NASA

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Amerika hat die NASA - wir haben Nasivin!“

~ Ranga Yogeshwar über das Europäische Weltraumprogramm


„Wer, ich?“

~ Gerard Depardieu über sich selbst


Die NASA wurde von ein paar Idioten im Jahre 1958 gegründet. Offiziell gilt sie als Raumfahrtorganisation der USA, sie soll allerdings auch eine Sekte mit fanatischen Anhängern und Menschenopfern sein.

  • Mitgliedsstaaten: Alle Staaten der Vereinigten Staaten.

[Bearbeiten] Gründung

Nach dem Desaster mit Sputnik™ lachte die ganze Welt über die Amerikaner und ganz besonders die Russen. Um das Selbstbewusstsein der Amerikaner wieder aufzubauen, beschloss der Präsident John F. Kennedy etwas zu tun. Da er selbst aber Politiker war, musste er ein paar Trottel finden, die Mitmachten. In Peenemünde ist er fündig geworden und gabelte einen Ingenör, dem nichts zu schwör sei, mit Namen Wernher von Rotgelbgrün in einem Thai-Restaurant beim Mittagsbüffet auf. Von Rotgelbgrün war von der Idee, Leute ins All abzuschieben, sehr begeistert. Kennedy beschloss, Von Rotgelbgrün als Chefingeneur einzustellen. Ein paar Idioten, die sich später von Rotgelbgrün und Kennedy anschloßen, gründeten dann die NASA. Nun stellt sich der Ottonormalverbraucher die Frage, was NASA eigentlich bedeutet. Nun das ist in der Tat eine interessante Frage. Die NASA kam wie folgt zu ihrem Namen: Einer der idioten putzte sich während des Gründungsgespräches die NASE und einer sagte: "Wenn wir erstmal sowas wie eine Raumfahrtorganisation haben, dann fallen die Russen kräftig auf die NAS..." Doch ein anderer fiel durch das Dach und schrie: "AAAAAAAAAA!!!" Einer der Trottel erfand dann durch das auf die NASE fallen und dem fliegeden Idioten den Namen NASA.

[Bearbeiten] Die NASA heute

Heutzutage bringen die Mitarbeiter der NASA alle paar Jahre sogar in ihren Space Shuttles oder in ihren Raketen Menschenopfer an die Admins dieser Seite. Ein Problem der NASA ist aber, dass sich nicht immer Leute als Opfer finden lassen. Ein weiteres Problem ist, dass die meisten dieser Leute, die man auch Astronauten nennt, es sehr häufig bemerken, wenn ein Sprengsatz innerhalb des Vehikels platziert wird. Die Astronauten entschärfen die Bombe einfach mit dem durchtrennen des Rot-blauen Drahtes. Sind zu viele unintelligente Leute auf einem Space Shuttle, kommt es eventuell zu einem Feuerwerk oder einem Menschenopfer an die Uncyclopedia-Admins.

[Bearbeiten] Raketen und Feuerwerkskörper

Die NASA ist dafür bekannt, dass sie alte Raketenprinzipien recycled. Nicht nur die Raketen sondern auch die Astronauten werden häufig wiederverwertet. Das führt zwangsläufig zu Materialermüdung und "Lustigen Löchern" in Raumanzügen. Das Budget der NASA ist nicht unerschöpflich, obwohl es so scheint.

[Bearbeiten] Houston, was ist das?

Einige Leute fragen sich: "Was/Wer ist Houston?" Eigentlich gibt es auch ein Kontrollzentrum hier in Deutschland. Der Punkt ist nur, dass sich "Oberpfaffenhofen, wir haben ein Problem" blöde anhört. Wernher von Rotgelbgrün hat diesen Mist kommen sehen und hat daher ein zweites Kontrollzentrum in Houston, Texas, Amerika, Erde, Sonnensystem, Galaxie, Weltall erbauen lassen. Einige Leuten glauben sogar, dass Houston in Florida liegt oder dass von Houston aus Raketen und Space Shuttles gestartet werden. Nein, meine sehr geehrten Leserinnen und Leser, das ist eine falsche Annahme. Weiteres bitte dem Abschnitt "Kennedy Space Center" entnehmen.

[Bearbeiten] Kennedy Space Center

Eine Feuerwerksfabrik, die sehr bekannt ist. Fordern die Uncyclopedia-Admins dieser Seite mal wieder Opfer, äußert sich das durch schlechtes Wetter am Cape Carneval, welches bis zu Tornados gehen kann. Das ist ein Beispiel der Grausamkeit der Uncyclopedia-Admins. Sind die Admins ganz besonders verärgert oder haben einfach nur schlechte Laune, gibt es auch ab und an mal ein kleines Feuerwerk und die Astronauten werden als Menschenopfer genommen. Fälschlicherweise als Flaschenpfand bezeichnet, obwohl die Space Shuttles sehr häufig mit Flaschen gefüllt sind.

[Bearbeiten] NASA Astronauten

Wie im letzten Abschnitt beschrieben, sind die Space Shuttles häufig mit Flaschen gefüllt, es sei denn ein ESA Astronaut fliegt mit. In einem Spaceshuttle können bequem bis zu 7 Flaschen untergebracht werden. Unbequem können bis zu 7000 leergut Kisten im Kofferraum des Space Shuttles untergebracht werden. Kommt jedoch ein chinesischer Taikonaut mit viel Gepäck dazu, könnte es für 2 Flaschen schon eng werden. Nötiger hätten es allerdings einige russische Kosmonauten, die in "Ibiza-im-All" Stimmung sind. Kommt dann noch ein französischer Spationaut dazu, gibt es Crossaints und Baguettes für alle.

[Bearbeiten] Weiteres

Bekannte NASA Astronauten:

Spezialprojekte
projects