Handy

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Handy Frau

Frauen erkennt man an der Farbe ihres Handys.

Ein Handy ist ein kleines tragbares Gerät, mit dem man ursprünglich nur telefonieren konnte. Heute ist hingegen diese Funktion zweitrangig, da das Verschicken von SMS, welches eigentlich eine hochgezüchtete Form der Telegrafie darstellt, viel einfacher ist.

Daneben können viele Handys auch fotografieren, filmen und - viel effektiver als Spielbanken - das eigene Konto leeren. Für letztere Funktion dienen vorallem Klingeltöne sowie mobile Online-Games.

Zukünftige Handys werden auch mit einer Autogesundheitscheckfunktion ausgestattet sein. Diese bestimmt aus Blutdruck und Pulsschlag des Besitzers, ob der Besitzer gesund oder krank ist.

Im Fall einer Krankheit wird je nach Schwere vollautomatisch

  • der Arzt verständigt
  • der Krankenwagen gerufen
  • der Notarztwagen verständigt
  • der Leichenwagen alarmiert

Das Handy gestattet eine lückenlose Überwachung des Aufenthaltsort seines Besitzers, was unseren Staat sehr freut. Aus diesem Grund versucht man schon die Kinder zu erziehen, stets mit einem eingeschalteten Handy herumzulaufen, denn die Obrigkeit muß ja wissen, wo jeder Mensch ist.

[Bearbeiten] Wortherkunft

Das Wort "Handy" stammt von dem überraschten Ausruf "Ei hänn die kää Kabel?". ursprünglich Hänndie genant, wurde der Begriff später durch den Anglizismus "Handy" ersetzt, um es wichtiger klingen zu lassen.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects