Harry Potter

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Dmitri1
Harry Potter 1940

Harry Potter ist ein bekannter deutscher Schriftsteller, der mit seiner autobiographisch-gefärbten Roman-Reihe über die Schwierigkeiten des deutschen Schulsystems zu Bekanntheit gelangt ist. Dieser Artikel behandelt sowohl Leben und Arbeit von Potter als auch die Werke des Schriftstellers.

Harry Potter (voller Name "Harry James T. Potter", zu deutsch auch Harald Töpfer), der Sohn der Wurstwarenfachverkäuferin Uschi Potter (geb. Metzger) und des arbeitsuchenden Heinz-Dieter Potter, wird am 31.04. 1972 als sechstes von neun Kindern in sozialarmen Verhältnissen in Bochum Werne geboren. Seine Eltern halten sich mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser, Heinz-Dieter Potter gelingt es Zeit seines Lebens aber nicht, seine Vorliebe für Pils-Bier zu überwinden. Harald Potter selbst überlebt im Alter von 15 Monaten einen Angriff des Schwarzmarkthändlers Ford Volldermord, bei dem seine Eltern getötet werden. Die Untersuchungen von Polizei und Staatsanwaltschaft werden, trotz eindeutiger Zeugenaussagen, die Volldermord schwer belasten, bald eingestellt. Der Schulleiter der staatlichen Gesamtschule in Essen-Mitte «Hackwurst», Albert Dumdidum, interveniert auf Bitten des Jugendamtes Essen und lässt Harald zu seinen Verwandten, den Durstis, bringen. Dort wächst er auf, ohne etwas über seine Herkunft und das Schicksal seiner Eltern zu wissen. Mit elf kommt Harry auf die Schule von Dumdidum und fällt dort nicht weiter auf, aber er ist ganz gut in Sport und hält sich beim Doping für die Bundesjugendspiele echt zurück. Frühreif ist Harry mit dem ersten kaputten Auto (Ford vom Papa eines Kumpels), Spätentwickler mit dem ersten Kuss (Mädchen mit Migrationshintergrund). Als 17-Jähriger verzieht sich Harry mit ein paar Kumpels in den Wald um eine Landkommune zu gründen oder so.

[Bearbeiten] Romane

Harry Potter beschreibt in seinen Romanen sein Leben. Jeder Roman erzählt ein Schuljahr – insgesamt gibt es also zehn Bücher.

[Bearbeiten] 1. Harry Potter und das erste Weizen

Der Erstling von Potter handelt vom ersten Schuljahr Potters auf der Hackwurst-Schule. Während seiner Zeit dort entdeckt er mit dem zarten Alter von sechs Jahren den Genuss eines schönen, kühlen Weizens. Als er erfährt, dass irgendwo im Keller der Schule ein Biervorrat versteckt ist, der ihn den Rest seines Lebens von der Außenwelt unabhängig machen könnte bricht er auf in das größte Abenteuer seines Lebens...

[Bearbeiten] 2. Harry Potter und die Besenkammer des Verreckens

Im zweiten Schuljahr liegt Unheil über dem Land: Immer wieder verschwinden Schüler von seiner Schule. Wer ist daran Schuld? Haben die merkwürdigen Fünfen und Sechsen in den Heften der anderen Schüler etwas damit zu tun? Es geht das Gerücht um, in der Schule gäbe es eine Kammer, in der jeder, der sie betritt, das zeitliche segnet. Harry und seine Kumpels verfolgen die Spur... =- P -

[Bearbeiten] 3. Harry Potter und der Erhangene in der Achterbahn

Harry beginnt gerade sein dritten Schuljahr, als ihm bei seinem Klassenausflug ins Phantasia-Land eine Leiche in der Achterbahn auffällt. Nachdem Harry eine Woche lang den Psychotherapeuten besuchte, anstatt die Schule zu besuchen, entwickelt er mit seinen Freunden einen fiesen und blutrünstigen Plan, um nie wieder einen Fuß in die Schule zu setzen...

[Bearbeiten] 4. Harry Potter und der letzte Weinkelch

Nachdem es Harry und seine Gang in den ersten Schuljahren mit dem Saufen maßlos übertrieben hatten, geht der Schule allmählich der Alkohol aus. Als fast jedes alkoholische Getränk ausgetrunken ist, entschließt sich der Schulleiter einen Wettkampf zu veranstalten. Der Sieger erhält das letzte Glas Wein. Doch Harry hat ein Problem: Die Teilnahme ist erst ab 16...

[Bearbeiten] 5. Harry Potter und der Orden des Penis

Harry, inzwischen 10 Jahre alt, erlebt nun immer häufiger feuchte und verwirrende Träume, aus denen er immer wieder stöhnend aufwacht. Hannine Gringer, der mittlerweile endlich mal ganz ansehnliche Hupen gewachsen sind, klärt ihn auf: Es ist doch nur die Pubertät und das sei auch alles ganz normal. So hat sie das zumindest in der Bravo gelesen. Interessiert verschlingt auch Harry die Lektüre und kommt auf eine Idee: Er wird mit seinen Kumpels einen Swingerclub gründen, den „Orden des Penis“. Mit diesem coolen Namen, so hofft er, werden sich jede Menge Mädels in Schuluniformen anlocken lassen, die sich dann von ihm beibringen lassen, was man aus einem Zauberstab so alles rausholen kann, wenn mann ihn nur richtig anfasst.

[Bearbeiten] 6. Harry Potter und der Vollbluthengst

Harry lernt in der sechsten Klasse reiten. Aber nicht in herkömmlicher Sicht, denn er ist das Pferd. Als er von jeder Frau in der Schule geritten worden war, wird ihm klar, dass seine Bestimmung nicht im Saufen liegt, sondern in einem bislang weitgehend vernachlässigtem Gebiet: Das Rotlichtmilieu...

[Bearbeiten] 7. Harry Potter und die Heiligtümer des Überlebens

Harry merkt nun in der siebten Klasse, wie sehr sein Leben von Alkohol geprägt ist. Wäre er nüchtern, könnte er seinen andauernden Alkohol- und Drogenkonsum und damit seine eigene Existenz anzweifeln. Das dürfen Ronny und Hannine nicht zulassen, weil sie außer Harry keinen Weg sehen, an Suff zu gelangen...

[Bearbeiten] 8. Harry Potter und die erste Liebe

Nach Jahren der One-night-stands will Harry endlich eine feste Beziehung. Wie der Titel schon sagt, findet er schließlich zur Methaphysik und Biologie... Damit möchte er Mädchen vorgaukeln er wäre ein Sensibler lieber,netter Kerl.Dabei gehört er zu einer der berüchtigsten schwulen Zaubergangs der Welt den Hells Bengels.....

[Bearbeiten] 9. Harry Potter und das zarte Blatt des Frühlings

In der neunten Klasse angekommen, ist er sich seiner heterosexualität nicht mehr 100% sicher und fängt an, sich nach Männern um zusehen. Dass seine sexuellen Neigungen durch Drogen herbeigeführt worden waren, ahnt Harry nicht. Er verliebt sich unsterblich in Draco Malfoy, eine Blondine mit Migrationshintergrund. Als diese ihn wenig später verlässt, schwört er Rache und zettelt eine Revolution an...

[Bearbeiten] 10. Harry Potter fällt nichts mehr ein

Der zehnte Teil der Buchreihe handelt davon, dass Harry nichts mehr einfällt, um sein Leben interessanter zu gestallten. Deshalb erzählt er immer nur noch von damals. Während seine Klassenkameraden erst jetzt mit dem Trinken anfangen, hört er damit auf. Er sorgt sich allerdings auch um die Zukunft, denn durch die Saufereien hatte er nun 9 Jahre Schulstoff verpasst...

[Bearbeiten] 11. Harry Potter ist endlich aus der Schule raus

Harry wird wegen schlechten Leistungen der Schule verwiesen. Nun beginnt der soziale Abstieg: Erst wird er Straßenkehrer, dann Busfahrer und als letztes arbeitet er bei McDonald´s an der Theke. So kann es nicht weitergehen, denkt er sich und beschließt auszuwandern. In Manhattan gründet er den Bund der Amsel neu, von dem auch der 5. Band handelt. Nach endlosen Straßenschlachten wird er nun der King von New York. Nur noch einer steht ihm im Weg: Sein Erzfeind Lord Voll der Mord...


Spezialprojekte
projects