Griechenland

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gyrosland Griechenland
Flagge
Grflag
Amtssprache Sirtaki
Gründer Zeus
Hauptstadt Olymp
Staatsform Demokratie
Staatsreligion Kretationismus
Volkssport Eulen nach Athen tragen
Volksheld Otto Rehakles
Nationalhymne Griechischer Wein
Nationalgericht Gyros
Fläche schwankend
Einwohnerzahl schwankend
Währung kleine silberne Eulen
Autokennzeichen GR
BigGreece
Die UC-Gesundheitsminister warnen:
Halbgott werden kann zu Unsterblichkeit führen!


„Griechen sind Türken, die gern Italiener wären.“

~ Johannes Gross über Griechenland


.Gyros Griechenland ist ein ehemals souveräner Staat in Südosteuropa, dessen Amtsgeschäfte derzeit vorübergehend von einem nordeuropäischen Bankenkonsortium wahrgenommen werden.

Geographie

Im Prinzip besteht Griechenland aus Gebirgen, Küsten und vor allem Inseln. Ihre genaue Zahl konnte bis heute nicht ermittelt werden, da ständig neue Inseln hinzukommen, oder alte verschwinden (siehe hierzu: Atlantis). Die Kombination Berge-Inseln erweist sich als geologisch instabil: Während in der Vergangenheit vermehrt Schuldenberge angehäuft wurden, ist das Land neuerlich durch Ausverkauf zwecks Schuldentilgung von einem schleichenden Inselschwund betroffen.

Bevölkerung

Hauptsächlich wird Griechenland von Griechen bevölkert. Daneben leben dort aber noch diverse Meta-Wesen wie Erinyen, Titanen, und Zyklopen. Nicht zu vergessen die etlichen Götter, die sich auf Inseln und Gebirgen zusammen mit einer noch größeren Anzahl von Halbgöttern tummeln. Die genaue Anzahl der Halbgötter konnte bisher noch nicht genau ermittelt werden da sporadisch alte Halbgötter in den Status von Full-Time-Göttern abberufen werden, während ständig neue Halbgottheiten dazu kommen (siehe hierzu: Otto Rehagel, Herkules). Als Tourist läuft man ständig Gefahr, durch auf den ersten Blick nebensächliche Tätigkeiten in den Status einer mittleren Halbgottheit berufen zu werden. Hauptsächlich geschieht dies, da Halbgottheiten automatisch die griechische Staatsbürgerschaft verpasst bekommen und ihre Steuern somit an den griechischen Fiskus zu entrichten haben. Gerüchten zufolge soll die stetig wachsende Zahl der Beförderung von Halbgottheiten zu unsterblichen Gottheiten einer Sanierung des griechischen Staatshaushaltes entgegenkommen.

Die Griechen haben ein sehr feuriges Temperament. Dies drücken sie jedes Jahr im Sommer aus, in dem sie ihre Wälder anzünden.

Ein Charakteristikum der Griechen ist ihre Regelmüßigkeit (Antisynchronosyne), worin zum Ausdruck kommt, dass staatliche Regeln traditionell nur müßig befolgt werden. Dies kann zuweilen auch Bereich wie Steuermentalität betreffen. In der griechischen Wahrnehmung lebt darin der traditionelle Widerstand gegen das osmanische Reich fort.

Minderheiten

Während homosexuelle Männer an allen Ecken miteinander rummachen, werden homosexuelle Frauen auf spezielle Inseln deportiert, auf denen sie sich hemmungslosen, amazonischen Sexspielen hingeben müssen. Bekannteste dieser Inseln dürfte Lesbos sein.
Obwohl öffentlich verpönt, frönt ein nicht unbeträchtlicher Anteil der griechischen Bevölkerung der Sodomie. Indikator hierfür ist die Existenz von Hybridwesen wie dem Minotaurus, Pan oder dem Zentaur.

Reiche Griechen

Für reiche Griechen, die bisher ihre Kohle an den Finanzämtern vorbei nach Zypern in Sicherheit gebracht haben, ist seit dem Anschlag serbischer Geheimdienste auf die zypriotische Metropole guter Rat teuer. Sollen sie ihre steuerfreien Millionen kurzfristig über ihre Verwandten in die sichere Schweiz oder doch lieber in das nicht ganz so sichere Norwegen transferieren? Oder gar zum alten Erzfeind Türkei über die grüne Grenze? Zwei Geheimtipps unter Steuersündern: "Gründen Sie eine Bank und lassen sich von deutschen Steuerzahlern retten." "Machen Sie es wie Julia Timoschenko, gründen Sie eine Partei, eine Farbenrevolution und lassen sich von Merkel retten."

Der Grieche in der Werbung

Der Grieche ist an und für sich mit den Produkten zufrieden. Das ist ziemlich ungewöhnlich. Was ist da passiert?

Geschichte

Das antike Griechenland wird oft als "die Wiege Europas" bezeichnet, wobei nicht ganz klar ist, welches Europa gemeint ist. Das "Alte", oder das "Neue"? Wahrscheinlich keines von beiden, da im antiken Griechenland alle Macht von Demos, dem Volk ausging. Heutige europäische Machthaber hingegen legen auf Demos keinen gesteigerten Wert mehr. Sie schicken lieber die ein oder andere Hundertschaft Polizisten hin, wenn sich eine gegen sie richten sollte. Bevorzugt passiert dies im Oktober, was auch zur Entstehung des Volksfests «Roter Oktober» führte.

Das moderne Griechenland ging aus den Kretin Kriegen (1705-2023) mit dem osmanischen Reich hervor. Ausgelöst wurde dieser Krieg durch den sogenannten Döner-Gyros Konflikt. Die Griechen sahen in der wachsenden Zahl von Dönerbuden in ihrem Land ein gewaltiges Gesundheitsrisiko. Als Gegenmaßnahme entwickelten griechische Militärexperten den Gyros. Bald begannen die Griechen überall in Griechenland Gyrosbuden aus dem Boden zu stampfen. Die Gyrosproduktion nahm gewaltige Dimensionen an. Die türkischen Militärs jedoch werteten dies als ein "zu krasse Produzierung" und besetzten 1902 kurzerhand Kreta. Die Griechen wiederum konnten Greta Kreta 2 Jahre später wieder zurückerobern. Dies gelang ihnen durch den Einsatz von Spezialeinheiten, die sich monatelang nur von Tsatsiki und Ouzo ernährt hatten. Ihre sich zersetzenden Magenschleimhäute erzeugten einen abartigen Gestank, der dazu führte, dass sich große Teile des türkischen Heeres permanent übergeben mußten. Als die griechischen Truppen schließlich Hubschrauber einsetzten, die aus den an ihren Kufen montierten Boxen Musik von Vicky Leandros und Costa Cordalis abspielten, sprang die türkische Armee kollektiv in die Ägäis um in die Heimat zu schwimmen.

Politisches System

800px-Tsimas-Evaggelatos-Liatsos
Heißblütige Gewinner am Wahlabend

Historisch beliebteste griechische Staatsform ist die Demokratie, die Griechen rühmen sich sogar mit deren Erfindung. Es ist jedoch anzumerken, dass die griechische Demokratie generell nicht dem deutschen Standard für Demokratie gemäß DIN 1941-0176 entspricht.

Schon den antiken Griechen lag die Demokratie im Blut und am Herzen. Sie veranstalteten im Jahr der Olympiade regelmäßig eine Art Scherbengericht, das man heute Wahlen nennt. Das Fernsehen ist traditionell dabei und besondere Freude haben die Griechen an wechselnden Mehrheiten (siehe auch UnNews:Schicksalswahl).

SparHochwasser
Solche deutschsprachigen Propagandawerbeflächen sind derzeit verstärkt in Griechenland zu finden - hier an der Kaimauer von Piräus.

In der jüngeren Entwicklung erfolgte zunehmend eine Reinterpretation des alteingesessenen Demokratiebegriffes durch den wachsenden Einfluss der Bankendiktatur europäischen Hilfsprogramme. Umfassende Reformen haben bewirkt, dass wichtige Schlüsselressorts verstärkt dem Einfluss des korrupten Volkes entzogen wurden. Die Außen- und Innenpolitik wird heute weitestgehend von der sog. Troika bestimmt, welche sich (offiziell) aus dem Deutschen Michel, der französischen Marianne und dem italienischen Super Mario zusammensetzt. Auf Grund des erwarteten baldigen Zahlungsausfalls und einhergehender Herabstufung Italiens zur Olivenrepublik wird Super Mario bald wohl durch Fräulein Antje ersetzt werden. Dauerhaft ist ohnehin geplant, die Troika zu einer Dvoika umzuwandeln. Eine neulich veröffentlichte, von der deutschen Bankenwirtschaft in Auftrag gegebene linguistische Studie argumentiert, dass der Begriff "Demokratie" seit jeher falsch übersetzt wurde und im antiken Griechisch nicht etwa "Herrschaft des Volkes", sondern soviel wie "beherrschtes Volk" bedeute. Falls sich diese Position erhärten sollte, ist mit einer weiteren Umgestaltung der politischen Verhältnisse zu rechnen.

Bedeutende Persönlichkeiten seit Plato

Erfindungen



Staaten in Europa
Großmächte: Andorra | Bayern | DDR | Estland | Finnland | Irland | Island | Lettland | Litauen | Luxemburg | Monaco | Schweiz | Ungarn
Rechtsextreme panslawistische Staaten: Bulgarien | Kroatien | Polen | Russland | Serbien | Slowakei | Slowenien | Sudetenland | Tschechien | Ukraine | Weißrussland
Geheime Untergrundstaaten: BRD | Holland | Isle of Man | Isle of Woman | Neukölln | Norwegen | Ostdeutschland | Schweden | Sowjetunion | UdSSR | Uranien
Schurkenstaaten: Albanien | Deutschland | Frankreich | Fürstentum Liechtenstein | Gibraltar | Griechenland | Israel | Luxemburg | Portunesien | Rumänien | Vatikan
Existenz nicht bestätigt: Belgien | Bosnien und Herzegowina | Europäische Union | Kekkoslowakei | Kosovo | Österreich | Ehemaliges Jugoslawien | Schottland
Irrelevante Staaten: England | Italien | Lappland | Irgendwas mit M | Malta | Niederlande | Nordirland | San Marino
Sonstige: Antideutschland | Atlantis | Dänemark | Deutsche Demokratische Diktatur | Mazedonien | Moldawien | Molwanien | Montenegro | Portugal | Spanien
Nicht in Europa, aber in der Liste: Kasachstan | Türkei

Spezialprojekte
projects