Vi

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vi (aus dem englischen: Very Irritating, sehr verwirrend) ist ein Texteditor, der dem schreibwilligen Nutzer den Tag durch ungewollte - aber nützliche - Textumstrukturierungen verschönert. Vi wird umgangssprachlich auch das Russische Roulette unter den Texteditoren genannt.

Vim split

Vi in voller Pracht. Split erleichtert die Übersicht.

[Bearbeiten] Zitate

"Why would I want to code with my wee?"

~ Richard Stallman, Weihnachtsmann


[Bearbeiten] Funktionsweise

Vi besteht offiziell aus drei Modi:

  • Dem Befehlsmodus
Umgangsprachlich auch der "Spaßmodus".
  • Dem Kommandozeilenmodus
Braucht man nur, um Vis kreative Ergüsse zu speichern und die editorgewordene Hölle zu verlassen.
  • Dem Eingabemodus
Falls man es bis hier schafft, kann man wirklich Text eingeben. Ja, wirklich.


[Bearbeiten] Der Befehlsmodus

Nach dem Starten von Vi landet man im Befehlsmodus. Das macht Sinn, denn der Befehlsmodus ist mit Abstand der lustigste. Selbst ungeübte Benutzer erkennen schnell den hohen Spaßfaktor und die kreative Selbstverwirklichung dieses Modus. Am besten vi mit vi /etc/passwd starten und einfach mal drauflosdrücken. Worte werden getauscht, Zeichen gelöscht oder verschoben. Prefixe kommen und gehen, ebenso wie coole Sonderzeichen. Höchstwahrscheinlich kommt am Ende so etwas heraus.


                       _. - ~ ~ ~ - .   
   ..        __.    .-~               ~-.  
   ((\      /   `}.~                     `.  
    \\\    {     }               /     \   \  
(\   \\\~~^      }              |       }   \     
 \`.-~ -@~      }  ,-.         |       )    \   
 (___     ) _}   (    :        |    / /      `.   
  `----._-~.     _\ \ |_       \   / /- _      `.   
         ~~----~~  \ \| ~~--(  + /     ~-.     ~- _   
                   /  /         \  \          ~- . _ _~_-_. 
                __/  /          _\  )   
              .<___.'         .<___/   


[Bearbeiten] Der Kommandozeilenmodus

Drückt man die "Esc"-Taste und dann ":", gelangt man in den Kommandozeilenmodus - meistens zumindest. Manchmal muss man einfach öfter drücken. Manchmal auch vorher Entfernen. Manchmal erst "i" - oder "a". Ab und an hilft es einfach mal auf die Tastatur zu hauen oder mit der ganzen Handfläche draufzudrücken. Theoretisch zumindest kommt man mit "Esc" und ":" in den besagten Modus. Sollte man es irgendwann tatsächlich geschafft haben kann man "w" eintippen und "Enter" drücken, um den pulitzerpreisverdächtigen Erguss zu speichern. Mit "q" verlässt man das digitale Scrabble. Da es aber nicht sicher ist soweit zu kommen, tut es meist auch ein Neustart des Rechners.


[Bearbeiten] Der Eingabemodus

Durch mehrfaches Hauen auf die "Esc"- und drücken, der "i"-, "a"-, "Einfg."-, ""- oder "¿"-Taste kommt man in den Eingabemodus. Ist aber ziemlich langweilig.

[Bearbeiten] Weblinks

Spezialprojekte
projects