Kastration

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kastration bezeichnet man die operative Entfernung der Hoden und/oder des männlichen Genitals.

[Bearbeiten] Anwendung

Die Kastration wird als Methode der Empfängnisverhütung angewendet. Unter der Bezeichnung "Sterilisation" wird sie Männern angeboten. Gutgläubigen Männern wird immer wieder von bösgläubigen Ärzten eingeredet, dass es sich dabei nur um das Durchtrennen der Samenleiter handele. Dies ist natürlich totaler Blödsinn. In Wirklichkeit werden die Hoden des Mannes entnommen und durch zwei Kapseln aus Überraschungseiern ersetzt. Somit handelt es sich eigentlich um eine Kastration. Die dabei anfallenden Mengen Fleisch werden zu chinesischen Fertiggerichten verarbeitet. Der so operierte Mann ist hinterher kein richtiger Mann mehr. Die unter Männern verbreiteten Ängste sind also keineswegs eine Macho-Allüre, sondern vollständig begründet und sachlich.

Einen zweiten Anwendungsbereich findet die Kastration bei der Ausbildung zum Eunuch. Hier ist sie Voraussetzung, um den Beruf aufnehmen zu können.

[Bearbeiten] Berühmte Eunuchen


Stumpfsymbol Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Spezialprojekte
projects