Nachrichtenarchiv 2007

Aus Uncyclopedia

(Weitergeleitet von Nachrichtenarchiv)
Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Juli 2007

  • Die Mülltrennung in Deutschland steht kurz vor dem Aus. Da die Deutschen auch nach 17 Jahren Mülltrennung noch nicht in der Lage sind ihren Abfall richtig zu trennen wird von vielen Experten überlegt das ganze System abzuschaffen und die Leute den Müll wieder wie es sich gehört in den Wald oder das Meer werfen zu lassen.
  • Der Berliner Senat hat ein neues Gesetz zum Jugendstrafvollzug beschlossen. Unter anderem sollen die Jugendlichen nachts in Einzelzellen untergebracht werden. Dadurch werden allerdings die Zellen knapp, sodass Straftäter nach Hamburg exportiert werden sollen. Die dortigen Insassen reagierten geschockt. Angeblich sollen nämlich die Berliner ihre Tüten zum halben Preis kleben, wodurch ein eklatantes Lohndumping zu befürchten wäre.
  • Paris Hilton ist frei! Nach 23 Tagen Gefängnis wurde die Hotelerbin pünktlich um Mitternacht aus der Haft entlassen. Bob Geldorf plant ihr zu Ehren ein Benefiz-Konzert unter dem Motto „Free Paris Hilton“.
  • Bundesbildungsministerin Schavan will ausländischen Fachkräften den Zugang zum deutschen Arbeitslosenmarkt erleichtern. Es sei diskriminierend, dass es weniger ausländische als einheimische Arbeitslose gäbe und die Kriterien für die Zuwanderung müssten gelockert werden. Auch die Schattenwirtschaft bräuchte neue Impulse und könne von der Zuwanderung ausländischer Schwarzarbeiter mit Integrationspotential nur profitieren.

[Bearbeiten] Juni 2007

Bundeswehr2

Aus der Uncyclopedia rekonstruiertes Bilddokument.

  • Bei einem Testlauf des Bundestrojaners wurde versehentlich das Geheimarchiv der Bundeswehr-Auslandseinsätze vernichtet. Auch die Spesenbelege zahlreicher Minister, der Speiseplan der Bundestagskantine sowie die vollständigen Lebensläufe von Murat Kurnaz und Wolfgang Thierse fielen der Datenattacke zum Opfer. IT-Experten hoffen nun, einige Daten noch aus den Archiven der Uncyclopedia rekonstruieren zu können.
  • Die große Koalition hat den besonderen Betreuungsbedarf demenzkranker Politiker erkannt und mit Reformvorhaben für die Pflegeversicherung reagiert. Schätzungen zufolge wird die Zahl dementer Politiker in Deutschland bis 2030 auf drei Millionen ansteigen. Lesen Sie mehr!
  • Das britische Drogenwrack Pete Doherty will noch diesen Sommer seine langjährige Geliebte Kate Moss ehelichen. Voraussetzung dafür sei aber eine weitere Drogenentzugstherapie, die ihn für den Tag seines Lebens fit machen soll, schrieb der Drogenuser in seinem von der Times veröffentlichten Tagebuch. Londons Heroindealer reagierten mit einer Erhöhung ihrer Preise auf die Nachricht und wollen jetzt genügend Brown Sugar bunkern, damit die Hochzeit des Skandalpärchens die goldene Hochzeit des Jahrhunderts werden kann.
  • Rekord!: In Indien hat ein 15-jähriger erfolgreich einen Kaiserschnitt durchgeführt. Bisher hat sich dies kein so junger Chirurg zugetraut. Ein kleiner Schnitt Schritt... Lesen Sie mehr!
  • Vizekanzler Müntefering hat mit „Empörung und Zorn“ auf das Scheitern der Gespräche mit dem Koalitionspartner über einen Mindestlohn reagiert. Dann werde er eben von sich aus dem Hartz IV-Empfänger, der in seinem Garten das Laub auffege 7,50€ zahlen und ihn gelegentlich auf ein Hansa Pils einladen. Claudia Roth solidarisierte sich mit dem Vizekanzler und kündigte ihrerseits an, nur noch für mindestens 15.000 € netto im Monat arbeiten zu wollen.
  • Ein Potsdamer Fertiggericht hat 14 Monate nach den regionalen Meisterschaften des Reality-Spiels Schlag den Asylanten die beiden männlichen Hauptangeklagten freigesprochen. Der Asylant sei ja noch am Leben und außerdem könne man den beiden Männern eine Spielbeteiligung nicht eindeutig nachweisen, meinten die Richter zu ihrer Urteilsbegründung.
  • Der Vatikan hat alle Katholiken dazu aufgefordert, die Menschenrechtsorganisation Amnesty International zu boykottieren, da diese sich für die Abtreibung ausgesprochen hat, im Falle dass die Gesundheit oder die Menschenrechte von Frauen in Gefahr seien. Ein Vatikansprecher: „Auch Kinder, die aus inzestiösen Beziehungen, Massenschändungen oder Vergewaltigungen entstehen, sind Gottes Kinder und dürfen nicht abgetrieben werden.“ Claudia Roth kündigte daraufhin eine Sitzblockade auf dem Petersplatz an.
  • Knut
    Der Eisbär Knut bescherte dem Berliner Zoo (West) bisher zusätzliche Einnahmen in Höhe von 5 Millionen Euro. Rund 700.000 Menschen reisten schon nach Berlin, um sich den knuddeligen Eisbären anzusehen und ihn millionenfach zu fotografieren. Knut hat jetzt die Schnauze voll und will sich einen Agenten nehmen. „Mir reichts, ich will meinen Anteil am Erfolg“ teilte er heute einer verdutzten Reporterschaar mit. Claudia Roth unterstützt den Eisbären und will jetzt eine Künstleragentur für Eisbären gründen.
  • Polizei
    Nach den Ausschreitungen bei der Anti-G8-Demonstration in Leipzig mit vielen Verletzten diskutiert man nun, ob die deutsche Polizei zur Gefahrenabwehr mit nicht-lethalen Waffen auszurüsten sei. Im Gespräch sind Gummigeschosse und sog. Teaser. Bundesinnenminister Schäuble gehen diese Vorschläge nicht weit genug. Er hat eine Expertenrunde einberufen, um den Einsatz von Napalm abzuwägen. Claudia Roth ist fassungslos und weint.
  • Der der Heterose Homosexualität verdächtigte Teletubbie Tinky Winky ist doch nicht schwul. Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Tinky Winky seine von polnischen Moralhütern beanstandete Damenhandtasche nur aus modischen Gründen trägt und dadurch keineswegs seine sexuelle Orientierung verdeutlichen möchte. Ganz Polen atmet erleichtert auf!
  • Heiligendamm: Obwohl der 31. Mai 2007 der internationale Nichtrauchertag ist, lässt die Regierung die Pressefreiheit in Rauch aufgehen: Journalisten von denen eine kritische Berichterstattung zu erwarten ist, wird kurzerhand die Erlaubnis entzogen über den G8- Gipfel zu berichten. Vor der WHO wird die Maßnahme als Beitrag zur Meinungshygiene verteidigt.

[Bearbeiten] Mai 2007

  • Spritze
    Eine Dopingwelle erschüttert den Radsport. Rennfahrer Zabel, Aldag, Riis und weitere gestehen unter Tränen, gedopt zu haben. Ihre Ärzte bestätigen, ebenfalls im Dopingsumpf zu stecken. Joseph Blatter gesteht, bei der Vergabe der WM 2006 gedopt gewesen zu sein. Merkel erklärt, nur gedopt Kabinettssitzungen ertragen zu können. Der gedopte Pope Benedikt XVI. verkündet unveröffentlichte Passagen aus der Bibel, wonach Jesus bei seiner Bergpredigt gedopt war. Nietzsche erklärt: Gott ist gedopt. Nur Jan Ullrich dementiert weiterhin.
  • Deutsche Meisterschale
    Der VFB Stuttgart ist Deutscher Meister im Fußball. Im letzten Spieltag bezwangen sie sowohl Cottbus (2:1) als auch Schalke (70:68). Die Einwohner Stuttgarts sind aus dem Häuschen. Ganz Deutschland nutzt die Gelegenheit und feiert die Qualifikation des FC Bayern zum UEFA-Cup. Ganz Deutschland? Nein, ein von unbeugsamen Millionarios geführter Verein im Süden der Republik...
  • Merkel traurig
    Beim Gipfeltreffen der Europäischen Union mit Russland in Samara gab es zwischen EU-Ratsvorsitzende Merkel und dem russischen Präsidenten Putin Meinungsverschiedenheit zum Thema Versammlungsfreiheit. Auf Merkels Kritik Russland würde Oppositionelle drangsalieren, verwies Putin auf die Polizeirazzia in Hamburg. Merkel erwiderte, dass das in Deutschland schon seit 70 Jahren üblich sei, und dass man außerdem - im Gegensatz zu Russland - den Status eines totalitären Staates noch nicht inne habe. Man arbeite aber daran.
  • Papa
    Nach dem Genuss mehrerer Flaschen Goldbrand hat Papst Benedikt XVI auf der lateinamerikanischen Bischofskonferenz in Aparecida in Brasilien den millionenfachen Völkermord an den lateinamerikanischen Ureinwohnern als Akt der Nächstenliebe verteidigt. Edmund Stoiber und Gerhard Frey sind begeistert.
  • Beim diesjährigen Eurovision Song Contest hat völlig überraschend der Slawische Staatenbund gewonnen. Mit ihrer Ballade „Molitva“ konnte die Sängerin Marija Serifovic ganz Europa davon überzeugen, das das Zusammengehörigkeitsgefühl auch über Landesgrenzen hinwegreichen kann. Der deutsche Beitrag erreichte einen achtbaren 19. Platz, der der gestörten Wahrnehmung der deutschen Medien im Vorfeld über die Erfolgsaussichten gerecht wird.
  • Der G8-Gipfel in Heiligendamm wirft seine Schatten voraus. Innenminister Wolfgang Schäuble will zur Gewaltprophylaxe ganze Landkreise inhaftieren lassen, damit der 15 Millionen Euro teure Sicherheitszaun nicht von Vandalen beschädigt wird. Claudia Roth empörte sich und kündigte eine Nacktdemo an.
  • Polizei
    Nachdem sich trotz Antiterrorgesetze und -dateien bis heute keine erfahrenen Terroristen in Deutschland eingefunden haben, hat das Innenministerium ab heute die Bewertungskriterien für Terrorismus stark heruntergeschraubt. Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, werden ab sofort Langhaarige, Farbbeutelwerfer und potentielle Demonstranten zu Terroristen ernannt. Sollte diese Maßnahme erfolgreich sein, ist eine Ausweitung auf Gewerkschafter, Feministinnen und Homosexuelle jederzeit denkbar.
  • Bundespräsident Horst Köhler hat dem Gnadengesuch des CSU-Generalsekretärs Markus Söder stattgegeben. In der offiziellen Erklärung zu seiner Entscheidung deutete er an, er habe Angst vor seiner drohenden Wiederwahl zum Amt des Bundespräsidenten in 2009 bekommen. "Ich habe keine Lust mehr, als Aufkleber für die Demokratie zu dienen", so Köhler.
  • Die Sicherheitsoffensive der amerikanischen Streitkräfte im Irak erzeugt immer bessere Resultate bei der Tötung amerikanischer Soldaten und unbeteiligter Zivilisten. George W. Bush will bis zum Sommer die Zahl der getöteten GIs auf 4000 erhöhen und legte gegen die Abzugspläne der Demokraten sein Veto ein.
  • Paris Hilton
    Das Partyluder Paris Hilton ist wegen eines Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflage zu 45 Tagen Haft verurteilt worden. Sie ist trotz Führescheinentzugs am Steuer ihres Bentleys aufgegriffen worden. Ihr Management setzt das Mindesgebot für Aufnahmen aus den Duschräumen der Haftanstalt auf 50.000 USD.
  • Bundespräsident Köhler hat sich mit dem RAF-Terroristen Christian Klar zu einer konspirativen Sitzung getroffen. Dabei besprachen die beiden neue Terroranschläge und eine Wiederbelebung des linksextremen Terrorismus im Allgemeinen.
  • FRA Wahlkampf 2007
    Die französischen Präsidentschaftskandidaten Ségolène Royal und Nicolas Sarkozy haben ihr erstes TV-Duell souverän absolviert. Nach Ansicht von Experten gab es keinen Verlierer. Die französische Öffentlichkeit freut sich nun auf das zweite TV-Duell, das in einer Schlamm-Arena ausgetragen wird. Vor allem von Madame Royal wird erwartet, hier zu punkten.
  • Mega Super-Duper Erde entdeckt: Wie die NASA verlautbarte wurde in läppischen 20 Lichtjahren Entfernung ein erdähnlicher Planet entdeckt. George W. Bush kündigte an, dass bereits in 10 Jahresfrist ein Amerikaner auf diesem Planeten ein Fähnchen hissen werde. Mit der Realisierung dieses Projektes wurde umgehend Steven Spielberg beauftragt.
  • IGM Logo
    Erste Warnstreiks der IG-Metall - Pünktlich zu Mitternacht nach Ende der Friedenspflicht legen Metaller in mehreren Bezirken die Arbeit nieder. Ihnen ist das Angebot der Arbeitgeber zu niedrig. Das letzte Angebot lag bei einer warmen Suppe pro Arbeitstag, freitags Fisch und alle 90 Minuten ein Glas Wasser. Die Metaller fordern dagegen 6,5% mehr Fleischbeilage zur dünnen Suppe.

[Bearbeiten] April 2007

  • Blühende Fußballlandschaften: Der Fußball in Ostdeutschland blüht fleißig vor sich hin. Und das trotz des Neonazi-Problems: Bei Carl Zeiss Jena soll mittlerweile sogar ein Nigg Afrikaner spielen.
  • Klaus Kleinfeld gestürzt: Klaus Kleinfeld ist als Vorstandsvorsitzender von Siemens gestürzt worden. Zum Verhängnis wurden ihm seine Forderungen nach einer Legalisierung von Schmiergeldzahlungen (wir berichteten).
  • Schmiergeldzahlungen legalisieren: Trotz oder gerade wegen der Schmiergeldaffäre meldet Siemens steigende Gewinne. Logische Konsequenz: Kleinfeld fordert eine überfällige Legalisierung von Schmiergeldern.
  • Der ehemalige russiche Staatspräsident Boris Jelzin ist an einer Überdosis Wódka gestorben. Sein Körper wird nun mumifiziert, in Goldbrand eingelegt und der russiscchen Bevölkerung in einem auf dem Roten Platz installierten gläsernen Tank präsentiert.
  • Angst vor dem Klimawandel: Wie das Ergebnis einer Studie zeigt, könnten unter Umständen ab 2015 nur noch 50 statt der gewohnten 100 Säcke Reis in China täglich umfallen. Der Grund: Der Klimawandel wird die Reis-Produktion empfindlich beeinträchtigen.
  • Weltweit atmen Sünder auf: Papst Benedikt XIV hat nach einer spontanen Eingebung auf der Toilette beschlossen die Vorhölle abzuschaffen, so eine aktuelle Meldung. Ein Sprecher des Vatikans relativierte dies jedoch schnell. Die Vorhölle wurde lediglich wegen zu hoher Heizkosten, der schlechten CO2 Bilanz und der beträchtlichen Feinstaubemission „outgesourct“ und befindet sich jetzt in einem bekannten Ferienort auf Kuba.
  • Die UEFA hat die Austragungsrechte für die Fußballeuropameisterschaft 2012 an Monaco vergeben. Ein Sprecher der UEFA sagte, man wolle damit vermeiden, dass es zu ähnlichen Diskussionen um die von den Spielern zu zahlenden Steuern komme, wie anlässlich der Europameisterschaft 2008, welche in der Schweiz und Österreich stattfinden wird.
  • 1ErffnungPICT00483
    Wolfgang Schäuble verabschiedet sich vom Grundsatz der Unschuldsvermutung. „Wäre es richtig zu sagen: Lieber kriminalisiere ich die gesamte Bevölkerung, beobachte sie und lebe meine perversen Allmachtsphantasien aus, als dass ich das Grundgesetz so lasse wie es ist. Nach meiner Auffassung wäre das richtig.“
  • Bummbumm
    An der Technischen Universität Virginia in Blacksburg hat ein Student seinem Ärger über die hohen Studiengebühren in einem Amoklauf Luft gemacht. Nachdem er 33 Menschen getötet und 26 verletzt hatte, sagte er gegenüber Journalisten: "So, jetzt geht es mir besser". Die US-Amerikanische Waffenlobby fordert unterdessen eine "Ein-Raketenwerfer-Für-Jeden-Haushalt"-Politik von Präsident George W. Bush.
  • Günther Oettinger wurde bei einem Sondereinsatz des Bundeskriminalamts wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorläufig festgenommen. In seiner Privatwohnung wurden mehrere hunderttausend handbestickte Hakenkreuzarmbinden gefunden. Oettinger erklärte dazu bei einem Interview im Hochsicherheitstrakt der JVA Stuttgart-Stammheim: "Es gehört in unserem Kulturkreis zu den üblichen und angemessenen Gepflogenheiten, dass Verbote durch eine rote Berandung gekennzeichnet werden. Ich wollte mit den Armbinden den Nationalsozialismus in keinster Weise verherrlichen. Meine Vorbilder sind die Männer und vor allem die Frauen des Widerstandes, wie zum Beispiel Generalfeldmarschall Rommel."
  • Panavia Tornado
    Die in Afghanistan stationierten Tornados haben ihren ersten Aufklärungsflug absolviert. Nach 95 Minuten sind die beiden eingesetzten Maschinen wohlbehalten zurückgekehrt. Deutsche Einzelhändler stellen sich daraufhin auf eine erhöhte Nachfrage nach großvolumigen Rucksäcken zum Wochenbeginn ein.
  • Oetti
    Günther Oettinger geht nach seiner skandalösen Filbinger Rede, in der er den ehemaligen Nazirichter Filbinger zum NS-Widerstand eingemeindete, in die Volloffensive. Er entschuldigt seine Rede damit, dass er unter einer beglaubigten Rechts-Links-Blindheit leiden würde, weshalb er auch immer seine Frau Auto fahren lassen müsste. Dies erklärt einiges, aber noch nicht alles. Zum Beispiel bleibt offen, warum ein nach ihm benanntes Substrat immer noch als Bier verkauft werden darf.
  • Knut Eisbär
    Die Webseite von www.heise.de ist seit dem frühen Morgen nicht mehr zu erreichen. Sie brach unter der Last zehntausend gleichzeitiger Zugriffe zusammen, nachdem ein anonymer Teilnehmer eine Erweiterung zum Ego-Shooter „Half-Life“ veröffentlicht hat. Dieser sog. Mod hat den Berliner Zoo zum Thema, in dem Gerüchten zufolge der Spieler mit modernen Waffen ausgerüstet einen kleinen Eisbären jagen und erledigen muss.
  • Jan Ullrich
    Der Doping-Skandal um Jan Ullrich nimmt immer groteskere Formen an. Der 33-jährige Tour-de-France-Sieger von 1997 erklärt, niemanden je betrogen oder ausgenutzt zu haben. Außerdem habe er noch nie an einem Radrennen teilgenommen. Er könne ja nichteinmal radfahren. Er hieße auch nicht Jan Ullrich, sondern Egon Höckemeyer und habe mit dem Radsport sowieso nichts am Hut.
  • Ahmadinedschad
    Iranisches Kabarett erfolgreich wie nie zuvor - Der international erfolgreiche Kabarettist Mahmud Ahmadinedschad begeistert erneut die Weltgemeinschaft. Nach der Leugnung des Holocaust und der Gefangenen-Komödie schafft er es mit der Bekanntgabe der Existenz 3.000 Uranzentrifugen, die Menschheit erneut mit Heiterkeit zu beglücken. Nur die humorlosen Russen haben es wieder nicht verstanden und verraten die Pointe vorweg.
  • GEZahlt
    Einen Tag nach dem geplanten Auferstehungstermin ist Jesus immer noch nicht aufgetaucht. Dazu Erich von Däniken: „Dafür kann es nur eine Erklärung geben: Jesus wurde von Außerirdischen entführt!“
  • Bombenwetter am Karfreitag. Dazu Papst Benedikt XVI.: „Wie kann die Sonne nur lachen, da sich unser Herr Jesus Christus auch für ihre Sünden am Kreuz geopfert hat.“
  • Heute vor 23297 Jahren starb Tanzender Bär, der Erfinder des Aprilscherzes. Weltweit gedenken die Menschen seiner durch Verbreitung unlustiger Scherze. In den Medien werden Beiträge veröffentlicht, die dem geistigen Niveau des Verstorbenen entsprechen.
  • Arbeitsloser
    Berlin will nach dem Alkoholtod eines 16-jährigen ein generelles Verbot für sogenannte „Flatrate Partys“ aussprechen. Statt Alkohol soll nun vermehrt Gras und Dope an die Jugendlichen ausgegeben werden. Das mache die Kids zwar verplant, aber sie würden davon immerhin nicht reihenweise wegsterben.
  • Gabriele Pauli
    Neues von Gabriele Pauli. Das CSU Vorzeigeluder ließ sich für ein Magazin „lasziv“ ablichten. Die (männliche) CSU-Führungsrige ist empört. Ein Sprecher: „Beim Lesen des Titels "St. Pauli", habe ich 4,50 € ausgegeben, in Erwartung entblößter, nackter Fakten und was bekomm ich? Altbackene, verklemmte Fotos, im Stil der 60iger Jahre. Das ist grob irreführend! Frau Pauli, so nicht!“ Stoiber holt derweil zum Gegenschlag aus. Er will sich nun für das Magazin Playgirl ablichten lassen.

[Bearbeiten] März 2007

  • Wfm rigid raider
    Den zwölf verschleppten britischen Marinesoldaten wird vorgeworfen, bei der Durchsuchung eines Frachters in iranisches Hoheitsgewässer eingedrungen zu sein. Die britische Regierung ist empört und fordert weiterhin die Freilassung. Bis zur Klärung des tatsächlichen Sachverhalts werden sie in Guantanabad festgehalten.
  • Ausnahmezustand in Paris (der Stadt). Im Nordbahnhof eskalierte eine Schwarzfahrerkontrolle. Hunderte Jugendliche lieferten sich Kämpfe mit hinzugezogenen Polizeikräften. Sie skandierten dabei Sprüche wie: „Non, non, non. Eher brännt die Metro, pardon! Wir sind 'ier oben noch gahns discht, die Metro is zu deuer, von uns griecht ihr nischt.“ Vorstandsvorsitzende des Media-Markts sind entsetzt.
  • Der Siemens-Zentralvorstand Johannes Feldmayer ist von der Nürnberger Justiz festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, nicht genügend Schmiergeld an den Staatsanwalt gezahlt und diesem auch keine Lustreisen spendiert zu haben.
  • Skandalös! - Das Sozialgericht Dortmund entscheidet: Gewinnt ein Langzeitarbeitsloser in einem Gewinnspiel ein Auto, bekommt er solange kein Arbeitslosengeld II, bis der Wert des Wagens verbraucht ist. Die Lottoannahmestellen befürchten nun einen massiven Einbruch ihrer Umsätze.
  • Der Iran hat 15 britische Soldaten festgenommen, die in irakischen Gewässern zur Kontrolle von Schmugglern und Selbstmordattentätern eingesetzt waren. Ein Sprecher des iranischen Außenministeriums begründete die Festnahme mit der Aussage, die Briten seien nicht verschleiert gewesen und hätten damit gegen iranisches Recht verstoßen.
  • Sony feiert die europäische Markteinführung der neuen Spielkonsole, „Playstation 3". Tausende Hartz IV Empfänger campen erwartungsfroh vor Mediamärkten und Spielwarengeschäften.
  • Ein deutsches Gericht lehnte den Antrag einer 26 jährigen Klägerin auf vorzeitige Scheidung ab, obwohl sie von ihrem Mann verprügelt wurde. Dazu die Richterin: „Ich finde es durchaus fördernswert, wenn sich Berührungspunkte zwischen traditioneller, abendländischer Rollenverteilung und islamischer Rechtssprechung finden.“
  • Rollator
    Nach drei Nullrunden beschließt Bundessozialminister Franz Müntefering eine Rentenerhöhung um 0,54 Prozent. Aufgrund dieses gewaltigen Einkommensschubs haben bereits mehrere zehntausend Rentner mit dem Kauf von Eigentumshäusern auf Gran Canaria begonnen.
  • Ab heute wird 18 ehemaligen Ausbildern der Bundeswehr vor einem Fertiggericht in Münster der Prozess gemacht. Sie sollen 160 Rekruten mit Stromstößen und Wasserspielen misshandelt haben. Einer der Angeklagten dazu: „Wir wollten die Jungs hart machen für die Säuberungen der Totenfelder in Afghanistan.“
  • Die Umweltminister der G8 Staaten wollen dem massiven Artensterben mit der Potsdamer Initiative entgegenwirken. Dazu ein Sprecher von Monsanto: „Täglich sterben ca. 150 Arten unwiderbringlich aus. Und jetzt sagen sie mir mal, wie sie ohne Gentechnik täglich 150 neue Ersatzarten zusammenzimmern wollen?"
  • Die Eintracht aus Frankfurt schlug am 17.03.2006 den FC Bayern München in einem Fußballspiel der 1. Bundesliga. - Triumphierender Kommentar des Frankfurter Trainers: "Was ist die City of the Euro? - Frankfurt am Main!"
  • Die US-Armee entsendet früher als geplant eine weitere Brigade in den Irak, um die Lage dort weiter zu destabilisieren. Ziel ist es, die Anschlagsrate auf amerikanische Soldaten signifikat zu erhöhen. Die amerikanische Prothesenindustrie begrüßt die Entscheidung.
  • 800px-Alitalia Airbus A321
    Im Cockpit eines Alitalia Passagierflugzeugs wurden 2 Kilo (!!!) Kokain entdeckt. Der Pilot verteidigte dies als Sicherheitsmaßnahme: „Würde ein Entführer dringe' ein in Cockpit, ich würde ziehe' dicke Line und ihn argumentativ labern unter die Tische bis er gebe auf, weil sich fühle wie Flasche leer.“
  • Der wegen Angeln im iranischen Hochheitsgewässer inhaftierte Donald Klein ist wieder frei. Auf die Frage, wie er nun sein weiteres Leben plane, antwortete Klein, dass er sein Lebensabend mit dem Verkauf der mitgebrachten Pläne und Zeichnungen iranischer Atomanlagen und des Präsidentenpalastes finanzieren wolle. Er sei bereits mit eBay im Gespräch.
  • Nach Praxisgebühr, Rentennullrunden, Streichung des Kindergeldes u.a. wird wieder Geld in die Staatskasse gespült. Dieses wird nun umgehend an die notleidende Deutsche Wirtschaft weitergeleitet. Ein Regierungssprecher: „Wenn nur 5% der Milliardeneinsparungen, die unsere Unternehmenssteuerreform für die Wirtschaft bedeutet, in Form von Schmiergeldern wieder zu uns zurückfließt, kann unsere Politik als gelungen betrachtet werden.“
  • Renate-kuenast-2006
    Renate Künast fordert bundesweites Verbot für Stand-By-Tasten. Dadurch könnten zwei Atomkraftwerke eingespart werden. Der Verband der Unterhaltungselektronik fordert eine Off-Taste für Renate Künast. Damit könne man den Politikverdruss zweier Kleinstädte einsparen.
  • Die Veröffentlichung des 7. Harry Potter-Bandes wirft ihre Schatten voraus. Yoko Ono erklärt: „Ich bin eine Hexe!“
  • Neuester wahnwitziger Auswuchs der Komplettvermarktung ist das aufziehende Hochdruckgebiet Maggi, benannt nach dem bekannten Suppenersatzfabrikanten. Kommende Wetterevents: die Dürreperiode Lagerfeld und die keimfreie Vollverwüstung Domestos. Der Klimawandel wird uns in Zukunft präsentiert von der Industrie und Handelskammer.
  • Der Verfassungsschutz schlägt vor, zur Informationsgewinnung in Zukunft auch verstärkt wieder auf Folter zu bauen. Dazu ein Experte: "Ohne Folter hätte ich zum Beispiel nie erfahren, dass meine Nachbarin eine Hexe ist, oh Verzeihung, ich meine natürlich war."
  • AKTUELL! Laut einer Forsa-Umfrage lehnen 60% der Deutschen den Zuzug von ausländischen Fachkräften mit Integrationspotential ab. Man bleibt eben lieber unter sich und schafft die Wirtschaftszweige, in denen hochqualifiziertes Personal fehlt, einfach ab.
  • Kardinal Lehmann hat sich öffentlich für die von katholischen Geistlichen angestrengten Vergleiche der israelischen Palästinenserpoltik mit der Ghettoisierung der Juden durch die Nazis entschuldigt und betont, es handele sich um ein Missverständnis. Die Bischöfe hätten vielmehr Ehud Olmert direkt mit Adolf Hitler vergleichen wollen. Claudia Roth atmete daraufhin erleichtert auf.
  • Frühlingserwachen in Afghanistan. Sowohl die ISAF-Schutztruppe als auch die Taliban haben eine groß angelegte Frühjahrsoffensive angekündigt. Der Kartenvorverkauf beginnt heute, sichern Sie sich die besten Plätze!
  • Friedhof
    In Bayern ist ein jüdischer Friedhof von Anhängern der CSU geschändet worden. Etwa 60 Grabsteine wurden zerstört und durch Büsten des ehemaligen Vorsitzenden Edmund Stoiber ersetzt. Claudia Roth ist schockiert über diese Tat und bekam einen simulierten Heulkrampf.
  • Ein 26-jähriger, übergewichtiger Chinese hat sich im Internet zu Tode gesurft. Während der Feiertage hatte er versucht, den Artikel über TCM in der deutschen Uncyclopedia zu entziffern und verstarb aus Gram über seine mangelnden Deutschkenntnisse.
  • SCHOCK! Der DAX folgt seinem Vorbild dem DUX und verliert innerhalb von zwei Tagen fast 5% seines Wertes. Die Anleger sind verunsichert und investieren nun vestärkt in Gold, Fleisch, Verlegenheitsartikel und Artikelstümpfe.
  • Die Bundesregierung kündigte an, die Klimaerwärmung wirtschaftlich zu nutzen. In Zukunft sollen Wärmewandelwerke, sogenannte WWWs staatlich subventioniert werden.

[Bearbeiten] Februar 2007

  • Laut unbestätigten Gerüchten will das Verkehrsministerium angeblich eine Erhöhung der Steuerlast für überdimensionierte Luxuslimousinen, dekadente Sportwagen und spritfressende Innenstadt- SUVs durchführen. Dazu Wolfgang Tiefensee: "Das ist natürlich Unfug! Die Umstrukturierung der KfZ-Steuer wird logischerweise auf ein breites Spektrum von Alltagsfahrzeugen abzielen und nicht auf unverzichtbare Statussymbole und rollende Penisprothesen."
  • Rollator
    Nach zähen Verhandlungen hat nun auch der Bundesrat der Gesundheitsreform zugestimmt. Unternehmen Sozialstaatliche Euthanasie hat begonnen. Noch in der Nacht ziehen erste GKV-Kommandos durch Seniorenstifte und konfiszieren teure Medikamente.
  • Die bevorstehende Freilassung Brigitte Mohnhaupts hat offensichtlich auch die italienischen Roten Brigaden, die sich für mehr Tomaten und weniger Mozarella auf Pizzen einsetzen, wieder aus der Versenkung gelockt. 15 Personen, die Anschläge auf hochrangige Politiker planten, wurden festgenommen und in einem Pizza-Ofen eingesperrt.
  • Germanwings A319 D-AILK
    Einem moskauer Flugzeugtechniker fällt bei Wartungsarbeiten ein Schraubenschlüssel auf den Kopf. Die russischen Behörden berichtete zunächst, dass ein vollbesetzter Airbus 310 von Germanwings aus Berlin kommend von kasachischen Terroristen mit atomaren Flugabwehrraketen über Moskau abgeschossen worden sei.
  • Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie haben im Bundesinnenministerium eine fast 6 Jahre alte "Schimpansenwerkstatt" entdeckt. Es wurden mehrere Verpackungen von Antiviren- und Firewall-Software gefunden, die mit Steinwerkzeugen geöffnet worden waren.
  • Die ehemalige RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt wird nach 24 Jahren Gefängnis im Hochsicherheitstrakt aus der Haft entlassen. Auf die Frage, was für Pläne sie nun habe, antwortete Mohnhaupt: „Erst mal ein paar kleine Geiselnahmen und Banküberfälle, ich bin aus der Übung und muss mich langsam wieder rantasten“.
  • Schaeuble
    Wolfgang Schäuble gibt sich noch nicht geschlagen. Bis das Grundgesetz für den Einsatz des Bundestrojaners zurechtgebogen sein wird, erklärt er vorsorglich mal jeden zum Terroristen, der einen abschließbaren Nachttisch besitzt, schließlich sind Terrorischten ja auch klug und schreiben ihre Notizen und Anschlagpläne in Tagebücher und Poesiealben.
  • In Regierungskreisen wurde laut über eine Abschaffung der Steuerbefreiung für übertrieben große Geschäftswagen nachgedacht. Oppositionspolitiker fordern darauf auch von der Regierung einen schnellen Umstieg auf klimafreundliche Dienstwagen und verweisen in diesem Zusammenhang auf Wolfgang Schäuble, der mit gutem Beispiel vorangehen ein gutes Beispiel abgeben würde.
  • Bundesverkehrsminister Tiefensee will die Bußgelder für Raser, Drängler, Alkohol- und Drogensünder gewaltig anheben. Kritiker geben zu bedenken, dass ein ähnlich unerwünschter Effekt auftreten könnte, wie zuletzt bei der Tabaksteuererhöhung. Nämlich ein unerwarteter Sinneswandel der Bürger, der im schlimmsten Fall zu Mindereinnahmen führen könnte.
  • Die in der niedersächsischen Gemeinde Sittensen in einem China-Restaurant aufgefundenen Leichen wurden vermutlich Opfer der chinesischen Mafia. Grund für die Ermordung war vermutlich die beabsichtigte Gründung einer gewerkschaftsähnlichen Interessengemeinschaft für Schutzgeldzahler. Arbeitgebervertreter lobten das frühzeitige, entschlossene Vorgehen.
  • Der BGH erklärt verdeckte Onlinedurchsuchungen von PC durch Ermittlungsbehörden für unzulässig. Wolfgang Schäuble springt im Dreieck. Das heißt, er würde, wenn er könnte.
  • Ausnahmezustand
    Deutschland vernichtet Polen: Wir sind wieder wer! Das Urlaubsgeld für die Schiedsrichter und die Sonderprämie für die Nutten in der gegnerischen Umkleidekabine ermöglichen der deutschen Auswahl den Sieg im Handballweltmeisterschaftsfinale mit 29:25 gegen eine völlig ausgelaugte polnische Mannschaft. Trotzdem fährt keine Sau hupend durch die Gegend.
  • England hat zwischen 2003 und 2005 wiederholt Kindersoldaten in den Irak entsandt. Besonders die vier rekrutierten siebzehnjährigen Mädchen verbreiteten unter den Gesetzlosen Angst und Schrecken und brachten etliche Kämpfer zum Zerplatzen. Claudia Roth kündigte Protest an und ließ sich ihrerseits als Bundeswehrsoldatin verpflichten.
  • Italien: Da die sportliche Seite eh keinen mehr interessiert, entschließt sich der italienische Fußballverband, das Fußballspielen ganz bleiben zu lassen damit die Ultras ihren Bürgerkrieg mit den Carabinieri ohne Ablenkung durch friedliche (würg!) Fans austragen können.
  • Eine Studie sieht es als noch nicht erwiesen an, dass Handys krebsfördernd sind. Außerdem stünde noch ein Beweis für die Gesundheitsschädlickeit von Zigaretten und Crack aus.
800px-Enterprise Cruising
  • Im Entführungsfall el Masri erwirkt die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen 13 CIA-Agenten. Die USA entsenden daraufhin den Flottenverband um den Flugzeugträger USS Enterprise in Richtung Nordsee.
  • Zahlreiche amerikanische Wissenschaftler haben sich zu Unrecht über die Zensur ihrer Berichterstattung zur Klimaerwärmung durch die US-Regierung beschwert. Begriffe wie Klimakatastrophe und Erderwärmung müssen aus Publikationen und Artikeln entfernt werden, was auch rechtens ist, denn das Klima in den USA hat sich durch die Politik der Bush-Regierung nicht erwärmt, sondern dramatisch abgekühlt.
Microsoft Diktatur

[Bearbeiten] Januar 2007

  • Washington: Zehntausende Amerikaner demonstrieren für einen sofortigen Abzug der Truppen aus dem Irak. Im Gegenzug sollte einem Land der Krieg erklärt werden, das die US-Army leicht unterwerfen kann und von dem kein Amerikaner jemals gehört hat, wie zum Beispiel Frankreich oder Tauberbischofsheim.
  • Braunschweig: Aus dem gesamten Bundesgebiet treffen Kipplaster in dem beschaulichen Kaff ein, die bis oben mit Nutten und Crack gefüllt sind. Peter Hartz will seine Bewährung feiern.
  • Bundesaußenminister Steinmeier gibt im Fall Kurnaz sein Ehrenwort. Frau und Kinder in großer Sorge. Sämtliche Hotelreservierungen und ein fürs Wochenende geplanter Fallschirmsprung werden storniert.
Schneechaos
  • Nur fürs Protokoll: auch wenn andere Nachrichtenorgane mindestens 2 Wochen normalen Winter dazu benötigen werden, um diese Schlagzeile zu bringen, dieses Jahr sind wir die Ersten!
    Schneechaos! Kommt jetzt die nächste Eiszeit? Ha! BILD-Zeitung go home.
  • In den Chefetagen der Deutsche Bahn wird nach dem Ausnahmezustand, der durch den Orkan Kyrill verursacht wurde, über den Einstieg in ein neues Marktsegment nachgedacht. Ein Bahnsprecher: "Keiner soll sich einbilden, die Bahn hätte irgendwas zu verschenken . Wer in unseren Bahnhöfen übernachtet, soll dafür auch bezahlen. Immerhin sind wir im Vergleich noch günstiger als das konkurierende Hotelgewerbe."
  • Stahlträger marode
    Berlin: Gott kann es einfach nicht lassen. Obwohl er sich ständig in die US-Außenpolitik einmischen muß, hat er anscheinend doch Zeit gehabt, seinen Zorn an der blasphemischen Karikatur einer Kathedrale, die sich Berliner Hauptbahnhof nennt, auszulassen. Kreationisten bestreiten vehemennt, dass es einfach nur der Sturm war.
  • Hausfrauen aufgepasst: Das Orkan-Tief Kyrill zieht heute über Europa und demonstriert dabei gratis, wie man richtig bläst.
  • Sebastian Deisler erklärt: "Ich will künftig ein ganz normaler Frührentner sein!" und verschreckt damit den Verein und zahllose Bayern-Fans.
  • Stoiber ernst
    Bayern: Närrisches Treiben in der CSU. Running Gag: am Thron von König Edmund sägen. Wenn das der Franz Joseph wüßte...
  • Die CIA warnt vor E-Mails der GEZ, die einem beim Öffnen einen Trojaner auf den heimischen PC schmuggeln. Danach wird der User ständig dazu aufgefordert wenigstens sein Autoradio anzumelden.
  • Griechenland: Linksradikale Aktivisten beschießen die Toilette der amerikanischen Botschaft mit einem Raketenwerfer. In einem Bekennerschreiben geben sie zu sich in der Hausnummer geirrt zu haben. Eigentliches Ziel wäre die McDonalds Filiale gewesen. Dazu Condoleezza Rice: "Na, das ist doch im Prinzip das Selbe."
  • George W. Bush ändert auf Befehl von Gott seine Irak-Strategie. Nachdem er zugab, bisher planlos agiert zu haben, will er es von nun an mit einer radikalen Konzeptlosigkeit versuchen.
  • Die von der Großen Koalition angedrohte Gesundheitsreform zeigt erste positive Wirkungen. Laut einer Umfrage will ein Drittel der Bundesbürger im Falle der eigenen Pflegebedürftigkeit das Sozialkassenverträgliche Frühableben durch Selbstmord herbeiführen.
  • Der Personalnotstand in der US-Armee nimmt bedrohliche Formen an. So forderte jetzt die Armeeführung in einem Rundschreiben 71 im Irak verstorbene Soldaten zur Rückkehr in den aktiven Dienst auf.
  • In der VW-Affäre um Korruption und Geschäftsorgien auf Firmenkosten hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten und eheamligen VW-Betriebsrat Hans-Jürgen Uhl erhoben. Ihm soll auf Kosten der Firma eine komplette Vegaserbehandlung spendiert worden sein, die zum Glück nicht so teuer ausfiel, da Uhl an chronischem Ejaculatio praecox leidet.
  • Vorsicht! Am 31.12. ist Silvester. Es kann passieren, dass innerhalb weniger Sekunden plötzlich das Jahr 2007 anbricht.
  • Die Firma Siemens hat den Verteidigungsminister erfolgreich bestochen und konnte sich einen Milliarden-Auftrag zur Ausstattung der Bundeswehr mit GPS-gestützen Schädeldetektoren sichern.
  • Ein Wasserschaden hat der Firma Beate Uhse das Weihnachtsgeschäft vermiest. Tausende aufgeweichter Gurken, Zuchinis und Auberginen fanden nicht den Weg zum Kunden und bescherten der Firma Umsatzeinbußen in Höhe von 15 Millionen €.
  • Ein Fertiggericht hat das Todesurteil gegen Saddam Hussein bestätigt. Innerhalb von 30 Tagen soll der gestürzte Diktator nun durch den Strang sterben. Saddams Henker wird jetzt durch ein landesweites, von RTL organisiertes Henkercasting (Irak sucht den Superhenker-ISDSH) ermittelt.
  • James Brown, der Godfather of Soul wurde gestern von einer Sexmaschine überfahren und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.
  • Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die UNA endlich zu einer Iran-Resolution durchringen können, die allen Mitgliederstaaten den Export atomwaffenfähigen Poloniums in den Iran verbietet. Der iranische UNA-Botschafter reagierte empört und kündigte an, das Land werde sich in Zukunft das nötige Material mit der Hilfe von Suchmaschinen beschaffen.
  • Schwerer Fall von Schizophrenie! Floyd Landis, David Hasselhoff und die italienische Fußballnationalmannschaft behaupten ein und die selbe Person zu sein, mit dem Ziel, so zum Sportler des Jahres 2006 gewählt zu werden.
  • Erfolg auf der ganzen Linie für die James Bond Merchandise-Abteilung: Die Posse um die Ermordung von Viktor Liwinenko, von der jeden Tag eine neue Folge erscheint, hält die Zuschauerzahlen des aktuellen Geheimagenten-Thrillers konstant hoch.
  • SPD-Obergenosse Kurt Beck hat auf einer Wahlkampfveranstaltung einem Arbeitslosen empfohlen, sich zu waschen und rasieren, um eine Arbeit zu bekommen. Dieser revolutionäre Tip führt nun zu einem sprunghaften Anstieg der Duschgel- und Rasierschaumumsätze in Deutschland und kurbelt die ohnehin schon brummende Wirtschaft weiter an.
  • Nach der Havarie des Frachters Napoli vor der südenglischen Küste warnt der Bundesgrenzschutz nun vor einer Asylantenschwemme. Strandräuber stehlen die in den vom Schiff gefallenen Containern verstauten Asylanten und verkaufen sie an deutsche Menschenhändler weiter, die die Illegalen dann auf Flohmärkten verhökern.
Steinmeier grinsend
  • Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier betont, dass die Bundesregierung im Falle einer Entführung eines deutschen Bürgers alles in ihrer Macht stehende tun würde, um diesen zu befreien, es sei denn er ist gebürtiger Türke und wird von den USA festgehalten.
  • Jörg Kachelmann hat herausgefunden, dass der Orkan Kyrill durch einen Nieser des russischen Boxers Nikolai Sergejewitsch Walujew ausgelöst wurde.


[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects