Mücke

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aedes aegypti during blood meal
Mahlzeit!

Die Mücke (lat. Stechus Lästikus, österr. Gelse) ist neben Hund und Alien des Menschen größter Feind!

Mücken wurden am achten Tag der Schöpfung vom fliegenden Spaghettimonster geschaffen, um dem Menschen, der ohnehin schon ziemlich gestresst war, wegen dieser Paradiesvertreibungsgeschichte und dieser ewig maulenden Eva, das Leben noch ein bisschen schwerer zu machen. Vorher schuf er allerdings noch den Juristen, um sich schonmal im Basteln von Blutsaugern zu üben.

[Bearbeiten] Nutzen?

Sie übertragen Malaria, Chikungunya-Fieber, St.-Louis-Enzephalitis, Gelbfieber und Dünnschiß. Ansonsten sind sie zu nichts zu gebrauchen. Und ach ja, außerdem verdrecken sie einem die Windschutzscheibe beim Rasen auf der Autobahn. Generationen von Männern wurden von ihren Ehefrauen aus dem Bett gejagt um, mit der Pantoffel bewaffnet das summende Mistvieh unschädlich zu machen. Da diese elenden Biester sich nur dann zu zeigen pflegen, wenn das Licht aus ist und man sich im Bett befindet, dauert so eine Jagd meist auch recht lange. Hat man das Untier endlich zur Strecke gebracht, ist die Frau bereits sanft entschlummert. Wieder ist eine Chance, die Alterspyramide vielleicht doch noch zu kippen, unwiederbringlich dahin. Konfrontiert man sie mit Mücken, werden selbst militanteste Veganer, sanftmütigste Hippies und verbohrteste PETA-Aktivisten zu kaltblütigen, hausschuhschwingenden Killern.

[Bearbeiten] Zitate

  • Da macht wieder wer aus einer Mücke einen Elefanten - unbekannt
  • Sie nannten ihn Mücke - gängiger Kommentar zum Ex-Boxer Bud Spencer
  • Sssssshhhhhhhhh - die Mücke zu ihrer Verteidigung


[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects