UnNews:Soziale Vereinsamung durch Drohnen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin (Peschawar), 04.06.2012: Amnesty International kritisiert den Einsatz von Drohnen.
Dieser führe zur sozialen Vereinsamung von Gotteskriegern.

Hintergrund ist ein Interview, das Antonia Rados mit deutschen Konvertiten in einer Höhle bei Peschawar führte.
Im Gespräch mit „Abu Schultz“ (Nachname der Redaktion bekannt), klagte dieser, dass „Kein Arsch“ ihn mehr
treffen möchte, seit bekannt wurde, dass er als Nummer 65897 bei Al Kaida auf der Abschussliste steht.
„Können Sie sich das vorstellen? Seit drei Wochen hocke ich in dieser Höhle!“

Das Letzte Opfer aus der Gruppe „Abu Sufyan ibn Swin“ hatte es beim Urinieren vor dem Unterschlupf gerissen,
seitdem ist der Gestank im Inneren unerträglich.

„Abu Schultz“ weiter „Wir fordern einen Stopp der Drohnenexekutionen! Der Jihad macht so keinen Spaß!“

[Bearbeiten] Quellen

Rheinzeitung

Spezialprojekte
projects