Leben

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Leben im biologischen Sinne ist eine durch Geschlechtsverkehr übertragene lebensgefährliche Krankheit, welche stets mit dem Tod endet. Das Leben im sozialwissenschaftlichen Sinne ist das, was stattfindet, während du hier rumsitzt und Artikel ohne Sinn und Inhalt liest und/oder verfasst. Das Leben wird eingeleitet durch die Geburt und endet mit dem Tod. Das Leben findet statt, so oder so. Es fällt nie aus, wird nicht verschoben und man kann ihm nicht unentschuldigt fernbleiben. In manchen Städten findet kein Leben statt (siehe Hinterarschbach, Bielefeld). In manchen Ehen auch nicht mehr.

Als Leben im weiteren Sinne wird auch jede Ratte, jede Stechmücke und diese komischen roten Käfer, die immer zu Hauf aus Löchern im Boden krabbeln (Ritterwanze - Lygaeus equestris, Insekt des Jahres 2007) bezeichnet.

Leben im engeren Sinn bezeichnet das Leben auf engem Raum mit anderen Lebewesen (siehe Bundeswehr).

Leben rückwärts heißt Nebel. Wer also rückwärts durch Nebel geht, hat gelebt.

Disambug Diese Seite ist eine Begriffsverwirrung. Sie dient dazu, mehrere mit dem gleichen Wort bezeichnete Begriffe durcheinander zu bringen.

Falls du von einem anderen Uncyclopedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück, gehe dabei nicht über Los, ziehe keine 4.000 Euro ein und ändere den Artikel in irgendeiner Weise irgendwie ab.

Spezialprojekte
projects