finden inzwischen mehrere hunderttausend Suchergebnisse zum Thema "Flying Spaghetti Monster".

Auf seiner Homepage zitiert Bobby Henderson unter anderem George W. Bush, der sich für die Vermittlung von nicht-evolutionären Überzeugungen wie Intelligent Design an Schulkinder ausspricht. Daher fühlt Brown sich in seinem Anliegen, Pastafari unterrichten zu lassen, von George W. Bush bestärkt.

Die Idee wurde begeistert in zahlreichen Modifikationen vorgestellt, welche in den USA regional vertretene christliche Sekten parodieren: der Cult of Oregano, die Reformed Church of Alfredo, Orthodox Monsterist Church of West Virginia, Mystical Order of the Flying Spaghetti Monster oder die Moomin Church of His Spaghettiness of Jersey (Channel Islands), die SPAM (The Spaghetti & Pulsar Activating Meatballs, deutsch: Die Spaghetti und pulsaraktivierenden Fleischbälle).

Am 21.11.2006 spaltete sich von der Kirche der Pastafari die "Church of Carbonara" ab. Seit dem Gründungsdatum hat sich ihre Mitgliederzahl konsequent vermehrt. Unterschiede zum klassischem Pastafarismus finden sich in der Einstellung gegenüber dem FSM, das bei den Anhängern der COC nicht nur als Erschaffer, sondern auch als Lenker aller irdischer Dinge angesehen wird. Somit sind alle Taten, egal von wem verübt, immer vom FSM gewünscht und gewollt.

[Bearbeiten] Bekennende Pastafari

Madonna pastafariana

Madonna mit einem ihrer Adoptivkinder, das sie nach den pastafarianischen Speisevorschriften füttert.

[Bearbeiten] Prominente Ketzer

[Bearbeiten] Zitate

  • "Dan Brown hat die Grundidee zum Pastafariatus aus meinem Kochbuch "Pizza und Pasta leicht gemacht" abgekupfert." -- Pizza Toni, Kochbuchautor

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects