Zinsen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zinsen sind ein Druckmittel der Banken, das geliehene Geld doch nicht zu behalten und aus dem Zustand der Mittelosigkeit des Geldleihenden einen Vorteil zu ziehen. Gerne werden auch auf Girokontoüberziehungen Zinsen erhoben. Praktischerweise sind die Zahlen in % meist größer als ein Jahr Monate hat. Als Faustregel gilt also:

  • pro Monat ein 1 % nur dafür, dass man sich mal Geld nicht von seinem Nachbar geliehen hat.

[Bearbeiten] Zitat

Bei Zinsen ist es genau anders herum als bei hochprozentigem Whisky, je höher desto schlechter ist das Zeug.

Harald Juhnke über Zinsen
Stumpfsymbol Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects