UnNews:NASA bereitet gefälschte Marslandung vor

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußabdruck

Die ersten menschlichen Fußabdrücke auf dem Mars.

Washington (USA), 2.06.2008: Die NASA-Sonde Phoenix, zur Zeit auf dem Mars, hat damit begonnen, menschliche Fußabdrücke in den Sand zu malen. Dies gehört zu den Vorarbeiten für die bemannte Marslandung, die nach den Plänen des amerikanischen Präsidenten George W. Bush etwa im Jahr 2020 gefälscht werden soll.

„Für die erfolgreiche Durchführung einer gefälschten bemannten Marsmission sind natürlich noch zahlreiche weitere Vorbereitungen erforderlich,“ erklärte ein NASA-Sprecher gegenüber UnNews. „Das Nachahmen menschlicher Fußabdrücke ist nur ein kleiner Teil davon. Wir brauchen auch noch authentisch klingende, kratzige und abgehackte Funksprüche mit starken Verzögerungen und eine Flagge, die überzeugend ein bisschen im Marswind flattert. Auch das Simulieren von holperigen Luftsprüngen bei der geringeren Mars-Gravitation ist eine heikle Aufgabe für unsere Choreographen.“

Das schwierigste Problem wird es aber sein, einen flotten Spruch zu finden, der Neil Armstrongs freche Ansage Ein kleiner Schritt für mich ... noch toppen kann. Der favorisierte Slogan lautet derzeit „Die Männer sind jetzt auf dem Mars, und, sind die Frauen schon auf der Venus?“

[Bearbeiten] Quellen

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects