Uncyclopedia:Was lustig ist und nicht einfach nur dumm

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein paar Hinweise über die Art und Weise, wie man einen Artikel schreiben sollte und wie nicht.

Lustig ist ...

Wahrheit ist lustig

Die Wahrheit ist lustig, deshalb hat lustige Satire immer etwas mit der Wahrheit zu tun. Sie ist allerdings nicht mit der Wahrheit identisch (siehe dazu Realsatire), sondern zielt knapp daneben und wird dadurch noch ein klein wenig wahrer als die Wahrheit. Und ein klein wenig lustiger.

  • Beispiel: "Erik Estrada ist ein intergalaktischer Krieger, der während der dritten Woche der Schwangerschaft von seiner Mutter abgetrieben wurde."

Fazit: Hoppla. Komplett neben der Wahreit vorbeigeschossen. In irgend einem Paralleluniversum könnte es irgendetwas mit Wahrheit zu tun haben; in dem Universum, in dem sich auch Uncyclopedia befindet, allerdings nicht. Folglich: Nicht lustig, sondern dumm.

Wikipedia ist lustig

Wikipedia gilt als das Parodie-Wiki schlechthin. Deshalb sollten Uncyclopedianer versuchen, sich bei Aufbau und Formatierung an dieses Musterbeispiel zu halten. Die Uncyclopedia hat einen Ruf als seriöse Enzyklopädie zu verteidigen, und ein Minimum an Rechtschreibung, Grammatik und Formatierung ist dazu notwendig.

Bedingt lustig

Realsatire

Realsatire ist nur bedingt lustig – sie erhebt allerdings auch nicht den Anspruch lustig zu sein. Realsatire wird vom Leben geschrieben und zwar zumeist von Leuten, die es gar nicht lustig meinen und selbst oft nicht merken wie absurd und komisch ihre Ausgüsse sind. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen. Wenn jemand behauptet, dass ein Computer, der an das Internet angeschlossen ist, ein öffentlich-rechtliches Rundfunkempfangsgerät ist, dann klingt das absurd und an den Haaren herbeigezogen, doch leider handelt es sich hierbei um Realsatire.

Wortspiele

Wortspiele sind lustig. Allerdings ist es schwierig, Wortspiele zu machen, die über längere Zeit lustig sind. Beispielsweise über einen ganzen Uncyclopedia-Artikel hinweg. Deshalb laufen Wortspiele in Gefahr, als Stümpfe (s.u.) zu enden.

Stümpfe

Ein kurzer Witz kann ein guter Witz sein. Das wars dann aber auch schon. Uncyclopedia ist ein kollaboratives Projekt (das heißt so, weil manche zu kollabieren drohen, ob dem Unsinn, den andere hier reinschreiben). Ein kurzer Artikelanfang sollte deshalb andere dazu animieren, die Sache weiterzuspinnen und einen längeren Artikel daraus zu machen.

Makaber

Satire ist zynisch. Das war sie schon immer. Aber es gibt Themen, bei denen sollte sie sich zurückhalten oder zumindest so verhalten, dass niemand, der es nicht verdient hat, mental verletzt wird. Daher hat sich die Satire an Deutsches Recht zu halten (zumindest im Mutterland geistreicher Satire, in den angeschlossenen Gebieten, sowie mit gewissen Einschränkungen auch in den besetzten Gebieten). Desweiteren sollte Satire nicht unnötig bösartig sein, z. B. keine Anschläge verharmlosen.

Nonsens

Nonsens zählt zu den anspruchsvollsten Arten des Humors. Und damit auch zu den schwierigsten. Es gibt bei Nonsens-Artikeln keine Regeln, deshalb kann man sie leicht total verhauen. Denke daran, dass auch andere Leute über deinen Artikel lachen möchten, und dass es auch solche darunter hat, welche nicht die gleichen psychoaktiven Substanzen zu sich nehmen wie du.

@$%^&*

Die diversen Bezeichnungen für die primären und sekundären Geschlechtsorgane sowie für die Ausscheidungen des menschlichen Körpers sind den allermeisten Lesern von Uncyclopedia bereits bekannt. Du leistest also nur einen geringen Beitrag zur Allgemeinbildung, wenn du sie hier wiederholst.

Käffer

Manche Käffer haben es echt in sich. Sie sind öde, mitten im Nirgendwo und dort zu leben ist einfach nur Sch...e. Aber von dieser Sorte Kaff gibt es erstens sehr viele und was hier nicht gebraucht wird, sind sehr viele Artikel, die sich alle gleich lesen. Deshalb überleben die meisten Kaffartikel auch nicht lange und enden bestenfalls als Link hierhin. Das hat übrigens auch nichts mit der Größe des Kaffs zu tun, denn auch große Städte können enorm kaffig sein. Aus diesem Grund hat zum Beispiel Hannover (~500.000 Einwohner) keinen Artikel, Neumünster (~80.000 Einwohner) und Ochtrup (~19.000 Einwohner) hingegen schon.

Unlustig oder dumm (oder beides)

Erzählwitze

Erzählwitze? Ja, das sind die Witze, die man einfach so erzählt. Oder die auf Witzeseiten von Ramschblättern zu finden sind. Oder die man erzählt, weil man sie auf der Witzeseite des St. Pauli-Kurier (ok, kein Ramschblatt, schlechtes Beispiel) gelesen hat. Also das typische Fritzchen u.ä. Sowas wird hier nicht gerne gesehen, da die Uncyclopedia keine Seite zum Sammeln abgehalfteter Witze ist.

Insiderwitze

Hast du etwas besonders Lustiges mitzuteilen bezüglich der Größe deines Geschlechtsteils oder der Größe des Gehirns deines Lehrers? Bist du dir sicher, dass sich der Rest der Welt dafür interessiert? Wenn das so ist, dann reserviere dir schnellstens www.meinschwanzistlaengeralsdashirnmeineslehrersbreit.de und betrachte den Besucherzähler, wie er in die Höhe schnellt. Musste dein Kumpel Hubert gestern beim Colatrinken derart lachen, dass ihm die Cola aus der Nase lief? Melde das schnellstens CNN, denn diese wissen einen guten Witz zu schätzen und werden sich brennend dafür interessieren. Wir tuns nicht. Ehrlich.

Nacherzähltes

Fandest du die Simpsons-Folge von letztem Samstag besonders lustig? Oder den Monty-Python-Film, den du schon zum zehnten Mal gesehen hast? Kringelst du dich jeweils vor Lachen, wenn du die Handlung deinen Kumpels weitererzählst? Mag sein, dass du mit deiner Einschätzung richtig liegst, aber den Liebhabern des gepflegen Humors ist es lieber, wenn sie sich die Originale reinziehen können, als wenn sie die Coverversionen eines Amateurs vorgesetzt bekommen. Und was es über deine eigene Kreativität aussagt, kannst du dir selbst vorstellen. Oder vielleicht auch, mangels ebensolcher, eben nicht.

Kopiertes

Kopieren von fremden Inhalten ist die dümmste Form des Nacherzählens. Witze aus anderen Webseiten per Copy&Paste hierin zu duplizieren, ist erstens nicht der Sinn von Uncyclopedia und verstößt außerdem möglicherweise gegen das Urheberrecht.

Bekiffter Kinderhumor

Artikel über lustige Figuren aus den Kinderkanälen der Fernsehsender mit Sätzen wie:

  • „Spongebob gilt als Erfinder des Brennstoffzellengetriebenen Nasenhaarentferners (BZG-NHE) und ist in ganz England als Dozent begehrt.“ oder
  • „Schon in seiner Jugend bewohnte Patrick einen Stein direkt neben der Ananas von Spongebob. Die beiden erforschten die triste Wasserwelt um sie herum, so das sich bald schon die ersten Talente entwickeln konnte.“
  • „Bibi Blocksberg ist eine von sagen umwobene Hexe die meistens mit Kartoffelbrei in verbindung gebracht wird.“

werden dem minderjährigen, bekifften Autor zwar im Moment seines Rauschzustands lustig vorkommen, doch eigentlich sind sie nur langweilig, vollkommen unsatirisch und interessieren keinen Menschen. Solche Verlegenheitsartikel sollten lieber hier: http://www.zum.de/grundschulwiki/index.php/Hauptseite veröffentlicht werden oder noch besser: überhaupt nicht.

Beispiele

Verlinkungs-Selbstzweck-Pedias

Du hast so viele tolle Ideen, dass es schon für eine eigene "Meinekleinephantasieweltpedia" reicht? Das ist schön. Das ist kreativ. Aber leider ist es nicht das, was wir hier wollen. Wenn du zwanzig Artikel anlegst, von denen jeder nur dann verständlich ist, wenn man auch die anderen neunzehn dazu lesen muss, dann wird das sehr schnell langweilig und das einzige, was Satire nicht darf, ist langweilen. Und alles, was langweilt, überlebt hier nicht lange. Also, bevor du mit der Artikelmassenproduktion um ein und das/den/die selbe fiktive Königreich/Karnevalsverein/örtliche Gemeinde anfängst, überleg lieber erst, ob sich das alles in einem größeren Artikel zusammenfassen lässt.

Siehe auch

Spezialprojekte
projects