Gnu

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnu

Ein Gnu, das sich, aus Angst vor Sodomisten, in die Savanne zurückgezogen hat

Das Gnu ist ein öffentliches zugängliches Tier. Es steht unter der „GNU Free Public License“ (die freie und öffentliche Gnu-Lizenz) d.h. Jeder darf es bearbeiten und behandeln wie es ihm gerade passt, sofern er dies anschließend auch anderen erlaubt. Dies hat dazu geführt, dass Gnus 1970 fast ausgestorben waren. Erst als zahlreiche Informatikstudenten (die in ihrer Freizeit mit Greenpeace-Aktivistinnen vögeln) eine Reihe von Software-Anwendungen (wie beispielsweise Gimp) erstellten, die -- ebenso wie das Gnu -- für alles und jeden herhalten müssen, ließ man ein wenig von dem armen Tier ab. Dies bewirkte, dass es heute wieder deutlich mehr Gnus gibt (die Population stieg in 35 Jahren von 400.000 auf über 1,6 Millionen Tiere an).

Übrigens: Auch Wikipedia ist ein Projekt zur Rettung des Gnus. Alle dort veröffentlichten Inhalte stehen unter der „GNU Free Document License“.


[Bearbeiten] Evolution

Lange Zeit war man der Auffassung, das Gnu stamme vom Pinguin ab. Erst kürzlich wurden jedoch bei archäologischen Ausgrabungen Überreste eines Gnus gefunden, welche sich auf eine viel frühere Epoche zurückdatieren ließen. Dadurch konnte die These der Abstammung vom Pinguin endgültig widerlegt werden.

Spezialprojekte
projects