Papier

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Papier, auch Paper genannt, ist ein unentbehrliches Utensil zur sachgemäßen Verwendung von getrockneten Hanfblüten. Diese ist nämlich das Rauchen.

Hat man kein Papier zur Hand, kann man auch die Hand selbst als Papier verwenden, tut aber sehr weh, stinkt ein wenig und geht nur zweimal. (Außer natürlich gesetzt den seltenen Fall, dass der Benutzer mehr oder weniger als zwei Hände hat)

Angeblich soll es Leute geben, die mit verschiedenen Stiften (Stahlstiften, Kartoffelstiften) auf Papier schreiben oder daraus sogenannte Bücher machen. Ein solcher Fall wurde allerdings noch nie beobachtet, da es sowieso nicht zu erwarten ist, im Zeitalter der Computer und Handys etwas anders als diese beiden zu verwenden.

[Bearbeiten] Geschichte

Das Wort Papier kommt von Pampers. Diese bestehen aus Celluloseverbundstoffen und Plastik. Da Plastik merkwürdig schmort, wenn man es anzündet, ließ man es zur Papierverwendung weg. Da die Pampers nun immer noch Scheiße zum Rauchen waren, machte man sie immer dünner, bis sie fast durchsichtig waren. Das ist das heutige Papier, aus dem man Joints und Zigaretten drehen kann, wenn man es mit dem gewünschten Material füllt.

[Bearbeiten] Papier und Staat

Sollte es mal auf einer Behörde nicht sehr zügig voran gehen, so wird man oft mit "Papier ist geduldig" vertröstet. Diese Redewendung wird im allgemeinen auch dann verwendet, wenn zwischen Planung (auf dem Papier) und Realisierung einige Zeit vergeht, sofern die Planung überhaupt realisiert wird.

Spezialprojekte
projects