Oasis

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Inuse Wenn das Ende kommt, sollte man vorbereitet sein !

Sicher ist hier jemandem beim Fertigstellen des Artikels etwas ganz Wichtiges dazwischen gekommen. Jetzt naht die Zeit heran, dieses Lebenswerk zu vollenden.


Oasis sind eine 4 bis 5 Mann starke Kopierwerkstatt aus Manchester in Großbritannien. Sie selbst bezeichnen sich hingegen als beste Rock'n'Roll-Band seit den 1990er Jahren n. Chr. Die Hauptsongwriter sind John Lennon und Paul McCartney. Die mediale Unaufmerksamkeit konzentriert sich jedoch auf das Brüderpaar Ga-lala-gher, das das Playback an der Gitarre und das wiederholte Singen von "Yeah" und "Yeah Yeah" unter sich aufteilt.

Zu ihren berühmtesten Werken zählen präzise Nachbildungen der Songs von den Beatles, Sex Pistols und den Rolling Stones wie Some Might Steal, I Love Ice-Cold Champagne und How To Live Forever (Frankenstein's Theme). Zu lokaler Bekanntheit gelangten Oasis durch das Schnupfen der längsten Kokain-Linie der Welt (siehe Guinness-Buch der Rekorde 1994) und durch die Ermordung aller Mitglieder der britischen Gruppe Blur nach einem Streit über das Vorrecht in einem NME-Artikel erwähnt zu werden.

[Bearbeiten] Wissenswertes

Die Brüder Noel (genannt Weihnachtsmann) und Liam (genannt Johnny Rotten für Arme) sind dafür gefürchtet ihre Fans vor Gitarrenwände laufen zu lassen und ihre Kritiker mit AIDS zu beschmeissen - sie selbst sind wegen dionysischer Blutalkoholkonzentrationen dagegen völlig immun.

Nach den beiden Erfolgsalben Maybe That Shit Sells und What's The Story? Help! I'm Dyslexic folgte mit I Don't Know Where Here Is 'Cos I'm Fucking Drunk die erste Enttäuschung. Daraufhin verließen der Glatzkopf, welcher bisher nur als Schreibunterlage für die Millionen Dollar Schecks fungierte und ein namenloser Marihuana-Dealer die Band. Aus Frust darüber entschlossen sich die verbliebenen Mitglieder der Welt zu beweisen, wie schlecht sie wirklich sein konnten und veröffentlichten das Schlaflied-Konzeptalbum Run Out Of Other People's Songs. Die Kritiken waren vernichtend und die Band stand vor ihrem völligen Ende, konnte sich aber mit dem Verkauf ihrer Seele an den Teufel (im Manchester Slang: Sony) über Wasser halten.

Ein neues Konzept musste her und man beschloss die alten Songs einfach neu aufzunehmen und ihnen nur andere Titel zu geben. Niemand bemerkte diesen Schwindel und die Verkaufszahlen stiegen allmählich wieder an. In Knebworth spielten sie ein fast ausverkauftes Konzert vor der gesamten britischen Bevölkerung. Vor Freude darüber heirateten Noel und Liam zuerst sich gegenseitig, dann einen Harem voller schlanker Blondinen. Ihr aktuelles Album I Believe I'm The Best enthielt mit der Hitsingle I'm Important, You Are Not einen neuen Klassiker, der alte Fanscharen wieder zurückkehren ließ.

Laut Aussagen Noels soll irgendein Songwriter vor kurzem den besten Song aller Zeiten geschrieben haben. Wenn Noel diesen gefunden hat, wird er ihn unter dem Titel Best Song of the world veröffentlichen. Weil er seinen Bruder Liam jedoch so abgrundtief hasst, wird er dies heimlich auf einem Solo-Album tun und den ganzen Ruhm für sich einstreichen. Nachdem ein Musikmagazin behauptete, Coldplay hätten bereits 2001 den besten Song der Welt geschrieben, widmete Noel aus Hass darüber ein Antilied dazu namens Stop The Clocks.

[Bearbeiten] Die Band

Liam: Der verstoßene Neffe von Queen Elizabeth. Hat dieses Schicksal nie ganz verwunden und griff deswegen zur Flasche. Im Alkoholrausch fühlte er sich von seinen Schneidezähnen beleidigt und schlug sie sich selbst aus. Er ist bekennender Elton John Fan und trägt deswegen auch bei tiefster Dunkelheit Sonnenbrillen. Nachdem er Visionen von Songbirds hatte, die zu ihm sprachen, begab er sich ohne Erfolg in eine Entzugsklinik.

Noel: Er besitzt nach eigenen Angaben die größte und musikalisch weitgefächertste Plattensammlung der Welt (Revolver, Abbey Road, Rubber Soul). Ließ sich zum 30. Geburtstag eine schokoladenfarbene Boeing-737 schenken, obwohl er gar keinen Flugschein besitzt. Sein Lieblingsgetränk ist englischer Tee mit Milch und ordentlich Drogen am Morgen. Obwohl er Linkshänder ist, spielt er mit beiden Füssen Gitarre.

Gem Archer: Ist zwar einer der besten Gitarristen Englands, traut sich aber dies nicht öffentlich zu machen, aus Angst Noel würde ihm deswegen auf die Schnauze hauen.

Andy Bell: War früher Schwul sowie Sänger bei Erasure. Ist danach zur Heterosexualität konvertiert und schreibt nun Oasis-Coversongs für die Band.

Zak Starkey: Geplant war den alten Drummer Alan White durch einen Klon von Ringo Starr zu ersetzen. Der damit beauftragte Maharishi Mahesh Yogi verwechselte allerdings dessen DNA mit der von Keith Moon. Zak Starkey spielt in seiner Freizeit auf Pete Dohertys Kopf Schlagzeug, was dessen rapiden Haarausfall zur Folge hatte.

[Bearbeiten] Fehden

Oasis sind berüchtigt für ihre verbalen Gefechte sowohl untereinander als auch mit Kollegen. Nicht selten kommt es vor, dass die Gruppe Journalisten oder andere Musiker grundlos beschimpft.

  • Über Bloc Party sagte Noel beispielsweise: "Fookin' indie shite."
  • Über Franz Ferdinand: "Fookin' indie shite."
  • Über die Beatles: "Fookin indie shite."
  • Über Bruder Liam: "He is a son of a bitch....Oh, wait a moment.."
  • Über Kylie Minogue: "I wish she was indie so i could call her shite."
  • Über sich selbst dagegen: "Actually I'm very modest, you know."
Spezialprojekte
projects