Polonium

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Polonium ist eine hochradioaktive Substanz, die von der polnischen Forscherin Marie Curie im Auftrag des russischen Geheimdienstes erfunden wurde. Zum Faschingsbeginn am 11.11.2004 verstarb Palästinenserpräsident Arafat in einem Pariser Hospital, nachdem er vom israelischen Geheimdienst vergiftet worden war. Im November 2006 wurde der russische Ex-Spion Alexander Litvinenko mit einer kleinen Prise Polonium vergiftet und verstarb geheimnisvoll in einem Londoner Krankenhaus.

[Bearbeiten] Polnischer Auflauf

Polonium wird aus polnischen Kartoffeln, Wódka, Hansa Pils und Barszcz gewonnen. Zu gleichen Teilen werden die Ingredenzien in einen polnischen Blechtopf geschüttet und von einem polnischen Geheimdienstler eine polnische Woche (3 Tage) lang mit Wermut-Ionen beschossen. Danach muss die Emulsion 4 polnische Monate (17 Tage) lang in einem Saumagen säuern, bis sie die nötige radioaktive Strahlung von 250.000 polnischen Becquerel pro polnischer Stunde (20 Minuten) erreicht hat. Dann ist das Polonium fertig und kann von britisch prorussischen Geheimdienstlern zur Vergiftung antirussischer Ex-Spione verwendet werden. Pünktlich zum EU-Russland-Gipfel am 24. November 2006 in Helsinki, der an dem Widerstand Poloniens scheitert, ist auch der polnische Patient tot.

[Bearbeiten] Chemische Formel

\mathrm{{ }^{209}Hansa Pils + ^{666}Wodka +  ^{312} Barszcz - ^{98}Kartoffeln  *   ^{1.200.000} Wismutionen \rightarrow { }^{210}Bi \rightarrow { }^{210}Po + \beta^-} = TOT

[Bearbeiten] Weblinks

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects