Wunder

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Wunder? Nein, ich glaube nur an 42.“

~ Oscar Wilde über Wunder

Das Wunder wurde wahrscheinlich vor 2000 Jahren im Nahen Osten erfunden. Experten gehen davon aus, dass es ein PR-Gag ist.

[Bearbeiten] Pseudo-Wunder und ihre Erklärungen

  • Die Verwandlung von Wasser in Wein: Es war die ganze Zeit Wein. Mindestens! Damit lassen sich auch all die anderen "Wunder" des Laienpredigers aus Nazaret erklären.
  • Wunder von Bern: Das war kein Wunder, sondern eine Beinbewegung eines Essener Adoleszenten, die in der Schweiz einen kleinen Lederball zwischen zwei Aluminiumpfosten rollen ließ.
  • Die Wahl von Barack Obama: Das Amt des Oscar-Preisträgers, das doch viel mehr Prestige besitzt als das des Staubsaugers der Nation, war schon viel früher an einen Neger vergeben worden (Sidney Portier). Außerdem regieren in Deutschland schon seit sechzig Jahren Schwarze.
  • „Am 2.5. 2003 begann eine hölzerne Madonna, im Beisein von vier Zeugen, zu tränen. Dies tat sie 5 Minuten lang.“ - Die Erklärung ist sehr einfach. Madonna wirkte an diesem Tag so hölzern, weil sie vorher noch beim Liften gewesen war, und schnitt ein paar Zwiebeln, während ihre vier Gäste aufs Essen warteten.
  • George W. Bush hat einen IQ von 125. Das ist kein Wunder, sondern routinierte Korruption. [1]
  • Dialog zwischen Dr. Watson und Sherlock Holmes:

Holmes: Mein lieber Watson, Sie haben heute morgen vergessen, Ihre Unterhose anzuziehen. Mindestens!
Watson: Wunderbar, Holmes! Wie kriegen Sie das nur heraus?
Holmes: Ich sehe Ihren Arsch, Watson.

[Bearbeiten] Wirkliche Wunder, bezeugt von Papst Benedikt XVI., seinem Leibarzt, seiner Köchin, der Vatikanischen Glaubenskongregation™ und überhaupt

  • 2005: Bei der Bundestagswahl erhält die FDP fast 10% der wahlberechtigten Stimmen. Experten gingen bislang irrtümlicherweise von einem weit geringeren Debilitätsgrad der Deutschen aus.
  • 20. Januar 2009: Barack Obama wird wirklich US-Präsident. In den drei Monaten zwischen seiner Wahl und seiner Vereidigung sinkt allein durch ihn die Durchschnitts-Lebenserwartung eines Amerikaners um 30 Jahre.

[Bearbeiten] Rezeption

[Bearbeiten] Literatur

  • Thomas Unglaub: Wunder, Heilige und Aberglaube. Ein paar Studien. ISBN 5-3392-9225-8
  • Thomas Unglaub: "Beweise" oder Wie lege ich meine "Jünger" rein? ISBN 5-3392-9225-8
  • Thomas Unglaub: Noch ein paar Studien gegen diesen Hokuspokus. ISBN 5-3392-9225-8

[Bearbeiten] Lieder

  • Wunder gibt es immer wieder, Leni Riefenstahl, 1944
  • Stevie Wonder: 50 Magic Moments, 1992
  • Wundert euch nicht ..., Helmut Kohl, 1999
  • Ich glaub immer noch an Wunder, Ariane Büttner feat. Guido Westerwelle, 2002

[Bearbeiten] Zitate

  • „Wunder? Nein, ich seh' nur so aus.“ - KEVIN SPACEY über sich selbst

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Referenzen

  1. IQ der "Besten"
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects