Nebel

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nebel ist mit Wasser angereicherte Luft die eine breit gefächerte Palette von Einsatzmöglichkeiten bietet. Zum Einsatz und der Erzeugung von Nebel sind jedoch nur wenige Institutionen unter Aufsicht einer staatlichen Kontrollbehörde berechtigt.

[Bearbeiten] Nebelerzeugung

FN2

Nach Öffnen des Deckels tritt der gefährliche Inhalt völlig ungehindert aus.

FN1

Dilletantisch gefälschter Nebel in einem völlig inadäquaten Behälter.

Dampf

Dampfbad - moralisch verwerflich in mehr als nur einer Hinsicht!

Die Produktion von Nebel ist im Prinzip so einfach, dass sie grundsätzlich jeder Hauptschulabbrecher durchführen könnte, der über eine Dusche verfügt. Dieser verunreinigte Nebel, in Fachkreisen „Dampf" genannt, wird, ähnlich wie das Crack in Crackküchen, in „Dampfbädern“ erzeugt und bringt in Kanistern abgefüllt hohe Preise auf dem Nebelschwarzmarkt. Durch die hohen Grade an Verunreinigung in durchschnittlichen Badezimmern (u.a. Kalk, Urinstein, Katzenstreu) kontaminierte Dampf kann heftige physische Unverträglichkeitsreaktionen wie Atemnot oder Oktandemenz hervorrufen. Da er zudem meist auch noch hochenergetisch aufgeladen ist, wirkt er mutagen, bzw. zellschädigend. Das heißt Dampf wirkt cancerogen. Aus diesen Gründen wird von seriösen Nebelverwendern nur hochreiner industriell gefertigter Nebel verwendet.

[Bearbeiten] Industrielle Nebelsynthese

Hier wird freseniusgeprüftes Dihydrogenmonoxiddestillat (DHMD) zunächst in mineralische Formlinge zwangsgemischt. Diese werden in mehrfamilienhausgroßen Gegenstrom-Wärmetauschern langsam erhitzt. Erfolgt die Aufheizung zu schnell, kann es zu explosionsartiger Sublimation des DHMD kommen, was nicht nur den Formling zerreißen, sondern auch den Gegenstrom-Wärmetauscher sprengen würde. Das DHMD wird also langsam sublimiert und der Rohnebel über Absaugungen abgeführt. Der größte Teil der zugeführten Energie verbleibt im mineralischen Formkörper. Ebenso werden in diesem eventuelle Verunreinigungen gebunden. Die verbrauchten Formlinge werden hinterher vermahlen und können als Kunstdünger oder - bei besonders starker Verunreinigung - als Grundstoffe für C-Kampfstoffe verwendet werden. Es ist übrigens scharf sanktioniert verbrauchte Formlinge in den Iran oder nach Nordkorea zu liefern.
Die im Rohnebel enthaltene Energie wird durch sich um die kilometerlangen Absaugrohre windenden Kühlschlangen rekuperiert, bis sich der Rohnebel kurz vor dem Taupunkt befindet. Dieser Schritt ist sehr kritisch, denn sollte der Taupunkt unterschritten werden, wird aus dem Nebel wieder liquides DHMD ausgefällt. Dies wäre fatal für die Lebensdauer der Stahlrohre. Um die Lebensdauer insgesamt zu erhöhen werden diese übrigens emailliert, alternativ können glasierte Keramikrohre verwendet werden. Dann dauert der Kühlprozess aber bis zu drei Mal so lang.
Über das sogenannte Nebelhorn wird der Nebel in temperierte Transportbehälter abgefüllt und zur Nebelbank transportiert, die den Nebel so lange in unterirdischen Stollen einlagert bis dieser zum Einsatz gebracht werden soll. Der Nebeleinsatz selber erfolgt durch sog. Nebelwerfer.

[Bearbeiten] Ablaufschema

Untenstehend der Produktionsprozess des Nebels in schematischer Darstellung:

Nebelwerk

[Bearbeiten] Falschnebel

Neben dem bereits erwähnten völlig unberechenbaren Dampf bringen skrupellose Plagiatoren noch andere gefälschte Nebel auf den Markt. Die gesundheitlichen Folgen für die Falschnebelopfer sind zumeist verheerend. Im Folgenden eine Unterscheidungshilfe für Nebel und seine Abarten.

Bezeichnung visuelle Wahrnehmung olfaktorische Wahrnehmung taktile Wahrnehmung haptische Wahrnehmung
Nebel weißlich grau, eingeschränkte Sichtweite geruchsneutral feuchtkühl geschmacksneutral
Dampf weißlich, stark eingeschränkte Sichtweite abhängig von den enthaltenen Verunreinigungen schwülwarm - heißfeucht, Hautläsionen, Verbrennungen beißend scharf
Rauch grau, schwarz, schwefelgelb, lila wie verbrannt heißtrocken, Augenbrennen abhängig vom Ausgangsprodukt
Smog dunkelgrau cycloalkanbasiert aromatisch Augen lösen sich auf, Lungen bluten süßlich
Erdgas farblos wie Furz luftartig faulig, wie vom Hühnerarsch

[Bearbeiten] Nebeleinsatz

Nebelwerfer

Nebelwerfer im Einsatz

Wichtige Verwender von Nebel sind das Verkehrsministerium in einer Interessengemeinschaft mit dem ADAC und der Automobillobby. Während das Verkehrsministerium im Rahmen der Sicherheit auf den Straßen durch den Einsatz die Durchschnittsgeschwindigkeit erheblich abzusenken trachtet, profitieren die Automobillobby und die Abschleppdienste erheblich an den durch Nebeleinsatz hervorgerufenen Unfällen. Daher unterstützen ADAC und Automobillobby das Verkehrsministerium regelmäßig mit großzügigen Spenden. Neuerdings wird dieses Vorgehen auch durch das Ministerium für Umweltschutz und Reaktorsicherheit unterstützt, da langsam fahrende Autos irgendwie gut für die Umwelt und das Klima sein soll.
Auch das Militär soll regelmäßig Nebel einsetzen um seine Operationen bei robusten Mandaten etc zu verdecken. Aber wie beim Barras so üblich unterliegt das der Geheimhaltung von wegen nationaler Sicherheit und so.
Die Nahrungsmittelindustrie setzt Nebel ein um Zuckerwatte zu erzeugen. Zur Herstellung dieses wichtigen Nahrungsergänzungsmittels werden Baumwollflusen auf etwa 100°C erhitzt, dann wird Nebel in die Baumwollpuschel eindedüst. Zum Abschluss noch in Zuckerwasser tauchen - fertig.
Technische Grenzen werden dem „Vernebeln“ durch die sehr begrenzte Haltbarkeit des Nebels außerhalb der kontrollierten Umweltbedingungen in Fabrik und Nebelbank gesetzt. Nebel in „freier Wildbahn“ hält sich für gewöhnlich nur wenige Stunden, danach löst er sich sprichwörtlich in Luft auf.

[Bearbeiten] Rechtliches

Dieser Abschnitt stellt die rechtliche Situation in Deutschland dar.
Wenn jemand eine Ahnung hat wie das woanders aussieht, dann gebe er/sie/es seinen/ihren Senf auch noch dazu.
Wenn nicht ist es uns auch egal.


Gemäß Artikel 26 Absatz 2 Grundgesetz (GG) ist Privatpersonen der Besitz, Erwerb, sowie das Führen und die Überlassung von Nebel streng verboten. Ausschließlich vom Bundesinnenministerium zertifizierte Organisationen und Behörden haben die Genehmigung für den Erwerb und Einsatz von Nebel.

[Bearbeiten] Zertifizierte Unternehmen

Nebel

Vernebelte Autobahn. Na, noch Lust richtig draufzutreten?

  • ADAC
  • Südzucker
  • Krauss Maffey - Wegmann
  • Rheinmetall Defence

[Bearbeiten] Zertifizierte Behörden und Organisationen

  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Bundeswehr
  • Bundespolizei (nicht bestätigt)

[Bearbeiten] Zuwiderhandlungen

Zuwiderhandlungen gegen Artikel 26 GG werden im Strafgesetzbuch nach § 80 Strafgesetzbuch geahndet. Die Strafe beträgt nicht unter 20 Jahren Zuchthaus. In Fällen von Nebelmißbrauch lebenslänglich. Unter Nebelmißbrauch fallen insbesondere der Einsatz von Nebel zur Verschleierung krimineller Aktivitäten (insbesondere bei Steuerhinterziehung und Schwarzseherei) sowie die Verschleierung von Rüstungsgeschäften mit Schurkenstaaten.

[Bearbeiten] Literatur

  • Blasius, H.: Alles heiße Luft? - Erstaunliches über den Nebel. Schall und Rauch, ISBN 6-2616-0477-5
  • Foster, H.: Historische Nebelerzeuger - Die Nebelinseln. Eisenherz - Verlag, Thule, ISBN 5-6882-2673-6
  • Niebel, D. und Ebel, K.: Die Nebelproduktion im Wandel der Gezeiten. Schall und Rauch, ISBN 1-3115-8766-2
AdW
Dieser Artikel ist
AdM
Dieser Artikel ist
Artikel des Monats September 2012

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects