Manowar

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Manowar

Manowar in ihrem natürlichen Outfit.

Manowar oder auch einfach nur MOR (von ManOwaR) ist die mit Abstand männlichste Band der Welt.

[Bearbeiten] Geschichte

Gegründet zu Beginn der achtziger Jahre in den USA von einem indianischstämmigen Bassisten namens Joey DeMayonnaise mit Körperbehaarung an allen erdenklichen Stellen. Der Gesang stammt von Eric Adams, den Joey gegen kleines Geld von der beliebten Adams- Family loskaufen konnte. Bis Ende des Jahres 1988 wurde die Gitarre von Ross „The Boss“ gespielt und danach wurde er zum Leidwesen vieler Fans durch Karl Logan ersetzt. Dieser fällt besonders durch seine Perücke eines Pudelfriseurs aus Wanne-Eickel auf. Der Schlagzeuger wurde, wie bei den meisten Metal Bands von Zeit zu Zeit ersetzt und ist daher auch nicht erwähnenswert.

[Bearbeiten] Stil

Manowar spielen so genannten True Metal. Besonders durch das Bühnenoutfit der Band, wahlweise Leder oder Fell (Körperbehaarung), wird diese Trueness immer wieder betont. Die Alben zeichnen sich meist durch eine bombastische Aufnahme aus, die laut Angabe der Band, vom Größenwahnsinn ihres Bassisten Joey her rührt. Während der gesamten Geschichte der Band, blieb sie ihrem Stil treu. Der Kampf für diesen wahren Metal steht auch heute noch im Mittelpunkt eines jeden Interviews. Besonders auffallend bei den Songs der Band ist, dass viele Wörter in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Hier eine kurze Auflistung: Steel, Fire, Sword, Metal, Fight, Hail and Kill, Dragon, Brothers, True. Auch das Design der Cover lässt auf eine stark Chauvinistische Ausrichtung schließen. Zumeist ist ein muskelbepackter Krieger zu sehen, dessen Gesicht nicht zu erkennen ist. Darüber hinaus finden sich in vielen Darstellungen barbusige Frauen, die sich unterwürfig unter diesen Krieger in aufreizenden Posen drapiert haben.

[Bearbeiten] Öffentliche Wahrnehmung

Besonders bei pickeligen, männlichen Jugendlichen im Alter von 15-21 Jahren, die meist vor dem PC sitzen und ihrem Leben noch keine Frau angefasst haben, ist Manowar besonders beliebt. Ferner hat die Band in Ländern, wie Südamerika großen Erfolg, da sie während ihrer Konzerte meist Gratis-Kondome in die Menge wirft. Es gibt auch Gerüchte, dass Frauen bei Manowar Konzerten im Publikum gesehen wurden. Diese Berichte sind bisher nicht bestätigt und fallen damit in den Bereich der Legenden um die Gruppe.

[Bearbeiten] Groupies

Die Band hat eine besondere Beziehung zu Frauen. Diese fühlen sich auf Grund der puren Männlichkeit sehr von der Band angezogen. Dennoch besteht immer noch das Problem der Musik. Daher sind sie meist nur im Backstage- Bereich anzutreffen und verschwinden danach auch immer sehr schnell in die privaten Räume der Musiker.

[Bearbeiten] Alben

  • 1982 – Schlachtrufe
  • 1983 – In Helligkeit Reiten
  • 1984 – Heil der Insel
  • 1984 – Das Zeichen des Schraubenziehers
  • 1987 – Kämpfen der Welt
  • 1988 – Königinnen des Metal
  • 1992 – Der Sieg des Aluminiums
  • 1996 – Lauter als Belzebub
  • 2002 – Krieger des Universums
  • 2007 – Xoms of Pfr

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Sie halten den Rekord der lautesten Band der Welt. 160 Dezibel, allerdings ohne Publikum.
  • Bisher wurden 49368 Groupies von der Band seit 1982 beglückt.
  • Das entspricht einem Schnitt von 1,3 Groupies pro Tag pro Bandmitglied.
  • 243 uneheliche Kinder wurden hierbei gezeugt.
  • Kein Album von Manowar wurde in Taiwan verkauft.
  • Karl Logan trägt den Skalp eines Posers
  • ManOwaR sind zu männlich für Flugzeuge. Sie reiten Stahldrachen.

[Bearbeiten] Zitate

Erst diese Band hat mich zum Mann gemacht. - Ernest Hemingway

Spezialprojekte
projects