Haustier

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacher Achtung - Wortwitz!

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinen Wortwitz.
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für Totlacher, Wegbrüller und sonstige Folgeschäden!

Haustier
Das mögliche Aussehen des Haustieres

Die sogenannten Haustiere (Bos Ford Taurus) waren eine aggressive Gattung der Stiere. Sie waren bekannt für ihre gefährlichen Abwehrreaktionen, mit welchen sie ihr Revier und ihre (meistens Kohle-, selten auch Gas-)Herde verteidigten.

[Bearbeiten] Geschichte

Mitte des 18. Jahrhunderts wurden die ersten Haustiere aus weiten Teilen Asiens nach Europa exportiert, sie dienten zur Belustigung der Bevölkerung auf Neinmärkten, wo sie ihre Kampfbereitschaft gegenüber Artgenossen bewiesen. Selten wurde ihnen dort Schutzkleidung angelegt, und wenn, dann meistens nur das dünne Leder der Boxhandkuh an den Hufen. Dies hatte zur Folge, dass die Gattung in Europa vollkommen exportabhängig blieb, aber auch in Asien war ihr Vorkommen mittlerweile eingeschränkt. Bis Ende des 19. Jahrhunderts gab es weltweit nur noch 7 Exemplare, welche allesamt Mönche in einem tibetischem Kloster waren, und sämtlichem weltlichen Gelüsten abgeschworen hatten. Nachdem auch die letzten Haustiere verschieden waren, galt die Art offiziell als ausgestorben.

[Bearbeiten] Verhalten

Der Haustier war in freier Natur ein eher sentimentaler Zeitgenosse, nachdenklich und ein paar Tränen nie abgeneigt. Er ernährte sich vorwiegend von der Blauflügeligen Ödlandschrecke und vom Duft der Weinbergstraubenhyazinthe. In Gefangenschaft wurde ihm oft nur drogenhaltiges Rohfleisch angeboten, wodurch er erst sein aggressives Verhalten entwickelte. Eine Besonderheit dieses Stieres war, dass er selbst in vollkommener Dunkelheit nichts sehen konnte. Forscher untersuchen derweil einen fossilierten Sehnerv des Haustieres.

[Bearbeiten] Nutzung

Der Haustier war in Asien, im Gegensatz zu Europa, ein angesehendes Tier, geschätzt wurden vorallem seine künstlerischen Fähigkeiten. So brachte er es zum Beispiel zustande, binnen weniger Stunden aus Flusssand alle möglichen Skulpturen zu bauen. Diese Arbeit verrichtete er allerdings ungern, da er viele weitere Kuhlturelle Interessen verfolgte. Beliebt war zusätzlich sein zartes Fleisch, beschrieben als "eine brillante Balance auf dem Grad des Genusses und des Vergnügens.".

[Bearbeiten] Weblinks

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects