UnNews:Opel bleibt bei GM

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Detroit (USA), 04.11.2009: Nach monatelangen Verhandlungen entschied sich der Insolvenzrat von General Motors gestern nacht bei einer Massenorgie mit brasilianischen Prostituierten gegen den Verkauf von Opel an ein Konsortium aus agbebrannten Banken und Autozulieferern. Die Bundesregierung reagierte empört und fordert nun die 1,5 Milliarden Euro zurück, die sie für Bestechungsgelder, Lustreisen und Viagra investiert hatte. GM will Opel nun in einen Fahrradhändler umwandeln und alle deutschen Standorte zu Frittenbuden modifizieren. VW-Chef Piech lachte sich nach Bekanntwerden der Entscheidung ins geballte Fäustchen und meinte nur süffisant: „So ein Schlamassel wäre uns nicht passiert, Schmieren will gelernt sein!“

[Bearbeiten] Quellen

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects