Placeboeffekt

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

"Placebo ? No thanks, I don't like Folkmusik"

~ Puff Daddy über den Placeboeffekt

[Bearbeiten] Definition

Der Placeboeffekt ist eine Erfindung von Horst Seehofer. Ihm saßen seit Jahren die Pharmakonzerne im Nacken, deren Anteilseigner (Hedgefonds, Heuschrecken usw.) endlich durchgreifendende Kursgewinne erwarteten. Seehofer kam auf die Idee, Vogelkot (getrocknet, in Pulverform) und Heidesand in Pillenform zu verpacken und zu verkaufen, dem Verbraucher aber weiszumachen, er werde endlich wirksame Medikamente bekommen.

[Bearbeiten] Erfolge

Der Erfolg war durchschlagend. Die Verbraucher rannten begeistert in die Apotheken und kauften 25% mehr Tabletten, ganz gleich, daß diese im Schnitt um 25% verteuert wurden. In Deutschland werden Preisaufschläge seit jeher sehr freudig und willig aufgenommen (vergl. GEZ).

[Bearbeiten] Forschung

Forschung und Wissenschaft begannen, die neuen Pharmazeutika zu untersuchen. Das Ergebnis war die grösste Sensation, seit Paracelsus 1350 a.D. die Doktorspielchen einführte (und an seinen jüngeren Schwestern praktizierte, 9 und 12)

- Weil die Verbraucher an die Wirksamkeit der Vogelkot-Heidesandpillen glauben, wirken sie auch.

Seither brüstet sich eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern mit der Entdeckung des Placeboeffektes. Völlig zu unrecht ! Es ist und bleibt nichts anderes als eine Erfindung Horst Seehofers, der dafür den Nobelpreis erhalten soll.

[Bearbeiten] Sonstiges

Es liegt aber im Dunkeln, wie er auf den Namen "Placeboeffekt" gekommen ist. Als Grund vermutet man entweder seine Vorliebe für die gleichlautenden englischen Britpopmusiker oder für den Opernsänger Placebo Domingo.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects