Hilfe:Kategorien

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

  < Hilfe-Übersicht < Kategorien

Document-open

Kategorien bieten eine einfache Gliederungsmöglichkeit für alle Inhalte dieses Projekts. Sie können – je nach Projektthema und -größe sowie ähnlich wie Ordnerstrukturen auf Privatrechnern – völlig unterschiedliche Systematiken aufweisen, unterschiedliche Zwecke erfüllen und unterschiedlich stark verschachtelt sein.



[Bearbeiten] Grundsätzliche Tipps

Dialog-information
  • Je weniger verschachtelt, desto einfacher. Kategorien werden immer dann gerne als Navigationshilfe angenommen, wenn mit maximal 3 Klicks das Gesuchte erreicht wird.
  • Nicht zu spezifisch. Gerade bei kleinen Wikis mit noch wenig Inhalt reichen einige zentrale Kategorien völlig aus.
  • Inhalte der Kategorien werden automatisch alphabetisch sortiert. Durch Angabe eines Sortierschlüssels kann die Einordnung beeinflusst werden.

[Bearbeiten] Kategorisierung lernen anhand von fünf Beispielen

Aufgabe Umsetzung
1. Die Seite „Pretty Woman“ soll in die Kategorie „Film“ eingeordnet werden. Füge [[Kategorie:Film]] (üblicherweise ganz unten) auf der Artikelseite ein.
2. Die Seite „Hans Meier“ soll in die Kategorie „Person“ eingeordnet werden, aber bei „M“ wie Meier. Füge [[Kategorie:Person|Meier, Hans]] auf der Artikelseite ein („Meier, Hans“ ist dabei der Sortierschlüssel).
3. Die Kategorie „Person“ soll angelegt und in die Kategorie „Inhalt“ einsortiert werden. Klicke den roten Link zur Kategorie „Person“ an und füge auf der Seite dann [[Kategorie:Inhalt|Person]] ein.
4. Die Seite „Berlin“ soll ganz am Anfang der gleichnamigen Kategorie angezeigt werden. Füge [[Kategorie:Berlin| ]] in die Seite ein (mit Leerzeichen als Sortierschlüssel).
5. Die Kategorie „Inhalt“ soll lesbar im Text verlinkt werden, nicht unten erscheinen. Schreibe [[:Kategorie:Inhalt]] (der Doppelpunkt vorne schaltet das normale Verhalten des Kategorieeintrages ab).

Kategorien sind Schlagwörter, mit denen man thematisch verwandte Seiten in einem Wiki gruppieren kann. Für jede Kategorie lassen sich alle Seiten einsehen, die dieses Schlagwort führen. Ähnlich wie Ordner in einem Betriebssystem erleichtern sie die Navigation und den Überblick.

Kategorien

Wie funktionieren Kategorien?

Katbaum
Beispiel, wie Kategorien miteinander verbunden sind

Am Fuß jeder Seite befinden sich in einer Leiste Kategorielinks. Jeder Link führt auf eine Aggregatorseite, die mit "Kategorie:" beginnt (sie liegt im Kategorien-Namensraum). Auf einer Kategorieseite werden alle Seiten angezeigt, die genau dieses Schlagwort im Fuß führen. Wie eine normale Seite muss auch die Kategorieseite erst noch angelegt werden. Auch Kategorieseiten lassen sich zu einer Kategorie als Unterkategorie hinzufügen. Unterkategorien tauchen auf der Kategorieseite in einem separaten Bereich auf (auch Bilder und andere hochgeladene Dateien haben einen eigenen Bereich). Sie werden dazu genutzt, eine Teilmenge der Oberkategorie auszulagern.

Grundgedanke des Kategoriensystems ist, dass alle Kategorieseiten in einer baumähnlichen Struktur (siehe Bild) miteinander verbunden sind, sodass man sich mittels Navigation über die Ober- und Unterkategorien einen Überblick auf die Inhalte des Wikis erschließen kann, wobei die Kategorie:Inhalt als Einstiegspunkt dient.

Thumbnails auf Kategorieseiten

Standardmäßig werden die 8 populärsten Seiten einer Kategorie am Anfang einer Kategorieseite, oberhalb der eigentlichen Artikelliste, in einer Galerie von Vorschaubildern aufgeführt. Dies ist die Wikia-Erweiterung CategoryGallery.

Eine alternative Erweiterung ist CategoryExhibition.

Kategorisierung

Zu Kategorien hinzufügen

Monobook-Nutzer können Kategorien nur beim Bearbeiten des Seiten-Wikitextes bearbeiten, siehe #Im Quelltext!
KategorieAuswahl-Vorschlag
Kategorie-Vorschläge beim Tippen

In der Kategorienleiste befindet sich der Knopf "Kategorie hinzufügen", mit dem man ein Eingabeformular öffnet. Während des Schreibens werden aus den existierenden Kategorieseiten Vorschläge zum Auswählen eingeblendet. Man kann nacheinander mehrere Kategorielinks hinzufügen und auch bearbeiten, bevor man die Auswahl abspeichert.

Auch im Bearbeitungsmodus lassen sich Kategorien hinzufügen, siehe unten.

Kategorielinks ändern/entfernen

KategorieAuswahl-Standard
Die Kategorien-Schnittstelle im Bearbeitungsfenster

Bereits abgespeicherte Kategorielinks lassen sich nur im Bearbeitungsmodus verändern; dort liegt das Kategorienmodul rechts neben dem Textfeld. Im oberen Eingabefeld kann man die Seite auch weiterhin zu zusätzlichen Kategorien hinzufügen.

Zum Bearbeiten hat jede Kategorie rechts von sich zwei Schaltflächen. Ein Klick auf den Mülleimer entfernt die Seite aus der Kategorie. Der Bleistift öffnet ein kleines Fenster, in dem der Kategorielink umbenannt[1] und ein individueller Sortierschlüssel vorgegeben werden kann. Der Sortierschlüssel ist der Name, unter dem die Seite auf der Kategorieseite einsortiert werden soll; standardmäßig ist das der Seitenname ohne Namensraum-Präfix.

Im Quelltext

Diesen Abschnitt überspringen

Benutzer, bei denen Vereinfachtes Kategorisieren nicht aktiv ist, haben auch kein Kategoriemodul. Stattdessen sehen sie die Kategorielinks direkt im Wikitext der Seite am unteren Ende.[2]

Im Quelltext werden Kategorien wie Links auf die einzelnen Kategorieseiten abgespeichert, also beispielsweise [[Kategorie:Inhalt]]. Ein abweichender Sortierschlüssel wird als "Linktext" ([[Kategorie:Inhalt|SORTIERSCHLÜSSEL]]) geschrieben. Möchte man eine Kategorieseite ganz normal im Text verlinken, ohne die Seite dabei zur Kategorie hinzuzufügen, dann nutzt man die Syntax [[:Kategorie:Inhalt]].

Spezialseiten

Zu Kategorien gibt es gleich einen ganzen Batzen an Spezialseiten.

Typisierung

Kategorien können nach ihrem Zweck unterschieden werden. Im Folgenden drei Typen:

Themenkategorie
In einer Themenkategorie befindet sich Seiten, die thematisch in die Kategorie passen.
Objektkategorie
So eine Kategorie bezeichnet einen Objekttyp. Seiten in dieser Kategorie behandeln Objekte, die von diesem Typ sind ("Ist-ein-Beziehung").
  • Beispiel: Eine Seite zu "Lena Meyer-Landrut" befindet sich in der "Kategorie:Musiker", weil Lena Meyer-Landrut eine Musikerin ist.
  • Unterkategorien von Objektkategorien sind auch wieder Objektkategorien, und zwar von einer Teilmenge desselben Objekttyps ("Vererbung").
    • Beispiel: "Kategorie:Charakter in Staffel 1" als Unterkategorie von "Kategorie:Charakter"
    • Gegenbeispiel: "Kategorie:Musiker" als Unterkategorie von "Kategorie:Beruf".
      • Korrekterweise gehört höchstens eine normale Seite, die den Beruf "Musiker" beschreibt, in die "Kategorie:Beruf".[6]
  • Ob eine bestimmte Kategorie denn nun eine Themenkategorie oder eine Objektkategorie ist, hängt ganz allein davon ab, wozu sich die Wiki-Bearbeiter im Einzelfall entscheiden.
Metakategorie
Diese Kategorie enthält überhaupt keine Seiten, sondern dient nur dazu, andere Kategorien zu gruppieren.
  • Beispiel: "Kategorie:Charakter in Staffel 1" als Unterkategorie von "Kategorie:Charaktere nach Staffel"[7]

Tipps & Tricks

Erst kommen Artikel, dann Kategorien!
Man erliegt schnell der Versuchung, es wie Wikipedia machen zu wollen und für alles Mögliche eine Kategorie anzulegen. Aber Kategorieseiten, die leer sind oder nur ein paar Seiten beinhalten, helfen kaum und frustieren höchstens noch. Kategorien sind für Artikel da, nicht andersherum; sie sollen eine kontrollierte Navigation über den Inhalt ermöglichen. Deshalb gilt auch …
… nicht zu spezifisch!
Niemand klickt sich gerne durch einen Wust an Kategorien, in denen jeweils nur vereinzelte Seiten vorzufinden sind. Gerade bei kleinen Wikis mit noch wenig Inhalt reichen ein paar zentrale Kategorien direkt unter Kategorie:Inhalt völlig aus (oder gleich nur in Kategorie:Inhalt). Komplexe Verzweigungen sollten vermieden werden.
Eine zu löschende Kategorie "X" lässt sich am einfachsten leeren, indem auf allen Seiten diese Kategorie X mit den Kategorien "Y", "Z"…, die in der Kategorienseite Kategorie:X unten stehen, ersetzt wird (die Oberkategorien von X).
Definiere eine Kategorie!
Es sollte klar sein, für welche Seiten die Kategorie überhaupt vorgesehen ist. Dafür sollte in der Kategorieseite eine kleine Beschreibung stehen, von der Form "Hier befinden sich Seiten, die …'.
Setze den Hauptartikel einer Kategorie nach ganz oben!
Wenn du beispielsweise sowohl eine Seite "Charaktere" als auch eine Seite "Kategorie:Charaktere" hast, dann ist es sinnvoll, wenn Leser jene Seite für diese Kategorie zuerst lesen. Hierfür solltest du sie mit dem Sortierschlüssel " " (ein Leerzeichen) hinzufügen, sodass sie ganz vorne einsortiert wird. [8]
Lege Unterkategorien für Schnittmengen an!
Wenn du Kategorie:Charakter in Staffel 1 als Unterkategorie von Kategorie:Charakter neu anlegst, dann sollte die neue Kategorie auch in die Kategorie Staffel 1 (wenn es diese Kategorie gibt).
Führe Seiten nicht doppelt im selben Zweig!
Eine Seite sollte nicht gleichzeitig in einer Kategorie und in einer Unterkategorie (oder Unterkategorie der Unterkategorie …) vorkommen. Wenn Seiten auch wieder in Oberkategorien auftauchten, so würden diese mit der Zeit immer voller und unübersichtlicher. Der zweite Effekt wäre, dass eine Seite mit der Zeit in immer mehr Kategorien auftaucht.
Vermeide Verbindungen, die im Kreis führen!
Wenn sich jemand wiederholt durch Unterkategorien klickt, so sollte er nicht nochmal auf einer Kategorieseite landen, in der er schon war.[9]
Kategorien lassen sich nicht verschieben.
Das Umbenennen einer Kategorieseite geht nicht, weil es nichts bringen würde: Seiten werden einzeln einer Kategorie hinzugefügt, und müssten auch einzeln von einer Kategorie in eine andere verlegt werden. Auf Wikipedia wird so etwas mit Bots erledigt.

Mehr Hilfe


  1. Die bearbeitete Seite wird effektiv von einer Kategorie in eine andere umverlegt.
  2. Diese Position ist nur eine Konvention. An sich kann ein Kategorielink irgendwo im Wikitext der Seite stehen, völlig egal. Die Erweiterung zum vereinfachten Kategorisieren hält sich an diese Konvention.
  3. Vorlagen können nur im Quelltextmodus bearbeitet und kategorisiert werden, auch muss darauf geachtet werden, dass über die Vorlage nicht aus Versehen auch andere Seiten kategorisiert werden, siehe Hilfe:Vorlagen erstellen.
  4. Im klassischen Fall gibt es nur eine Kategorieseite, die nicht kategorisiert ist, und alle anderen sind Unterkategorien beziehungsweise Unterkategorien von Unterkategorien… Diese "Wurzelkategorie" heißt in der Regel Kategorie:Wiki (für ältere, vor 2010 gestartete Wikis Kategorie:!Hauptkategorie).
  5. direkt mit Parameter, praktischer: Spezial:Zufällige Seite in Kategorie/Inhalt
  6. Die "Kategorie:Musiker" passt eher in/unter eine "Kategorie:Künstler".
  7. Und "Kategorie:Charaktere nach Staffel" könnte dann wieder eine Unterkategorie von "Kategorie:Charakter" sein …
  8. Bei solchen "Hauptartikeln" einer Kategorie muss auch nicht darauf geachtet werden, ob sie gegebenenfalls vom definierten Objekttyp sind.
  9. Trivialer Fall: Eine Kategorie, die sich selbst führt.
Spezialprojekte
projects